Seminar für Englische Philologie

Mentoring am Seminar für Englische Philologie

Uns ist der Studienerfolg unserer Studierenden wichtig. Deswegen bemühen sich die Lehrenden des Seminars für Englische Philologie um eine möglichst gute Betreuung und hohe Ansprechbarkeit.

Manchmal reicht es aber nicht aus, "nur" eine Sprechstunde anzubieten. Besonders zu Beginn des Studiums, oft genug aber auch noch im Verlauf des Studiums stellen sich Fragen, deren Beantwortung eine intensivere Betreuung erfordert. Für diese Fragen macht das Seminar für Englische Philologie verschiedene Mentoring-Angebote.

  • Peer-Mentoring

    Die Fachgruppe Englisch bietet die Betreuung insbesondere von Studierenden der ersten Studiensemester an.

  • Mentoring durch Dozenten

    Wenn Sie Interesse daran haben, einen Mentor für längere Zeit zugewiesen zu bekommen, melden Sie sich bitte über das Formular (rechts) an. Sie werden dann einem Dozenten des Seminars zugeteilt, der Sie jeweils zu Beginn und gegen Ende des Semesters zu einem Gespräch über Ihren Studienverlauf, Ihren Studienerfolg und alle diejenigen Punkte einlädt, die Ihnen "auf den Nägeln brennen". Selbstverständlich können Sie Ihren Mentor auch außerhalb dieser Gespräche jederzeit kontaktieren.

  • Mentoring zu Sprachpraxis und Auslandsaufenthalten

    Insbesondere bei Fragen zu und Schwierigkeiten mit der sprachpraktischen Ausbildung ist es wichtig, einen festen Ansprechpartner zu haben, der in genau diesem Gebiet auch unterrichtet. Bei Interesse an einem längerfristigen Mentoring melden Sie sich bitte über das Formular (rechts) an. Sie werden dann einem Lehrenden zugewiesen, der Sie speziell zu Ihren Fragen und Schwierigkeiten berät.

  • PAL: Das Peer-Assisted Learning-Angebot der Mediävistik

    Dieses Serviceangebot ist gedacht für Studierende in den Anfangssemestern, die ein E-Proseminar ('Einführung in die historische Sprachwissenschaft') oder ein Proseminar besuchen, das in das Altenglische bzw. Mittelenglische einführt (z.B. 'Grundzüge der englischen Sprachgeschichte', 'Sprache, Literatur und Kultur in altenglischer Zeit' oder 'Sprache, Literatur und Kultur in mittelenglischer Zeit'). Während des jeweils laufenden Semesters steht regelmäßig eine mediävistische Hilfskraft zur Verfügung, um Ihnen bei sprachhistorischen und mediävistischen Fragen weiterzuhelfen, die im Kurs für Sie nicht ganz klar geworden sind oder die Sie vielleicht so ungefähr verstanden haben aber gern nochmal erklärt bekommen hätten, mit denen Sie aber z.B. die anderen Kursteilnehmer nicht aufhalten wollten. Weitere Informationen finden sich hier.