Konzeption und Organisation

Die Veranstaltungsreihe wurde 2012 von der AG Studium und Lehre des Netzwerks Diversity der Universität Göttingen initiiert. Ein Team mit Beteiligten aus folgenden Einrichtungen organisiert die Veranstaltungsreihe 2019: Stabsstelle Chancengleichheit und Diversität, Zentrale Einrichtung für Lehrerbildung, Zentrale Einrichtung für Sprachen und Schlüsselqualifikationen, Institut für Diversitätsforschung, Koordinationsstelle Geschlechterforschung und Göttinger Graduiertenschule Gesellschaftswissenschaften. Die Podiumsdiskussion am 26.06.19 wird in Kooperation mit dem Arbeitskreis Geschlecht und Recht (AK GeRecht) durchgeführt. Die Veranstaltungsreihe wird durch zentrale Studienqualitätsmittel, Mittel der Zentralen Einrichtung für Lehrerbildung sowie des Gleichstellungs-Innovations-Fonds finanziert.