Professur für Management und Controlling

Praxis

Der intensive Austausch mit der Praxis ist ein integraler Bestandteil der Lehrstuhlarbeit. Dieser Austausch kommt dabei sowohl der Lehre, den Praxispartnern als auch der Forschung an der Professur zugute: Der Einbau aktueller Praxisbeispiele und von Praxisvorträgen verschiedener Unternehmen in der Lehre hilft, dass die Studierenden die erlernten theoretischen Konzepte mit den realen Unternehmensgegebenheiten abgleichen und so auch den Einsatz bzw. Grenzen solcher Konzepte kennenlernen können. Durch den kontinuierlichen Austausch mit Praktikern können Forschungsergebnisse mit praktischen Erfahrungen gespiegelt werden und neue Forschungsfelder identifiziert werden. Zudem werden im Rahmen von kooperativen Forschungsprojekten Probleme der Praxis auf Basis wissenschaftlicher Ansätze und Methoden beleuchtet und konkrete Managementimplikationen abgeleitet.

Beispiele für mögliche Kooperationsformen:


  • Gastvorträge in Lehrveranstaltungen
  • Gemeinsame Erstellung von Studien
  • Kooperative Abschlussarbeiten
  • Case-Study-Seminare


Die Ausgestaltung einer Kooperation erfolgt stets individuell in Abhängigkeit der spezifischen Ziele des Praxispartners und des Themengebiets. Dabei wird großer Wert auf die Definition konkreter Endprodukte gelegt, so dass der Erfolg für beide Kooperationspartner auch sichergestellt wird. Beispiele für aktuelle Praxiskooperationen finden Sie hier.

Sofern Sie Interesse an einer Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Management und Controlling haben, wenden Sie sich bitte direkt an Herrn Prof. Dr. Michael Wolff oder die Mitarbeiter des Lehrstuhls.