Norman Wetzig M.A.

Jahrgang 1981, geboren in Wernigerode, Erlangung der Hochschulreife am Gerhart-Hauptmann-Gymnasium 2000. Magisterstudium der Mediävistik, Germanistik und Philosophie an der Carolo-Wilhelmina-Universität zu Braunschweig, 2006 abgeschlossen. Anschließend ein zweites Magisterstudium der Christlichen Archäologie und Byzantinischen Kunstgeschichte, Sprachen und Kulturen des christlichen Orients und Evangelische Theologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, 2013 abgeschlossen mit der Arbeit: Alahan Manastır: „Eine Synopse“. Tätigkeiten als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Christliche Archäologie und Byzantinische Kunstgeschichte (MLU Halle-Wittenberg), Orientinstitut (MLU Halle-Wittenberg), Institut für Informatik (Universität Leipzig), Classics Department (King‘s College London), Abteilung Rom (Deutsches Archäologisches Institut). Von 2014 bis 2016 als Stipendiat im DFG-Graduiertenkolleg 1878 ‚Archäologie vormoderner Wirtschaftsräume‘ (Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn).