Lehrstuhl Prof. Dr. Marian Füssel

Publikationen

I. Monographien


  • Gelehrtenkultur als symbolische Praxis. Rang, Ritual und Konflikt an der Universität der Frühen Neuzeit, Darmstadt 2006. Ausgezeichnet mit dem 1. Platz als Historisches Buch 2008 in der Kategorie Frühe Neuzeit bei H-Soz-Kult.

  • Der Siebenjährige Krieg. Ein Weltkrieg im 18. Jahrhundert (Beck Wissen), München 2010.
    italienische Übersetzung als: La guerra dei Sette anni, Bologna 2013.

  • Waterloo 1815 (Beck Wissen), München 2015.

  • Zur Aktualität von Michel de Certeau. Einführung in sein Werk, Wiesbaden 2017.



II. Sammelbände und Editionen



  • Gemeinsam mit Christoph Dartmann und Stefanie Rüther (Hg.): Raum und Konflikt. Zur symbolischen Konstituierung gesellschaftlicher Ordnung in Mittelalter und Früher Neuzeit (Schriftenreihe des Sonderforschungsbereichs 496, Bd. 5), Münster 2004.

  • Gemeinsam mit Thomas Weller (Hg.): Ordnung und Distinktion. Praktiken sozialer Repräsentation in der ständischen Gesellschaft (Schriftenreihe des Sonderforschungsbereichs 496, Bd. 8) Münster 2005.

  • (Hg.): Michel de Certeau. Geschichte – Kultur – Religion, Konstanz 2007.

  • Gemeinsam mit Thomas Weller (Hg.): Soziale Ungleichheit und ständische Gesellschaft. Theorien und Debatten in der Frühneuzeitforschung, (Themenheft Zeitsprünge 15/1), Frankfurt a. M. 2011.

  • Gemeinsam mit Sven Petersen unter Mitarbeit von Gerald Scholz (Hg.): Johann Heinrich Ludewig Grotehenn, Briefe aus dem Siebenjährigen Krieg, Lebensbeschreibung und Tagebuch (Potsdamer Schriften zur Militärgeschichte 18), Potsdam 2012.

  • Gemeinsam mit Michael Sikora (Hg.): Kulturgeschichte der Schlacht (Krieg in der Geschichte 78), Paderborn 2014.

  • Gemeinsam mit Sven Petersen und Dominik Collet (Hg.): Umwelten. Ereignisse, Räume und Erfahrungen der Frühen Neuzeit. Festschrift für Manfred Jakubowski-Tiessen, Göttingen 2015.

  • Gemeinsam mit Martin Mulsow (Hg.): Gelehrtenrepublik (= Aufklärung. Interdisziplinäres Jahrbuch zur Erforschung des 18. Jahrhunderts und seiner Wirkungsgeschichte, Bd. 26) Hamburg 2015.

  • Gemeinsam mit Dominik Collet und Roy MacLeod (Hg.), The University of Things. Theory - History - Practice (= Jahrbuch für Europäische Wissenschaftskultur Bd. 8 (2013-2015)), Stuttgart 2016.

  • Gemeinsam mit Jan-Hendryk de Boer und Jana Madlen Schütte (Hg.): Zwischen Konflikt und Kooperation. Praktiken der europäischen Gelehrtenkultur (12.- 17. Jh.) (Historische Forschungen 114), Berlin 2016.

  • Gemeinsam mit Wolfgang E. Wagner (Hg.): Studentenkulturen (= Jahrbuch für Universitätsgeschichte 17 (2014), Stuttgart 2016.

  • Gemeinsam mit Philip Knäble und Nina Elsemann (Hg.): Wissen und Wirtschaft. Expertenkulturen und Märkte vom 13. bis 18. Jahrhundert, Göttingen 2017.

  • Gemeinsam mit Antje Kuhle und Michael Stolz (Hg.): Höfe und Experten. Relationen von Macht und Wissen in Mittelalter und Früher Neuzeit, Göttingen 2017 (im Druck).

  • Gemeinsam mit Jan-Hendryk de Boer und Maximilian Schuh (Hg.): Universitätskulturen im Mittelalter: Quellen und Zugänge zur Institutions- und Wissensgeschichte (13.–16. Jh.), Stuttgart 2017 (im Druck).



III. Aufsätze



    1. Geschichtsschreibung als Wissenschaft vom Anderen: Michel de Certeau S.J., in: Storia della Storiografia 39 (2001), S. 17-38.

    2. Von der Produktion der Geschichte zur Geschichte der Praktiken: Michel de Certeau S.J., in: Johannes Angermüller / Katharina Bunzmann / Martin Nonhoff (Hg.): Diskursanalyse: Theorien, Methoden, Anwendungen (Argument Sonderband 286), Hamburg 2001, S. 99-110.

    3. Geheimnis und Diskursivierung. Zur Dialektik von Öffentlichkeit und Geheimhaltung im Illuminatenorden, in: Kornelia Hahn (Hg.): Öffentlichkeit und Offenbarung. Eine interdisziplinäre Mediendiskussion, Konstanz 2002, S. 23-48.

    4. Die Rückkehr des 'Subjekts' in der Kulturgeschichte. Beobachtungen aus praxeologischer Perspektive, in: Stefan Deines / Stephan Jaeger / Ansgar Nünning (Hg.): Historisierte Subjekte - Subjektivierte Historie. Zur Verfügbarkeit und Unverfügbarkeit von Geschichte, Berlin 2003, S. 141-159.

    5. Societas Jesu und Illuminatenorden. Strukturelle Homologien und historische Aneignungen, in: Zeitschrift für Internationale Freimaurerforschung 10 (2003), S. 11-63.

    6. "Charlataneria Eruditorum". Zur sozialen Semantik des gelehrten Betrugs im 17. und 18. Jahrhundert, in: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte 27 (2004), S. 119-135.

    7. Theoretische Fiktionen? Michel de Certeau und das Problem der historischen Referenzialität, in: Katja Bär u.a. (Hg.): Text und Wahrheit. Ergebnisse der interdisziplinären Tagung 'Fakten und Fiktionen' der Philosophischen Fakultät der Universität Mannheim, November 2002, Frankfurt a. M. 2004, S. 37-49.

    8. Universität und Öffentlichkeit. Die Inaugurationsfeierlichkeiten der Universität Halle 1694, in: Werner Freitag / Katrin Minner (Hg.): Vergnügen und Inszenierung. Stationen städtischer Festkultur in Halle, Halle 2004, S. 59-78.

    9. Einleitung (zusammen mit Stefanie Rüther), in: Christoph Dartmann / Marian Füssel / Stefanie Rüther (Hg.): Raum und Konflikt. Zur symbolischen Konstituierung gesellschaftlicher Ordnung in Mittelalter und Früher Neuzeit (Schriftenreihe des Sonderforschungsbereichs 496, Bd. 5), Münster 2004, S. 9-18.

    10. Rang und Raum. Gesellschaftliche Kartographie und die soziale Logik des Raumes an der vormodernen Universität, in: Christoph Dartmann / Marian Füssel / Stefanie Rüther (Hg.): Raum und Konflikt. Zur symbolischen Konstituierung gesellschaftlicher Ordnung in Mittelalter und Früher Neuzeit (Schriftenreihe des Sonderforschungsbereichs 496, Bd. 5), Münster 2004, S. 175-197.

