Seminar für Englische Philologie

Liebe Studierende,

mit Beginn dieses Sommersemesters werde ich am John-F.-Kennedy-Institut der Freien Universität Berlin tätig sein. Es tut mir sehr leid, dass ich Ihnen diesen Entschluss nur schriftlich (und so spät) mitteilen kann. Auch auf diesem Weg aber möchte ich Ihnen versichern, dass ich die Universität Göttingen und das Englische Seminar schweren Herzens verlasse. Ich war über zehn Jahre in der Göttinger Amerikanistik tätig und habe diese Zeit sehr genossen. In inspirierenden Veranstaltungen und Gesprächen mit Ihnen habe ich sehr viel gelernt und bedanke mich für die in den Evaluationen vielfach geäußerten Wünsche nach meinem Verbleib. Meine Entscheidung ist keine Entscheidung "gegen" Göttingen - sondern in allem eine Entscheidung für eine neue Herausforderung.

So traurig ich bin, Göttingen zu verlassen, ist es doch gut, zu wissen, dass die Göttinger Amerikanistik unter Prof. Tischleder sehr gut aufgestellt bleibt. Die Zukunft aller Studienprogramme ist gesichert und meine Professur wird bereits im Sommersemester von Dr. Birgit Spengler aus Frankfurt vertreten. Bitte bringen Sie ihr - und einer baldigen Nachfolgerin oder einem baldigen Nachfolger - genauso viel Vertrauen entgegen wie Sie es mir gegenüber immer getan haben. Für den Fortgang Ihres Studiums wünsche ich Ihnen alles Gute.

Mit herzlichen Grüßen,

Frank Kelleter