In publica commoda

Kooperationen & Projekte

Kooperationen und Projekte geben unserer Arbeit neue Impulse und erweitern das hochschuldidaktische Angebot:

  • Göttingen Campus QPLUS


Mit dem Start des von Bund und Ländern finanzierten Uni-Großprojekts für bessere Studienbedingungen Göttingen Campus QPLUS hat die Hochschuldidaktik Göttingen in der universitätsweiten akademischen Weiterqualifizierung viele neue Aufgaben dazubekommen.
In den kommenden Jahren wird eine systematische Personalentwicklung für die Lehre aufgebaut. Diese soll sich beginnend mit der Promotionsphase als kontinuierliche Weiterqualifizierung im Verlauf der Lehrtätigkeit etablieren. Neben dem Ausbau des hochschuldidaktischen Programms werden auch spezifische Angebote für das Lehre und Studium unterstützende Personal entwickelt.

Durch Göttingen Campus QPLUS ist auch eine uniübergreifende Kooperation möglich geworden: Gemeinsam mit dem Zentrum für Hochschuldidaktik der Technischen Universität Clausthal erarbeiten wir derzeit ein uni-übergreifendes Angebot für MINT-Fächer.



  • Hetairos – Lehren lernen von Prof(i)s


Seit dem Sommersemester 2010 kooperiert die Hochschuldidaktik Göttingen mit der Graduiertenschule für Geisteswissenschaften Göttingen (GSGG):
Damit kann die hochschuldidaktische Ausbildung von NachwuchswissenschaftlerInnen verbessert und ein systematischer und professionell begleiteter Einstieg in die Hochschullehre ermöglicht werden. Die grundlegende hochschuldidaktische Ausbildung wird dafür mit einer Team-Teaching- Komponente verbunden. Die TeilnehmerInnen erhalten eine komprimierte Einführung in hochschuldidaktische Grundlagen und planen gleichzeitig mit einer/m in der Lehre erfahrene/n Kollegin/en ein Seminar. Dieses wird dann, mit entsprechendem Feedback gemeinsam durchgeführt.



  • Mediatrainings in Kooperation mit der HHU Düsseldorf


Im Sommersemester 2012 können interessierte Lehrende der Universitäten Düsseldorf und Göttingen sich gemeinsam zu Themen im Bereich „Wissenschaft und Internet“ fortbilden. Angeboten von der gleichnamigen Nachwuchsforschergruppe der Heinrich HeineUniversität Düsseldorf und durchgeführt in Kooperation mit der Hochschuldidaktik Göttingen bieten sieben 90-minütigen Mediatrainings den Raum, Nutzungsmöglichkeiten von Blogs, Twitter u.v.m in Lehre und Forschung wissenschaftlich zu beleuchten und selbst auszuprobieren.
Eine Übersicht über alle Mediatrainings sowie nähere Informationen zu Organisation und Anmeldung finden Sie hier.



  • Philosphische Fakultät: Workshops für Fachtutorien


Im SoSe 2012 finden Qualifizierungsworkshops für Fachtutorinnen und Fachtutoren in Zusammenarbeit mit der Hochschuldidaktik statt. In erster Linie richtet sich das neue Angebot an Studierende der Philosophischen Fakultät. Es können sich aber auch Studierende anderer Fakultäten hier anmelden. Im Workshop haben die Studierenden die Möglichkeit, sich mit der eigenen Rolle als TutorIn auseinanderzusetzen, Methoden der Diskussionsleitung sowie Unterrichtsplanung kennen zu lernen und vieles mehr. Weitere Informationen über das Angebot gibt es hier.

  • Workshopreihe Inklusive Lehre


Studierende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung sind selbstverständlicher Teil der Hochschule. Auch Lehrende sind damit gefragt, die Belange dieser Studierenden in ihrer Lehre zu beachten und mit einzubeziehen. Im Wintersemester 2012/13 finden in Kooperation mit dem Studiendekanat der Philosophischen Fakultät und dem Diversity Management der Abteilung Studium und Lehre drei Workshops zum Thema „Inklusive Lehre“ statt, die sich insbesondere an alle Lehrenden der Universität Göttingen richten. Die teilnehmenden Lehrenden erarbeiten in dieser Veranstaltungsreihe Möglichkeiten, wie sie auf die Bedarfe der Studierenden mit Behinderung oder chronischer Erkrankung didaktisch eingehen können.
Die Workshops bauen nicht aufeinander auf und können auch unabhängig voneinander besucht werden.