    11. Devianz als Norm? Studentische Gewalt und akademische Freiheit in Köln im 17. und 18. Jahrhundert, in: Westfälische Forschungen 54 (2004), S. 145-166.

    12. Aneignungen eines Denkers. Neue Forschungen zu Michel de Certeau, in: Storia della Storiografia 45 (2004), S. 95-108.

    13. „Die neue präeminenzische Unordnung“. Rangkonflikte an den Universitäten Tübingen und Ingolstadt in der Frühen Neuzeit, in: Marian Füssel / Thomas Weller (Hg.): Ordnung und Distinktion. Praktiken sozialer Repräsentation in der ständischen Gesellschaft (Schriftenreihe des Sonderforschungsbereichs 496, Bd. 8), Münster 2005 S. 49-74.

    14. Einleitung (zusammen mit Thomas Weller), in: Marian Füssel / Thomas Weller (Hg.): Ordnung und Distinktion. Praktiken sozialer Repräsentation in der ständischen Gesellschaft, Münster 2005, S. 9-22.

    15. Intellektuelle Felder. Zu den Differenzen zwischen Pierre Bourdieus Wissenssoziologie und der Konstellationsforschung, in: Martin Mulsow / Marcello Stamm (Hg.): Konstellationsforschung (STW 1736), Frankfurt a. M. 2005, S. 188-206.

    16. Gewalt im Zeichen der Feder. Soziale Leitbilder in akademischen Initiationsriten der Frühen Neuzeit, in: Claudia Ulbrich / Claudia Jarzebowski / Michaela Hohkamp (Hg.): Gewalt in der Frühen Neuzeit. Beiträge zur 5. Tagung der Arbeitsgemeinschaft Frühe Neuzeit im VHD (Historische Forschungen 81), Berlin 2005, S. 101-116.

    17. Studentenkultur als Ort hegemonialer Männlichkeit? Überlegungen zum Wandel akademischer Habitusformen vom Ancien Régime zur Moderne, in: Martin Dinges (Hg.): Männer – Macht – Körper. Hegemoniale Männlichkeiten vom Mittelalter bis heute (Geschichte und Geschlechter 49), Frankfurt a. M. 2005, S. 85-100.

    18. Riten der Gewalt. Zur Geschichte der akademischen Deposition und des Pennalismus in der frühen Neuzeit, in: Zeitschrift für historische Forschung 32/4 (2005), S. 605-648.

    19. Die inszenierte Universität. Ritual und Zeremoniell als Gegenstand der frühneuzeitlichen Universitätsgeschichte, in: Jahrbuch für Universitätsgeschichte 9 (2006), S. 19-33.

    20. "The Charlatanry of the Learned": On the Moral Economy of the Republic of Letters in Eighteenth Century Germany, in: Cultural and Social History 3/3 (2006), S. 287-300 [überarbeitete engl. Übersetzung von 6.].

    21. Umstrittene Grenzen. Zur symbolischen Konstitution sozialer Ordnung in einer frühneuzeitlichen Universitätsstadt am Beispiel Helmstedt, in: Christian Hochmuth / Susanne Rau (Hg.): Machträume der frühneuzeitlichen Stadt (Konflikte und Kultur 13), Konstanz 2006, S. 171-191.

    22. Die Kunst der Schwachen. Zum Begriff der 'Aneignung' in der Geschichtswissenschaft, in: Sozial.Geschichte 21/3 (2006), S. 7-28.

    23. Akademische Lebenswelt und gelehrter Habitus. Zur Alltagsgeschichte des deutschen Professors im 17. und 18. Jahrhundert, in: Jahrbuch für Universitätsgeschichte 10 (2007), S. 35-51.

    24. Hierarchie in Bewegung. Die Freiburger Fronleichnamsprozession als Medium sozialer Distinktion in der frühen Neuzeit, in: Horst Carl / Patrick Schmidt (Hg.): Stadtgemeinde und Ständegesellschaft. Integration und Distinktion in der frühneuzeitlichen Stadt, Berlin u.a. 2007, S. 31-55.

    25. Auf dem Weg zur Wissensgesellschaft. Neue Forschungen zur Kultur des Wissens in der Frühen Neuzeit, in: Zeitschrift für historische Forschung 34/2 (2007), S. 273-289.

    26. Einleitung: Ein Denker des Anderen, in: Marian Füssel (Hg.): Michel de Certeau. Geschichte – Kultur – Religion, Konstanz 2007, S. 7-19.

    27. Der Streit der Fakultäten. Zur sozialen Praxis des Wertewandels in der frühmodernen Gelehrtenkultur, in: Marie Louisa Allemeyer / Katharina Behrens / Katharina Ulrike Mersch (Hg.): Eule oder Nachtigall? Tendenzen und Perspektiven kulturwissenschaftlicher Werteforschung, Göttingen 2007, S. 104-133.

    28. Ritus Promotionis. Zeremoniell und Ritual akademischer Graduierungen in der frühen Neuzeit, in: Rainer Christoph Schwinges (Hg.): Examen, Titel, Promotionen: Akademisches und staatliches Qualifikationswesen vom 13. bis zum 21. Jahrhundert, Basel 2007, S. 411-450.

    29. Zeremoniell und Verfahren. Zur Wahl und Einsetzung des Rektors an der frühneuzeitlichen Universität, in: Daniela Siebe (Hg.): „Orte der Gelahrtheit“. Personen, Prozesse und Reformen an protestantischen Universitäten des Alten Reiches (Contubernium 66), Stuttgart 2008, S. 119-142.

    30. Von der Förmlichkeit der Praktiken zu den Künsten des Widerstands. Theoretische und historiographische Kontexte des Begriffs der Aneignung bei Michel de Certeau, in: Zeitsprünge 12 (2008), S. 237-255.

    31. Theatrum Belli. Der Krieg als Inszenierung und Wissensschauplatz im 17. und 18. Jahrhundert, in: Metaphorik 14 (2008), S. 205-230 (Sonderheft „Dimensionen der Theatrum-Metapher“).

    32. Ein Käfig voller Narren? Die Universität in Karikatur und Satire, in: Rainer Christoph Schwinges (Hg.): Universität im öffentlichen Raum (VGUW Bd. 10), Basel 2008, S. 197-225.

    33. Akademische Rituale. Deposition, Promotion und Rektorwahl an der vormodernen Universität, in: Barbara Stollberg-Rilinger u.a. (Hg.): Spektakel der Macht - Rituale im alten Europa 800 bis 1800. Katalog zur Ausstellung im Kulturhistorischen Museum Magdeburg, 21. September 2008 bis 4. Januar 2009, Darmstadt 2008, S. 39-43.

    34. Von der Visitation zur Feldforschung? Praktiken „zeremonial“-wissenschaftlicher Informationsgewinnung in Friedrich Frieses „Ceremonial-Politica der Künstler und Handwerker“, in: Arndt Brendecke / Markus Friedrich / Susanne Friedrich (Hg.): Information in der Frühen Neuzeit. Status, Bestände, Strategien, Münster 2008, S. 237-256.

    35. Ansichten des Krieges: Deutsche Augenzeugenberichte zum 1. August 1759, in: Martin Steffen (Hg.): Die Schlacht bei Minden. Weltpolitik und Lokalgeschichte, Minden 2008, S. 97-108 u. 231-234.

