In publica commoda

Augen auf bei der Kautionsüberweisung

Auf dem Wohnungsmarkt gibt es leider immer wieder schwarze Schafe, die Wohnungen anbieten, die es gar nicht gibt. Sie verlangen Kautionen oder Mietvorauszahlungen, bevor sie den Schlüssel zusenden, was dann aber nicht passiert.

Die Polizei empfiehlt:

Bezahlen Sie die Kaution erst,

  • nachdem Sie die Wohnung besichtigt haben
  • den Mietvertrag unterschrieben haben
  • und den Schlüssel erhalten haben


Falls Sie nicht vor Ort sind, beauftragen Sie einen Ansprechpartner vor Ort, der die Wohnung für Sie besichtigen kann.

Werden Sie hellhörig,

  • wenn die Überweisung über die Western-Union-Bank oder als Auslandsüberweisung erfolgen soll. Das bedeutet, dass die Betrüger in der Regel nicht ermittelt werden können.
  • wenn der Vermieter den Schlüssel per Post schicken will
  • wenn der Vermieter nicht vor Ort sein kann, um Ihnen die Wohnung zu zeigen.



Sollten Sie Opfer eine Betrugs geworden sein, gehen Sie auf jeden Fall zur Polizei!