Abteilung Strukturgeologie und Geodynamik

Lebenslauf

seit Februar 2016: freiberufliche Tätigkeit geophil



seit Oktober 2014: Außerplanmäßige Professorin am GZG




Juli 2005 - Juni 2014: Juniorprofessorin für Bruchkontrollierte Fluidreservoire am GZG, positive Evaluierung 2009



Januar 2004 - Juni 2005: Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Strukturgeologie und Geodynamik am Geowissenschaftlichen Zentrum der Georg-August-Universität Göttingen (GZG)



Februar 2001 - Dezember 2003: Doktorandin am Institutt for geovitenskap, Universitetet i Bergen, Norwegen. Promotion zur Dr. scientiarum


im Dezember 2003, Doktorarbeit: Field studies and models of hydrofractures in heterogeneous reservoirs



Juli - Dezember 2000:


Wissenschaftliche Angestellte bei der damaligen "Thüringer Landesanstalt für Geologie", Weimar,
(heute bei der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie)
im Referat "Geologische Landesaufnahme".

Befristete Anstellung zur Erarbeitung der Generallegende "Petrographie" für den Symbolschlüssel Geologie Thüringen.



Oktober 1994 - Juli 2000: Studium der Geologie (Diplom) an der Friedrich-Schiller-Universität Jena,



Diplomarbeit: "Anwendbarkeit statistischer und geostatistischer Verfahren auf Diagenese-Daten am Beispiel von Rotliegend-Kernmaterial aus dem Norddeutschen Becken"

Diplomkartierung: "Die Finne-Störung und die Schillingstedter Mulde bei Burgwenden (Blatt 4733 Oberheldrungen)"


 




Juli 1994: Abitur am Friedrich-Alexander-Gymnasium, Neustadt a.d. Aisch



April 1975: geboren in Neustadt an der Aisch, Mittelfranken