    36. Die schöne Schlacht. Bilder der Schlacht von Minden, in: Martin Steffen (Hg.): Die Schlacht bei Minden. Weltpolitik und Lokalgeschichte, Minden 2008, S. 172-183 u. 244-246 .

    37. Die moralische Ökonomie des Wissens. Einführung, in: Ulrich Johannes Schneider (Hg.): Kulturen des Wissens im 18. Jahrhundert. Beiträge der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts. Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, 15.-18. Oktober 2006, Berlin 2008, S. 259-261.

    38. Das Undarstellbare darstellen. Zum Bild der Schlacht im 18. Jahrhundert am Beispiel Zorndorf (1758), in: Gabriela Signori / Birgit Emich (Hg.): Kriegsbilder in Mittelalter und Früher Neuzeit (ZHF Beihefte), Berlin 2009, S. 317-349.

    39. Der Wert der Dinge. Materielle Kultur in soldatischen Selbstzeugnissen des Siebenjährigen Krieges, in: Militär und Gesellschaft in der Frühen Neuzeit 13/1 (2009), S. 104-121.

    40. Rituale in der Krise? Zum Wandel akademischer Ritualkultur im Zeitalter der Aufklärung, in: Paideuma. Mitteilungen zur Kulturkunde 55 (2009), S. 137-153.

    41. Talar und Doktorhut. Die akademische Kleiderordnung als Medium sozialer Distinktion, in: Barbara Krug-Richter / Ruth Mohrmann (Hg.): Frühneuzeitliche Universitätskulturen. Kulturhistorische Perspektiven auf die Hochschulen in Europa, Köln u.a. 2009, S. 245-271.

    42. Il duello studentesco tra onore e disciplinamento, in: Uwe Israel / Gherardo Ortalli (Hg.): Il duello fra medioevo e età moderna: prospettive storico-culturali, Rom 2009, S. 99-134.

    43. Fest – Symbol – Zeremoniell. Grundbegriffe zur Analyse höfischer Kultur in der Frühen Neuzeit, in: Kirsten Dickhaut / Jörn Steigerwald / Birgit Wagner (Hg.): Soziale und ästhetische Praxis der höfischen (Fest-)Kultur im 16. und 17. Jahrhundert, Wiesbaden 2009, S. 31-53.

    44. Die zwei Körper des Professors. Zur Geschichte des akademischen Habitus in der Frühen Neuzeit, in: Horst Carl / Friedrich Lenger (Hg.): Universalität in der Provinz – die vormoderne Landesuniversität zwischen korporativer Autonomie, staatlicher Abhängigkeit und gelehrten Lebenswelten, Darmstadt 2009, S. 209 - 232.

    45. Die Aasgeier des Schlachtfeldes. Kosaken und Kalmücken als russische Irreguläre während des Siebenjährigen Krieges, in: Stig Förster / Christian Jansen / Günther Kronenbitter (Hg.), Die Rückkehr der Condottieri? Krieg und Militär zwischen staatlichem Monopol und Privatisierung. Von der Antike bis zur Gegenwart (Krieg in der Geschichte 57), Paderborn 2010, S. 141-152.

    46. Akademische Aufklärung. Die Universitäten des 18. Jahrhunderts im Spannungsfeld von funktionaler Differenzierung, Ökonomie und Habitus, in: Wolfgang Hardtwig (Hg.), Die Aufklärung und ihre Weltwirkung (Geschichte und Gesellschaft Sonderheft 23), Göttingen 2010, S. 47-73.

    47. Organisationsformen, Rituale und Rangstreitigkeiten, in: Ulrike Gleixner / Jens Bruning (Hrsg.): Das Athen der Welfen. Die Reformuniversität Helmstedt 1576-1810, Wiesbaden 2010, S. 88-97.

    48. Institution und Habitus. Das Erbe der Antike und die Wissenskultur der Universitäten, in: Georg Toepfer / Hartmut Böhme (Hg.), Transformationen antiker Wissenschaften, Berlin 2010, S. 171-189.

    49. (Gemeinsam mit Tim Neu) Doing Discourse. Diskursiver Wandel aus praxeologischer Perspektive, in: Achim Landwehr (Hg.), Diskursiver Wandel, Wiesbaden 2010, S. 213-235.

    50. Die Macht der Talare. Akademische Kleidung in Bildmedien der Frühen Neuzeit, in: Philipp Zitzlsperger (Hg.), Kleidung im Bild. Zur Ikonologie dargestellter Gewandung, Emsdetten/Berlin 2010, S. 121-135.

    51. Rang, Ritual und Wissen. Zur Rolle symbolischer Kommunikation für die Formierung des Gelehrtenhabitus an der spämittelalterlichen Universität, in: Frank Rexroth (Hg.): Beiträge zur Kulturgeschichte der Gelehrten im späten Mittelalter (Vorträge und Forschungen LXXIII), Ostfildern 2010, S. 219-241.

    52. Akademische Solennitäten. Universitäre Festkulturen im Vergleich, in: Michael Maurer (Hg.), Festkulturen im Vergleich. Inszenierungen des Religiösen und Politischen, Köln / Weimar / Wien 2010, S. 43 - 60.

    53. „Als Gefangener in ein ganz fremdes, abergläubisches Land gebracht zu werden, stimmte meine Seele trübe“. Kriegsgefangene in fremdkonfessionellem Umfeld und militärische Migration während des Siebenjährigen Krieges, in: Henning P. Jürgens / Thomas Weller (Hg.), Religion und Mobilität. Zum Verhältnis von raumbezogener Mobilität und religiöser Identitätsbildung im frühneuzeitlichen Europa (Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte Mainz, Beiheft 81), Göttingen 2010, S. 355-373.

    54. Akademische Konstellationen um 1800. Zeitgenössische Wahrnehmungen der Universitäten Halle und Göttingen im Vergleich, in: Joachim Bauer / Olaf Breidbach / Hans-Werner Hahn (Hgg.), Universität im Umbruch. Universität und Wissenschaft im Spanungsfeld der Gesellschaft um 1800 (Pallas Athene 35), Stuttgart 2010, S. 95-119.

    55. Zwischen Kriegserfahrung und Heldenmythos. Ewald von Kleist und die Schlacht von Kunersdorf am 12. August 1759, in: Lothar Jordan (Hg.), Ewald von Kleist. Zum 250. Todestag (Beiträge zur Kleist Forschung 22), Würzburg 2010, S. 137-159.

    56. Rituals in Crisis? The Dynamics of German Academic Ritual in the Age of Enlightenment, in: Axel Michaels (Hg.), Ritual Dynamics and the Science of Ritual, Bd. III: State, Power, and Violence, Section III, Usurping Ritual, hg. v. Gerald Schwedler / Eleni Tounta, Wiesbaden 2010, S. 543-559. [engl. Übersetzung von 40.]

    57. Präzedenzen, Promotionen und Patrone. Frühneuzeitliche Gelehrtenkultur
      an der Universität Basel [online].


    58. Die Kultur der Niederlage – Wahrnehmung und Repräsentation einer Schlacht des Siebenjährigen Krieges am Beispiel Hochkirch 1758, in: Sven Externbrink (Hg.), Der Siebenjährige Krieg (1756-1763). Ein europäischer Weltkrieg im Zeitalter der Aufklärung, Berlin 2011, S. 261-273.

