Seminar für Deutsche Philologie

Geschichtslyrik seit Beginn der literarischen Moderne.

Programm


Ort: Tagungszentrum an der Historischen Sternwarte
Der Workshop ist öffentlich, die Teilnahme kostenlos. Interessierte sind herzlich eingeladen.



Freitag, 12. November 2010


  • 14.00h Prof. Dr. Dr. h.c. Heinrich Detering (Göttingen): Begrüßung.
  • 14.15h Peer Trilcke M.A. (Göttingen): Einleitung.
  • 15.00h Dr. Lars Korten (Kiel/Berlin): Geschichtszeitgedicht. Rudolf Borchardts »Luther« (1936).
  • 16.15h Dr. Regina Nörtemann (Berlin): Geschichte und Beschwörung. Zur Geschichtslyrik Gertrud Kolmars.
  • 17.15h PD Dr. Gerhard Kaiser (Göttingen): Geschichtslyrik im Nationalsozialismus.



Samstag, 13. November 2010


  • 09.00h Dr. Friederike Reents (Heidelberg): Ach, die Idee der Geschichte! Gottfried Benns »Run der Aeonen«.
  • 10.15h Dr. Sandra Kerschbaumer (Halle-Wittenberg): Hans Magnus Enzensbergers lyrische Geschichtsreflexionen.
  • 11.15h Prof. Dr. Hermann Korte (Siegen):»Die Zipfelmütze im Panzerschrank der Geschichte«. Historie und Historien in der Lyrik der DDR.
  • 12.30h Dr. Hinrich Ahrend (Göttingen): Präsentation des Buchprojekts Aspekte der deutschsprachigen Geschichtslyrik. Ein Kompendium.
  • 13.00h Abschlussdiskussion



Moderation: Dr. Christoph Jürgensen

Weitere TeilnehmerInnen des Workshops


  • Dr. Frieder von Ammon (München)
  • Dr. Michael Fischer (Freiburg i.Br.)
  • Prof. Dr. Reinhart Meyer-Kalkus (Berlin)
  • Prof. Dr. Dirk Niefanger (Erlangen-Nürnberg)
  • Prof. Dr. Sandra Richter (Stuttgart)