Kunstgeschichtliches Seminar

PD Dr. Jens Reiche



Zur Person

    1989-1999 Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Christlichen Archäologie in Bonn und Parma, abgeschlossen mit der Promotion;
    1999-2002 Postdoc-Stipendiat am Kunsthistorischen Institut Florenz;
    2002-2004 Postdoc-Stipendiat an der Universität Bamberg;
    seit 2004 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Göttingen;
    2010 Habilitation für das Lehrgebiet Kunstgeschichte



Schwerpunkte in der Lehre

  • Kunstgeschichte, v. a. Kunstgeschichte des Mittelalters
  • Architekturgeschichte
  • Geschichte des narrativen Bildes



Forschungsschwerpunkte

  • Architektur und Skulptur des 10.-13. Jahrhunderts in Italien, Frankreich und Deutschland
  • Stifterrepräsentation im Mittelalter
  • Architektur, Städtebau und Denkmalpflege des 19. und 20. Jahrhunderts



Projekte

  • Göttinger Kirchen des Mittelalters. Forschungsprojekt mit Studierenden des Kunstgeschichtlichen Seminars der Georg-August-Universität Göttingen (gemeinsam mit PD Dr. Christian Scholl, im Rahmen des Programms Forschungsorientiertes Lehren und Lernen)
  • Memoria und Stifterrepräsentation in spätmittelalterlichen Klöstern, vor allem der Zisterzienser (in Vorbereitung)
  • Vorromanische Kirchenbauten in Italien (870-1030)
    (2010 abgeschlossen)