    59. (Gemeinsam mit Dominik Collet u. Marie-Luisa Allemeyer) The “Academic Museum” – Göttingen's University Collection as a space of knowledge
      production and cultural heritage, in: Opuscula Musealia 18 (2010), S. 15-22.

    60. Frauen in der Schlacht? Weibliche Soldaten im 17. und 18. Jahrhundert zwischen Dissimulation und Sensation, in: Klaus Latzel / Franka Maubach / Silke Sajukow (Hg.), Soldatinnen. Gewalt und Geschlecht im Krieg vom Mittelalter bis heute (Krieg in der Geschichte 60), Paderborn 2011, S. 159-178.

    61. Die inszenierte Universität. Rang, Ritual und Konflikt an der Universität Helmstedt, in: Helwig Schmidt-Glintzer (Hg.), Die Reformuniversität Helmstedt 1576-1810. vorträge zur Ausstellung „Das Athen der Welfen“ (Wolfenbütteler Hefte 28), Wiesbaden 2011, S. 75-109.

    62. Zwischen beten und fluchen. Zur Religiosität der Studenten in der Frühen Neuzeit, in: Rainer Christoph Schwinges (Hg.), Universität, Religion und Kirchen (VGUW 11), Basel 2011, S. 455-478.

    63. Vormoderne Politikberatung? Gelehrte Räte zwischen Standes- und Expertenkultur, in: Eva Schlotheuber u.a. (Hg.), Herzogin Elisabeth von Braunschweig-Lüneburg (1510-1558). Herrschaft – Konfession – Kultur (Quellen und Darstellungen zur Geschichte Niedersachsens 132), Hannover 2011, S. 222-232.

    64. Die feinen Unterschiede in der Ständegesellschaft. Der praxeologische Ansatz Pierre Bourdieus, in: Marian Füssel / Thomas Weller (Hg.): Soziologische Theorie und Ständische Gesellschaft. Theorien und Debatten in der Frühneuzeitforschung (= Themenheft der Zeitsprünge 15/1), Frankfurt a. M. 2011, S. 24-46.

    65. Die Gelehrtenrepublik im Kriegszustand. Zur bellizitären Metaphorik in gelehrten Streitkulturen der Frühen Neuzeit, in: Carlos Spoerhase / Kai Bremer (Hg.), Gelehrte Polemik. Intellektuelle Konfliktverschärfungen um 1700 (Themenheft der Zeitsprünge 15/2-3), Frankfurt a. M. 2011, S. 158-175.

    66. The Conflict of the Faculties: Hierarchies, Values and Social Practices in Early Modern German Universities, in: History of Universities XXV/2 (2011), S. 80-110 [überarbeitete engl. Übersetzung von Nr. 27].

    67. Selbstzeugnisse, in: Ulrich Rasche (Hg.), Quellen zur frühneuzeitlichen Universitätsgeschichte. Typen, Bestände, Forschungsperspektiven (Wolfenbütteler Forschungen 128), Wiebaden 2011, S. 399-419.

    68. Zwischen Schauspiel, Information und Strafgericht. Visualisierung und Deutung von brennenden Städten im Siebenjährigen Krieg, in: Vera Fionie Koppenleitner / Hole Rößler / Michael Thimann (Hg.), Urbs incensa. Ästhetische Transformationen der brennenden Stadt in der Frühen Neuzeit, Berlin / München 2011, S. 301-319.

    69. Händler, Söldner und Sepoys: Transkulturelle Kampfverbände auf den südasiatischen Schauplätzen des Siebenjährigen Krieges, in: Tanja Bührer, Christian Stachelbeck, Dierk Walter (Hg.), Imperialkriege von 1500 bis heute. Strukturen – Akteure - Lernprozesse, Paderborn u.a. 2011, S. 307-324.

    70. Grenzen erfahren. Räumliche Mobilität in Selbstzeugnissen protestantischer Studenten des 18. Jahrhunderts, in: Christian Hesse / Tina Maurer (Hg.), Von Bologna zu 'Bologna'. Akademische Mobilität und ihre Grenzen (= Itinera Fasc. 31), Basel 2011, S. 47-67.

    71. Deviante Vor-Bilder? Studentische Stammbuchbilder als Repräsentationen standeskultureller Ordnung, in: Anna-Maria Blank, Vera Isaiasz, Nadine Lehmann (Hg.), Bild – Macht – UnOrdnung. Visuelle Repräsentationen zwischen Stabilität und Konflikt (Eigene und fremde Welten 24), Frankfurt a. M. 2011, S. 135-163.

    72. Akademischer Sittenverfall? Studentenkultur vor, in und nach der Zeit des Dreißigjährigen Krieges, in: Militär und Gesellschaft in der Frühen Neuzeit 15/1 (2011), S. 124-146.

    73. Der roi-connétable und die Öffentlichkeit, in: Bernd Sösemann, Gregor Vogt-Spira (Hg.), Friedrich der Große in Europa. Geschichte einer wechselvollen Beziehung, 2 Bde., Bd.2, Stuttgart 2012, S. 199-215.

    74. Lernen – Transfer – Aneignung. Theorien und Begriffe für eine transkulturelle Militärgeschichte, in: Birthe Kundrus / Dierk Walter (Hg.), Waffen – Wissen – Wandel. Anpassung und Lernen in transkulturellen Erstkonflikten, Hamburg 2012, S. 34-49.

    75. Die Fabrikation einer Schlacht. Wittstock (1636) als Medienereignis, in: Simpliciana. Schriften der Grimmelshausen-Gesellschaft XXXIII
      (2011), S. 73-90.

    76. Ständisch-Korporative Duellkulturen - Kommentar, in: Ulrike Ludwig / Barbara Krug-Richter / Gerd Schwerhoff (Hg.), Das Duell. Ehrenkämpfe vom Mittelalter bis zur Moderne, Konstanz 2012, S. 301-309.

    77. (gemeinsam mit Ingo Trüter) Das gelehrte Feld der Vormoderne. Möglichkeiten und Grenzen von Feldanalysen in der
      Geschichtswissenschaft, in: Stefan Bernhard / Christian Schmidt-Wellenburg (Hg.), Feldanalyse als Forschungsprogramm, 2 Bde., Bd.1 Der programmatische Kern, Wiesbaden 2012, S. 321-344.

    78. Friedrich der Große und die Militärische Größe, in: Ulrich Sachse (Red.), Friederisiko - Friedrich der Große: Die Essays, München 2012, S. 50-61 auch online unter Friedrich300 - Colloquien, Friedrich und die
      historische Größe auf http://www.perspectivia.net


    79. Die Universität der Dinge. Zur universitätshistorischen Verortung des Sammlungswesens, in: Georg-August-Universität Göttingen (Hg.), Dinges des Wissens. Die Sammlungen, Museen und Gärten der Universität Göttingen Begleitband zur Ausstellung, Göttingen 2012, S. 52-59.

    80. Auf der Suche nach Erinnerung. Zur Intermedialität des Schlachtengedenkens an den Siebenjährigen Krieg im 18. und 19.
      Jahrhundert, in: Horst Carl / Ute Planert (Hg.), Militärische Erinnerungskulturen vom 14. bis zum 19. Jahrhundert. Träger – Medien –
      Deutungskonkurrenzen, Göttingen 2012, S. 185-207.

