Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Landesministerien, Hannover



Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

  • Promotionsprogramm "Gestaltung mobiler Informationssysteme in der Digitalen Transformation"
    Das Promotionsprogramm ist in der Wirtschaftsinformatik angesiedelt und widmet sich der Gestaltung IT-basierter Lösungen im Bereich der mobilen Finanzdienstleistungen sowie der Nachhaltigkeit und Mobilität.

    Förderer:
    VolkswagenStiftung, Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur (Im Rahmen des "Niedersächsischen Vorab")

    Sprecher:
    Prof. Dr. Jan Muntermann, Professur für Electronic Finance und Digitale Märkte


    Beteiligte Hochschulen:

    • Georg-August-Universität Göttingen
    • Hochschule Hannover
    • Leibniz Universität Hannover
    • Technische Universität Braunschweig

    Förderzeitraum: 2017-2021



  • NEDS - Nachhaltige Energieversorgung Niedersachsen
    Das Forschungsvorhaben "NEDS - Nachhaltige Energieversorgung Niedersachsen" hat zum Ziel, unter Nachhaltigkeitskriterien optimale technologische Umsetzungspfade von der heutigen zu einer zukunftsfähigen Energieversorgung Niedersachsens zu entwickeln. Das Vorhaben fokussiert auf die Versorgung mit elektrischer Energie und berücksichtigt die Teilbereiche Technik, Ökonomie, Ökologie und Soziales, wobei hier relevante Aspekte des individuellen Verhaltens mitgedacht sind. Weitere Informationen zum Forschungsprojekt finden Sie hier.

    Förderer:
    VolkswagenStiftung, Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur (Förderprogramm "Wissenschaft für nachhaltige Entwicklung")

    Koordinatoren:
    Prof. Dr. Lutz Hofmann und Jun.-Prof. Dr. Michael Hübler, Universität Hannover

    Von der Fakultät beteiligt ist Prof. Dr. Jutta Geldermann, Professur für Produktion und Logistik.

    Weitere Projektpartner:

    • Prof. Dr. Michael Sonnenschein, OFFIS - Oldenburger Forschungs- und Entwicklungsinstitut für Informatik
    • Jun.-Prof. Dr. Sebastian Lehnhoff und Prof. Niko Paech, Universität Oldenburg
    • Prof. Dr. Bernd Engel und Prof. Dr. Frank Eggert, Technische Universität Braunschweig

    Projektlaufzeit: 2015-2019



  • Reduktion des Armutsrisikos in Entwicklungsländern
    In dem interdisziplinären Forschungsverbund untersuchen Entwicklungs- und Gesundheitsökonomen, experimentelle Wirtschaftsforscher und Statistiker in fünf Teilprojekten, wie etwa Gesundheits- oder Marktrisiken Haushalte und Unternehmen in Entwicklungsländern beeinflussen, und wie politische Maßnahmen zur Reduktion dieser Risiken entwickelt werden können: Mehr Informationen

    Förderer:
    VolkswagenStiftung, Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur (Im Rahmen des "Niedersächsischen Vorab")

    Koordinator:
    Prof. Stephan Klasen, Ph.D., Professur für Entwicklungsökonomik

    Weitere Projektpartner:

    • Prof. Marcela Ibañez Diaz, Ph.D., Professur für Development Economics, Universität Göttingen
    • Prof. Dr. Thomas Kneib, Professur für Statistik, Universität Göttingen
    • Prof. Dr. Tatyana Krivobokova, Institut für Mathematische Stochastik, Universität Göttingen
    • Apl. Prof. Dr. Jann Lay, GIGA - German Institute of Global and Area Studies - Leibniz-Institut für Globale und Regionale Studien: GIGA Institut für Lateinamerika-Studien, Hamburg
    • Prof. Dr. Sebastian Vollmer, Professur für Entwicklungsökonomie/ Centre for Modern Indian Studies (CeMIS), Universität Göttingen

    Projektlauftzeit: 2015-2018



  • The Gender-Governance Link: Gender Equality and Public Goods Provision
    This project combines empirical perspectives in political science, gender studies, and economics to contribute to the emerging literature on the linkages between gender equality and good governance across the globe and over time.

    Förderer:
    Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur (Förderprogramm "Geschlecht-Macht-Wissen")

    Koordinator:
    Prof. Dr. Christian Welzel, Leuphana Universität Lüneburg

    Von der Fakultät beteiligt ist Prof. Stephan Klasen, Ph.D., Professur für Entwicklungsökonomik

    Weitere Projektpartnerin:
    Prof. Amy C. Alexander, Ph.D., Georg-August-Universität Göttingen (Sozialwissenschaftliche Fakultät)

    Projektlaufzeit: 2014-2017




Niedersächsische Staatskanzlei: Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig

  • Integrative Mobilitätsinnovationen zum Erhalt der Standortattraktivität in Südniedersachsen (IMES)
    Das Projekt IMES beschäftigt sich mit der Entwicklung innovativer Mobilitätskonzepte für ländliche Räume. Konkret wird innerhalb des Projekts ein validiertes Methoden-Set entwickelt, mit dem in Regionen spezifische Mobilitätsbedarfe effizient erhoben und Detailkonzepte zur nachhaltigen und innovativen Umgestaltung für die jeweilige Region abgeleitet werden. Das Projekt wird in Kooperation mit den drei ausgewählten Modellregionen Uslar, Osterode und Hann. Münden durchgeführt.

    Förderer: Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig

    Koordinator: Prof. Dr. Lutz M. Kolbe, Professur für Informationsmanagement

    Weitere Projektpartner:

    • Sustainable Mobility Research Group (SMRG) der Professur für Informationsmanagement, Georg-August-Universität Göttingen
    • Zweckverband Verkehrsbund Süd-Niedersachsen (ZVSN)

    Projektlaufzeit: 2015-2017