Masterkolloquien im SS 2019

Am 10.05.2019 findet von 11.15-12.00 Uhr im VG 2.103 folgendes Masterkolloquium statt:

  • Sophia Rohrbach zum Thema: "Die grenzüberschreitende Verrechnung finaler Verluste nach dem EuGH-Urteil „Bevola und Trock“ - eine kritische Analyse unter Berücksichtigung ökonomischer, steuersystematischer und europarechtlicher Maßstäbe"

  • Weitere Masterkolloquien werden am 15.05.2019 von 18-20 Uhr im OEC 1.162 von folgenden Masterstudierenden gehalten:

    • Nora Dietz zum Thema: "Der Einfluss steuerlicher Verlustverrechnung auf Unternehmensentscheidungen – eine kritische Analyse der empirischen Literatur"
    • Jakob Lanz zum Thema: "Der Einfluss konzernbezogener Regelungen auf Unternehmensentscheidungen – eine kritische Analyse der Literatur"
    • Nina Schmitz zum Thema: "Der Einfluss der Attraktivität europäischer „Steueroasen“ auf die Investitionsentscheidung europäischer Unternehmen – eine empirische Analyse"


    Am 16.05.2019 erfolgen von 17.30-19 Uhr im VG 4.104 folgende Masterkolloquien:

    • Akram Ibrahim zum Thema: "Möglichkeiten der Messung und Zuordnung von DEMPE-Funktionen im Rahmen der Besteuerung von Erträgen aus immateriellen Wirtschaftsgütern"
    • Maximilian Wollenhaupt zum Thema: "Zuordnungs- und Aufteilungsfragen bei der geschäftsfallbezogenen Gewinnaufteilungsmethode im Hinblick auf die Besteuerung am Ort der Wertschöpfung"


    Am 22.05.2019 finden von 18-20 Uhr im OEC 1.162 folgende Masterkolloquien statt:

    • Astrid Bergmann zum Thema: "Der Einfluss der Anteilseignerstruktur auf die Gewinnverlagerung europäischer Unternehmen – eine empirische Analyse"
    • Daniel Kolubczynski zum Thema: "Spillover-Effekte durch Steuervermeidung auf den Unternehmenswert von Peers: Eine Replikationsstudie"


    Weitere Masterkolloquien werden am 29.05.2019 von 18-20 Uhr im OEC 1.162 von folgenden Masterstudierenden gehalten:

    • Birte Heins zum Thema: "Maßnahmen zur Bekämpfung von Hybrid Mismatches im Rahmen der ATAD I und II einschließlich ihrer Umsetzung im deutschen Steuerrecht – eine Beurteilung der möglichen Kollateralschäden für die deutsche Wirtschaft"
    • Dorothée Ohlrogge zum Thema: "Entwicklung und Bedeutung der Konzernsteuerquote – eine empirische Analyse börsengelisteter Unternehmen"


    Am 31.05.2019 erfolgen von 14-16 Uhr im OEC 0.169 folgende Masterkolloquien:

    • Nicole Günther zum Thema: "Steueroptimierungsmöglichkeiten beim Share Deal – Analyse einer Reform der Grunderwerbsteuer
    • Tolga Kablay zum Thema: "Formelle und materielle Rechnungsanforderungen als Voraussetzung für den Vorsteuerabzug aus Sicht des nationalen und des EU-Rechts"



    Nutzen Sie doch die Gelegenheit, alternative Untersuchungsmethoden zu diskutieren und Anregungen für die eigene jetzige oder spätere Arbeit mitzunehmen. Vor diesem Hintergrund würden wir uns über zahlreiches Erscheinen freuen.