    81. Der inszenierte Tod. Militärische Sterbe- und Beerdigungsrituale im Kontext des Siebenjährigen Krieges, in: Ralf Pröve / Carmen Winkel
      (Hg.), Übergänge schaffen. Ritual und Performanz in der frühneuzeitlichen Militärgesellschaft, Göttingen 2012, S. 127-152.

    82. Die Experten, die Verkehrten? Gelehrtensatire als Expertenkritik in der Frühen Neuzeit, in: Björn Reich / Frank Rexroth / Matthias Roick (Hrsg.), Wissen, maßgeschneidert. Experten und Expertenkulturen im Europa der Vormoderne (Historische Zeitschrift, Beihefte 57), München 2012, S. 269-288.

    83. "Féroces et barbares?" Cossacks, Kalmyks and Russian IrregularWarfare during the Seven Years War, in: Mark H. Danley / Patrick J. Speelman (Hg.), The Seven Years' War. Global Views, Leiden / Boston 2012, S. 243-261 [erweiterte engl. Übersetzung von Nr. 45].

    84. Streitsachen: Akteure, Medien, Öffentlichkeiten. Einleitung, in: Frauke Berndt / Daniel Fulda (Hrsg.), Die Sachen der Aufklärung, (Studien zum achtzehnten Jahrhundert 34), Hamburg 2012, S. 157-162.

    85. „Die besten Feinde, welche man nur haben kann“? Göttingen unter französischer Besatzung im Siebenjährigen Krieg, in: Göttinger Jahrbuch 60 (2012), S. 137-160.

    86. Diskurse und Praktiken. Michel Foucault in der Kritik Michel de Certeaus, in: Coincidentia. Zeitschrift für europäische Geistesgeschichte Bd. 3/2 (2012), S. 257-274.

    87. Actus publicus academicus. Die Inaugurationsfeierlichkeiten der Universität Göttingen 1737, in: Gerd Lüer und Horst Kern (Hg.),
      Tradition – Autonomie – Innovation. Göttinger Debatten zu universitären Standortbestimmungen, Göttingen 2013, S. 38-62.

    88. A Struggle for Nobility. “Nobilitas literaria" as Academic Self-Fashioning in Early Modern Germany, in: Richard Kirwan (Hg.),
      Scholarly Self-Fashioning and Community in the Early Modern University, Farnham u.a. 2013, S. 103-120.

    89. Zweikämpfe des Geistes. Die Disputation als Schlüsselpraxis gelehrter Streitkultur im konfessionellen Zeitalter, in: Henning Jürgens / Thomas Weller (Hg.): Streitkultur und Öffentlichkeit im konfessionellen Zeitalter (Veröffentlichungen des Instituts für europäische Geschichte Mainz Beiheft 95), Göttingen 2013, S. 159-178.

    90. „On the means of becoming famous in the learned world“. Practices of scholarly status constitution and the emergence of moral economy of knowledge in the 18th century, in: André Holenstein / Hubert Steinke / Martin Stuber (Hg.), Scholars in Action. The Practice of Knowledge and the Figure of the Savant in the 18th Century, 2 Bde. Leiden 2013, Bd.1, S. 123-143.

    91. Writing the Otherness: The Historiography of Michel de Certeau S. J., in: Inigo Bocken (Hg.), Spiritual Spaces. History and Mysticism in Michel de Certeau (=Studies in Spirituality Supplements, 24), Leuven 2013, S. 25-44 [engl. Übersetzung von (1)].

    92. Die Politik der Unsicherheit. Versicherheitlichung, Gewalt und Expansion in den britischen Kolonien im Siebenjährigen Krieg, in: Christoph Kampmann u. Ulrich Niggemann (Hg.): Sicherheit in der Frühen Neuzeit (Frühneuzeit Impulse 2), Köln / Weimar / Wien 2013, S. 299-312.

    93. Tote Orte und gelebte Räume. Zur Raumtheorie von Michel de Certeau S.J., in: Historical Social Research 38 (2013), S. 22-39.

    94. Geltungsgrenzen. Frühneuzeitliche Rituale zwischen Antiritualismus, Medienwandel und Sachzwang, in: Andreas Büttner / Andreas Schmidt / Paul Töbelmann (Hg.): Grenzen des Rituals. Wirkreichweiten - Geltungsbereiche - Forschungsperspektiven (Norm und Struktur 42), Köln / Weimar / Wien 2014, S. 269-286.

    95. (Gemeinsam mit Michael Sikora) Einführung: Schlachtengeschichte als Kulturgeschichte, in: Dies. (Hg.), Kulturgeschichte der Schlacht (Krieg in der Geschichte 78), Paderborn 2014, S. 11-26.

    96. Die symbolischen Grenzen der Gelehrtenrepublik. Gelehrter Habitus und moralische Ökonomie des Wissens im 18. Jahrhundert, in: Martin Mulsow / Frank Rexroth (Hg.), Was als wissenschaftlich gelten darf. Praktiken der Grenzziehung in Gelehrtenmilieus der Vormoderne, Frankfurt a. M./New York 2014, S. 413-437.

    97. Kriege und Kriegserfahrung, in: Katka Lembke (Hg.), Als die Royals aus Hannover kamen. Hannovers Herrscher auf Englands Thron 1714-1837. Katalog der Niedersächsischen Landesausstellung 2014, Dresden 2014, S.162-169.

    98. Zwischen Empire und Reich. Zur Kommunikation des globalen Siebenjährigen Krieges im Raum der Personalunion, in: Arnd Reitemeier (Hg.): Kommunikation & Kulturtransfer im Zeitalter der Personalunion zwischen Großbritannien und Hannover. "to prove that Hanover and England are not entirely synonymous", Göttingen 2014, S. 79-99.

    99. Der Siebenjährige Krieg in Nordwestdeutschland. Kulturelle Interaktion, Kriegserfahrung und Erinnerung zwischen Reich und Empire,in: Ronald Asch (Hg.), Hannover, Großbritannien und Europa. Erfahrungsraum Personalunion 1714-1837 (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen 277), Göttingen 2014, S. 289-309.

    100. Panduren, Kosaken und Sepoys. Ethnische Gewaltakteure im 18. Jahrhundert zwischen Sicherheit und Stigma, in: Philippe Rogger / Benjamin Hitz (Hg.), Söldnerlandschaften. Frühneuzeitliche Gewaltmärkte im Vergleich (ZHF Beihefte), Berlin: Duncker & Humblot 2014, S. 181-199.

    101. (zusammen mit Tim Neu): Diskursforschung in der Geschichtswissenschaft, in: Johannes Angermüller u.a. (Hg.): Diskursforschung, Ein interdisziplinäres Handbuch, 2 Bde. Bielefeld 2014: transcript Verlag, Bd.1, S. 145-161.

    102. Der magische Tisch. Soziale Raumbezüge studentischen Lebens der Barockzeit im Spiegel einer Scherzdisputation, in: Karin Friedrich (Hg.), Die Erschließung des Raumes. Konstruktion, Imagination und Darstellung von Räumen und Grenzen im Barockzeitalter, 2 Bde., Wiesbaden 2014, Bd. 2 S. 489-504.

    103. Zwischen lokalem Gedächtnis und kollektivem Vergessen. Der Siebenjährige Krieg in der Erinnerungskultur der Bundesrepublik Deutschland, in: Sven Petersen/Dominik Collet/Marian Füssel (Hg.): Umwelten. Ereignisse, Räume und Erfahrungen der Frühen Neuzeit. Festschrift für Manfred Jakubowski-Tiessen, Göttingen 2015, S. 291-312.

    104. Die relationale Gesellschaft. Zur Konstitution ständischer Ordnung in der Frühen Neuzeit aus praxeologischer Perspektive, in: Dagmar Freist (Hg.), Diskurse - Körper - Artefakte. Historische Praxeologie in der Frühneuzeitforschung, Bielefeld 2015, S. 115-137.

    105. Zwischen Schlachtenlärm und Siegesklang. Zur akustischen Repräsentation von militärischer Gewalt im Siebenjährigen Krieg (1756-1763), in: Stefanie Stockhorst (Hg.), Krieg und Frieden im 18. Jahrhundert, Hannover 2015, S. 149-166.

    106. Ungesehenes Leiden? Tod und Verwundung auf den Schlachtfeldern des 18. Jahrhunderts, in: Historische Anthropologie 23 (2015), H. 1., S. 30-53.

    107. Einleitung, in: Marian Füssel/Martin Mulsow (Hg.): Gelehrtenrepublik (= Aufklärung Interdisziplinäres Jahrbuch zur Erforschung des 18. Jahrhunderts und seiner Wirkungsgeschichte, Bd. 26), Hamburg 2015, S. 5-16.

    108. „darumb das wir bey den leütten ain authoritet haben“. Die Inszenierung der Wittenberger Professoren um 1550, in: Matthias Asche/Heiner Lück/Manfred Rudersdorf/Markus Wriedt (Hg.): Die Leucorea zur Zeit des “späten“ Melanchthon. Institutionen und Formen gelehrter Bildung um 1550, Leipzig 2015, S. 467-482.

    109. Praktiken historisieren. Geschichtswissenschaft und Praxistheorie im Dialog, in: Anna Daniel / Frank Hillebrandt / Franka Schäfer (Hg.), Methoden einer Soziologie der Praxis, Bielefeld 2015, S. 267-287.

    110. Lehre ohne Forschung? Die Praxis des Wissens an der vormodernen Universität, in: Martin Kintzinger / Sita Steckel (Hg.), Akademische Wissenskulturen: Praktiken des Lehrens und Forschens vom Mittelalter bis zur Moderne, Basel 2015, S. 59-87.

    111. Der letzte ‚große‘ König. Zur intermedialen Aneignung Friedrichs II. im langen 19. Jahrhundert, in: Michael Gamper / Ingrid Kleeberg (Hg.), Größe. Zur Medien- und Konzeptgeschichte personaler Macht im langen 19. Jahrhundert, Zürich 2015, S. 21-38.

    112. Praxeologische Perspektiven in der Frühneuzeitforschung, in: Arndt Brendecke (Hg.), Praktiken der Frühen Neuzeit. Akteure – Handlungen – Artefakte, Köln/Weimar/Wien 2015, S. 21-33.

    113. Die Materialität der Frühen Neuzeit. Neuere Forschungen zur Geschichte der materiellen Kultur, in: Zeitschrift für Historische Forschung 42/3 (2015), S. 433-463.

    114. Gemeinsam mit Sven Petersen: Ananas und Kanonen. Zur materiellen Kultur globaler Kriege im 18. Jahrhundert, in: Historische Anthropologie 23/3 (2015), S. 366-390.

    115. Öffentlichkeit und Geheimnis an der Universität der Frühen Neuzeit, in: Gisela Boeck/ Hans-Uwe Lammel (Hg.), Denkmale - Statuten - Zeitzeugen. Facetten Rostocker Universitätsgeschichtsschreibung (2) (Rostocker Studien zur Universitätsgeschichte 29), Rostock 2015, S. 7-30.

    116. Studentenkultur in der Frühen Neuzeit. Praktiken - Lebensstile - Konflikte, in: Andreas Speer/Andreas Berger (Hg.), Wissenschaft mit Zukunft. Die "alte" Kölner Universität im Kontext der europäischen Universitätsgeschichte, Köln / Weimar / Wien 2016, S. 173-204.

    117. Die Krise der Schlacht. Das Problem der militärischen Entscheidung im 17. und 18. Jahrhundert, in: Rudolf Schlögl u.a. (Hg.), Die Krise in der Frühen Neuzeit (Historische Semantik 26), Göttingen 2016, S. 311-332.

    118. Die Praxis der Disputation. Heuristische Zugänge und theoretische Deutungsangebote, in: Marion Gindhart / Hanspeter Marti / Robert Seidel (Hg.), Frühneuzeitliche Disputationen. Polyvalente Produktionsapparate gelehrten Wissens, Köln / Weimar / Wien 2016, S. 27-48.

    119. Mapowanie niewidzialnego? Odczytanie przestrzennych i wizualnych praktyk z Michelem de Certeau S.J., in: Katarzyna Thiel-Janczuk (Hg.), Taktyki wizualne. Michel de Certeau i obrazy, Kraków 2016, S. 19-44.

    120. Die Masken der Gelehrsamkeit. Zum Habitus des Gelehrten um 1700, in: Wenchao Li/ Simona Noreik (Hg.), G. W. Leibniz und der Gelehrtenhabitus. Anonymität, Pseudonymität, Camouflage, Köln / Weimar / Wien 2016, S. 17-33.

    121. Die Ökonomie der Gelehrtenrepublik: Moral - Markt - Wissen, in: Sandra Richter / Guillaume Garner (Hg.), "Eigennutz" und "gute Ordnung". Ökonomisierungen der Welt im 17. Jahrhundert, Wiesbaden 2016, S. 301-322.

    122. Gemeinsam mit Jan-Hendryk de Boer und Jana Madlen Schütte, Zur Einführung, in: Dies. (Hg.): Zwischen Konflikt und Kooperation. Praktiken der europäischen Gelehrtenkultur (12.- 17. Jh.) (Historische Forschungen 114), Berlin 2016, S. 9-22.

    123. Gemeinsam mit Wolfgang E. Wagner, Studentenkulturen. Begriff - Forschungsstand - Perspektiven, in: Jahrbuch für Universitätsgeschichte 17 (2014), Stuttgart 2016, S. 39-55.

    124. Verkörperungen der Wissenschaft? Persistenz und Wandel des Gelehrtenbildes von Thomasius bis Tournesol, in: Brigitta Schmidt-Lauber (Hg.), Doing University. Reflexionen universitärer Alltagspraxis (Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Ethnologie der Universität Wien 40), Wien 2016, S.27-54.

    125. Bergwerke, Fabriken, Handelshäuser. Die Universitäten im Ökonomisierungsdiskurs des 18. Jahrhunderts, in: Elisabeth Harding (Hg.), Kalkulierte Gelehrsamkeit. Zur Ökonomisierung der Universitäten im 18. Jahrhundert (Wolfenbütteler Forschungen 148), Wiesbaden 2016, S. 41-59.

    126. Emotions in the Making: The Transformation of Battlefield Experiences during the Seven Years War (1756-1763), in: Cornelis van der Haven and Erika Kuijpers (Hg.), Battlefield Emotions 1500-1850. Experiences, practices, imagination, London 2016, S. 149-172.

    127. Un voyage limité: la reception de Michel de Certeau dans L'historiographie allemande, in: Luce Giard (Hg.), Michel de Certeau. Le voyage de l'oeuvre, Paris 2017, S. 143-151.

    128. Vom Dämon des Zufalls: Die Schlacht als kalkuliertes Wagnis im langen 18. Jahrhundert, in: Stefan Brakensiek, Christoph Marx und Benjamin Scheller (Hg.), Wagnisse. Risiken eingehen, Risiken analysieren, von Risiken erzählen, Frankfurt a. M. 2017, S. 91-110.

    129. Universität, in: Marianne Sommer/ Staffan Müller-Wille /Carsten Reinhardt (Hg.), Handbuch Wissenschaftsgeschichte, Stuttgart 2017, S. 193-201.

    130. Aufklärung, in: Marianne Sommer/Staffan Müller-Wille/Carsten Reinhardt (Hg.), Handbuch Wissenschaftsgeschichte, Stuttgart 2017, S. 278-286.

    131. Von der Sodalitas zur Loge. Professorale Geselligkeit an der vormodernen Universität, in: Matthias Asche / Dietmar Klenke (Hg.), Von Professorenzirkeln, Studentenkneipen und akademischem Networking. Universitäre Geselligkeiten von der Aufklärung bis zur Gegenwart (Abhandlungen zu Studenten- und Hochschulwesen 19), Köln/Weimar/Wien 2017, S. 49-63.

    132. Geschichtswissenschaft, in: Kersten Roth/Martin Wengeler/Alexander Ziem (Hg.), Handbuch Sprache in Politik und Gesellschaft (Handbücher Sprachwissen 19), Berlin 2017, S. 449-467.

    133. Barock im Plural. Kulturgeschichtliche Perspektiven auf das lange 17. Jahrhundert, in: Marita Liebermann / Dominik Brabant (Hg.), Barock: Epoche - ästhetisches Konzept - Denkform, Würzburg 2017, S. 21-40.

    134. Der politische Philosoph. Christoph August Heumanns Auffassungen von Klugheit und Conduite im Kontext des gelehrten Habitus, in: Martin Mulsow/Kaspar Rijsberg Eskildsen/Helmut Zedelmaier (Hg.), Christoph August Heumann (1681-1764). Gelehrte Praxis zwischen christlichem Humanismus und Aufklärung (Gothaer Forschungen zur Frühen Neuzeit 12), Stuttgart 2017, S. 111-126.

    135. Wissen, Märkte und Kanonen. Europäische Militärexperten im Südasien der Frühen Neuzeit, in: Marian Füssel / Philip Knäble/Nina Elsemann (Hg.), Wissen und Wirtschaft. Expertenkulturen und Märkte vom 13. bis 18. Jahrhundert, Göttingen 2017, S. 217- 241.

    136. Multinormativität in der Gelehrtenkultur? Versuche der Normierung „guter gelehrter Praxis“ im 17. und 18. Jahrhundert, in: Rechtsgeschichte – Legal History, 25 (2017), S. 127-136.

    137. Gelehrte bei Hof. Akteure, Praktiken und Karrieren im Europa des 17. Jahrhunderts, in: Kirsten Baumann/Constanze Köster/Uta Kuhl (Hg.), Adam Olearius (1599-1671). Neugier als Methode, Petersberg 2017, S. 50-55.

    138. Das Debakel des Hauses Brandenburg 1762: Ein anderer Ausgang des Siebenjährigen Krieges, in: Christoph Nonn / Tobias Winnerling (Hg.), Eine andere deutsche Geschichte. Was wäre wenn..., Paderborn 2017, S. 87-102 u. S. 274-277.

    139. Schulfüchse, Streithähne und gelehrte Affen. Topoi des Antiakademismus seit der Frühen Neuzeit, in: Mittelweg 36, 26. Jg. Heft 4-5 (2017), S. 30-48.


      Im Druck befinden sich:

    140. Gelehrte Streitkulturen. Zur sozialen Praxis des Gelehrtenstreits im 17. und 18. Jahrhundert, in: Markus Meumann (Hg.): Ordnungen des „Wissens“ –
      Ordnungen des Streitens. Gelehrte Debatten des 17./18. Jahrhunderts in diskursanalytischer Perspektive, Berlin 2015 (im Druck).

    141. Händler und Krieger? Robert Clive, die East India Company und die Kapitalisierung des Siebenjährigen Krieges in Indien, in: Markus Meumann / Matthias Meinhardt (Hg.), Die Kapitalisierung des Krieges. Kriegsunternehmer in Spätmittelalter und Früher Neuzeit, Münster u.a. 2015 (im Druck).

    142. Aus privat wird öffentlich. Zur Genese der öffentlichen Bibliotheken in der Frühen Neuzeit am Beispiel der Universitäten, in: Oliver Auge / Falk Eisermann (Hgg.), Paläste des Wissens, Privatbibliotheken im späten Mittelalter und in der frühen Neuzeit, Berlin 2015 (im Druck).

    143. Global Wars in the Eighteenth Century. Entanglement – Violence – Perception, in: Matthias Pohlig / Michael Schaich (Hg.), The War of the Spanish Succession. New Perspectives, Oxford 2015 (im Druck).

    144. Katholische 'Brüder'? Bischöfe und Fürstbischöfe als Freimaurer im 18. Jahrhundert, in: Hedwig Röckelein / Dietmar Schiersner (Hg.), Weltliche Herrschaft in geistlicher Hand: Die Germania Sacra im 17. und 18. Jahrhundert (Studien zur Germania Sacra. Neue Folge, Band 6), Berlin 2017 (im Druck)

    145. Einleitung: Höfe und Experten. Relationen von Macht und Wissen in Mittelalter und Früher Neuzeit, in: Marian Füssel, Antje Kuhle, Michael Stolz (Hg.), Höfe und Experten. Relationen von Macht und Wissen in Mittelalter und Früher Neuzeit, Göttingen 2017 (im Druck)

    146. Gelehrten-Netzwerke im 18. Jahrhundert. Begriffe ? Methoden ? Fallstudien, in: Hans Uwe Lammel / Hillard von Thiessen (Hg.), Der Rostocker Gelehrte Oluf Gerhard Tychsen (1734-1815) und seine internationalen Netzwerke, Rostock 2017 (im Druck)

    147. Der leidende Professor. Lichtenberg zwischen Korporation und Publikum, in: Lichtenberg Jahrbuch (2017) (im Druck)

    148. Adventus, Umritt und Cortege. Säkulare Prozessionen im gelehrten Milieu der Frühen Neuzeit, in: Ruth Conrad u.a. (Hg.), Säkulare Prozessionen. Zur religiösen Grundierung von Umzügen, Einzügen und Aufmärschen, Tübingen 2017 (im Druck)

    149. Universität und Festkultur. Praktiken –Räume – Medien, in: Martin Kintzinger (Hg.), Akademische Festkulturen (VGUW), Basel 2018 (in Druckvorbereitung)

    150. Ein „Jammer- und Todestal“. Die Toten auf den Schlachtfeldern des 18. Jahrhunderts, in: Martin Clauss / Stefanie Rüther (Hg.), Paderborn 2017 (in Druckvorbereitung)

    151. Akademische Gerichtsbarkeit im Alten Reich: Normen, Verfahren, Sanktionen, in: Anja Amend-Traut et al. (Hg.), Unter der Linde und vor dem Kaiser. Neue Perspektiven auf Gerichtsvielfalt und Gerichtslandschaften im Heiligen Römischen Reich, Köln / Weimar / Wien 2018 (im Druck)

    152. Stehende Söldner-Heere? Europäische Rekrutierungspraktiken im Vergleich (1648-1815), in: Kaspar von Greyerz (Hg.), Klientelismus, Korruption und Soldgeschäfte in der Frühen Neuzeit, Göttingen 2017 (im Druck)

    153. „Theresia fiel nieder und tanzt seitdem nicht wieder“. Mediale Repräsentationen der „Königin von Ungarn“ während des Siebenjährigen Krieges, in: Sandra Hertel / Werner Telesko (Hg.), Kaiserin Maria Theresia (1717–1780). Repräsentation und visuelle Kommunikation, Wien 2017 (im Druck)

    154. Umstrittenes Gedenken: Die Schlacht von Roßbach als Erinnerungsort (1757-2017), in: Alexander Querengässer (Hrsg.): Die Schlacht bei Roßbach. Akteure - Verlauf - Nachwirkung (=Beiträge zur Geschichte des Militärs in Sachsen 2), Zeughaus Verlag, Berlin 2017 (im Druck).

    155. Historisierung, in: Aenne Gottschalk, Susanne Kersten, Felix Krämer (Hg.), Doing Space while Doing Gender. Vernetzungen von Raum und Geschlecht in Forschung und Politik, Bielefeld: transcript 2017 (in Druckvorbereitung)


      IV. Zeitungsartikel, Lexikonartikel, Berichte, kleinere Artikel etc.



        1. Tagungsbericht: Kampf der Kulturen – Kulturen des Kampfes von der Frühen Neuzeit bis Heute”, in: Arbeitskreis Militärgeschichte e. V. newsletter Jg. 11 (2006), Nr. 2, S. 40-42.

        2. Undarstellbare Evidenz. Zur Medialität der Schlachtenrepräsentation im 18. Jahrhundert, in: Recherche. Zeitung für Wissenschaft 2 (2008), S. 10-11.

        3. Präzedenzen, Promotionen und Patrone. Frühe Gelehrtenkultur, in: Uni Nova Wissenschaftsmagazin der Universität Basel 114 – April 2010, S. 16-19.

        4. Von der akademischen Freiheit zur Freiheit der Wissenschaft. Zur vormodernen Genealogie eines Leitbegriffs, in: Georgia Augusta 7 (2010), S. 22-28.

        5. Art. „Universitätsverwandte“, in: Enzyklopädie der Neuzeit 13, Stuttgart 2011, Sp. 1048-1050.

        6. (Gemeinsam mit Dominik Collet u. Marie-Luisa Allemeyer) The “Academic Museum”. Göttingen's University Collections as a Space of Knowledge, Culture and Science, in: Georgia Augusta 8 (2011), S. 4-10. (überarbeitete Version von Nr. 58).

        7. Art. „Zeremoniell“, in: Enzyklopädie der Neuzeit 15, Stuttgart 2012, Sp. 451-457.

        8. Universitäre Frei-Räume – ein historischer Rückblick, in: Beiträge zur Lehrerbildung. Zeitschrift zu Theorie und Praxis der Aus- und Weiterbildung von Lehrerinnen und Lehrern 29/3 (2011), S. 325-332.

        9. Theatrum Belli – Der Krieg als Inszenierung, in: Eberhard Birk / Thorsten Loch / Peter Andreas Popp (Hg.), Wie Friedrich „der Große“ wurde. Eine kleine Militärgeschichte des Siebenjährigen Krieges, Freiburg i. Br. 2012, S. 251-255.

        10. Rituale – Hinnahme oder Verdammung?, in: Kompass. Soldat in Welt und Kirche 2 (2012), S. 11.

        11. Prüfungs- und Graduierungsrituale in unterschiedlichen Kulturen. Selektion – Initiation – Distinktion, in: Nathalie Huber / Anna Schelling / Stefan Hornbostel (Hg.), Der Doktortitel zwischen Status und Qualifikation (=IFQ-Working Paper No.12), Berlin 2012, S. 101-108.

        12. Blut eines Stieres. Rituale in der akademischen Welt gestern und heute, in: Forschung und Lehre 20/2 (2013), S. 138-139.

        13. Frederick II of Prussia, in: G. Kurt Piehler (Hg.), Encyclopedia of Military Science, Los Angeles u.a. 2013, Bd.2, S. 560-563.

        14. Kampf oder Rückzug? Alte und neue Streitgegenstände im akademischen Feld, in: Forschung und Lehre 19/6 (2013), S. 448-449.

        15. Art. "Akademie", in: Manfred Landfester (Hg.), Der Neue Pauly. Supplemente 09. Renaissance-Humanismus: Lexikon zur Antikerezeption, Stuttgart / Weimar 2014, Sp. 9-14.

        16. Gemeinsam mit Maximilian Schuh: Art. "Universität", in: Manfred Landfester (Hg.), Der Neue Pauly. Supplemente 09. Renaissance-Humanismus: Lexikon zur Antikerezeption, Stuttgart / Weimar 2014, Sp. 999-1007.

        17. Art. "Gesellschaft", in: Manfred Landfester (Hg.), Der Neue Pauly. Supplemente 09. Renaissance-Humanismus: Lexikon zur Antikerezeption, Stuttgart / Weimar 2014, Sp. 401-409.

        18. Viel Lärm um nichts? Die Belagerung und Zerstörung der Burg Scharzfels im Siebenjährigen Krieg (Teil1), in: Süd-Niedersachsen. Zeitschrift für Regionale Forschung und Heimatpflege 42/2 (2014), S. 70-74; (Teil 2) 42/3/4 (2014), S. 99-103.

        19. Wie schreibt man Universitätsgeschichte? In: NTM Zeitschrift für Geschichte der Wissenschaften, Technik und Medizin 22/4 (2014), S. 287-293.

        20. Gemeinsam mit Lucas Haasis/Constantin Rieske; Nikolaus Buschmann, Dagmar Freist, Frank Hillebrandt, Achim Landwehr, ?Was ist und was kann die historische Praxeologie?" Ein runder Tisch, in: Lucas Haasis/Constantin Rieske (Hg.), Historische Praxeologie. Dimensionen vergangenen Handelns, Paderborn 2015, S. 199-236.

        21. "Studenten-Meubeln". Materielle Kultur und studentische Identität in Stammbuchbildern des 18. Jahrhunderts, in: Supra Libros. Mitteillungen der Gesellschaft Anna Amalia Bibliothek e.V., Heft 19, September 2016, Weimar 2016, S. 44-45.

        22. Geleitwort: Im Netz des Enzyklopädisten: Die Stammbücher von Johann Georg Krünitz als kulturhistorische Quellen, in: Carl Joachim Classen, Roswitha Classen (Hg.), Die Stammbücher von Johann Georg Krünitz (1728?1796). Edition, Stuttgart 2017, S. VII-XII.



      V. Rezensionen

      in: Arbitrium, Das achtzehnte Jahrhundert, Historische Zeitschrift, H-Soz-u-Kult (online) / Historische Literatur (Rezensionszeitschrift von H-Soz-u-Kult), Neue politische Literatur, Sehepunkte, Traverse, Zeitschrift für historische Forschung, Berichte zur Wissenschaftsgeschichte, Archiv für Kulturgeschichte