Seminar für Slavische Philologie

Lektor für die tschechische Sprache

Studium/Promotion

  • 1996-2003
    Studium der Theaterdramaturgie an der Janáček-Akademie der Darstellenden Künste (JAMU) Brno, Tschechien.
    Abschluss: Diplomarbeit zum Thema der Interpretation dreier Märchen von Božena Němcová hinsichtlich der Dramatisierung der Märchen für die Bühne.
  • 2004-2009
    Promotionsstipendium angefangen an der Philosophischen Fakultät der Masaryk Universität Brno, Lehrstuhl für tschechische Literatur und Bibliothekswesen.
    (2005-2006 Studium unterbrochen.)
  • 2008 bis jetzt
    Fortsetzung des Promotionsstudiums am Seminar für Slavische Philologie der Georg-August-Universität.
    Das Thema der Dissertation beruht auf der Vergleichsanalyse tschechischer und deutscher Märchen der Romantik.



Berufstätigkeit



Publikationen

  • Sůva, Lubomír. 2015. "Zürnst du deinem Bräutigam, daß du dich von ihm verbirgst?" Zur Genese von Prinz Bajaja von Božena Němcová im Vergleich mit Bajaja von Jiří Trnka und Eisenhans der Brüder Grimm. In: Brinker-von der Heyde, C., Ehrhardt, H., Ewers, H.-H., Inder, A. (Hgg.): Märchen, Mythen und Moderne. 200 Jahre Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm. Bd. 2. Frankfurt am Main, S. 959-970.
  • Sůva, Lubomír. 2014. 'Mais il voulait tout d'abord vivre des choses et acquérir une expérience qui lui serait utile plus tard, à lui qui allait devenir roi' (comparaison de "Prince Bajaja" de Božena Němcová avec "Jean de fer" des frères Grimm). ILCEA [En ligne], 20 | 2014, mis en ligne le 08 décembre 2014, consulté le 26 août 2015.
    [Text in dt. Sprache; Variante des Beitrags in Brinker-von der Heyde et al. (2015)]
    URL: http://ilcea.revues.org/2613.
  • Sůva, Lubomír. 2014. Erich Kästner im tschechischen und slowakischen Kontext. In: Schmiedeler, S., Zonneveld, J. (Hgg.): Kästner im Spiegel. Beiträge der Forschung zum 40. Todestag. Marburg, S. 123-145.
  • Sůva, Lubomír. 2013. "Führwahr, heute würde ich selbst mit dem Teufel tanzen." Teufelsmärchen von Božena Němcová und den Brüdern Grimm im Vergleich. In: Pecher, C. M. (Hrsg.): Märchen - (k)ein romantischer Mythos? Zur Poetologie und Komparatistik von Märchen. Hohengehren, S. 211-223.
  • Sůva, Lubomír. 2013. Božena Němcová – Märchendichung der wahren Liebe. In: Märchenspiegel 3 (24), S. 7-10.
  • Sůva, Lubomír. 2012. Wäre er nicht in der Hölle gewesen, hätte er sich wie im Himmel gefühlt. "Des Teufels rußiger Bruder" der Brüder Grimm und "Des Teufels Schwager" der Božena Němcová auf Basis der Helden und ihrer Helfer verglichen. In: Lox, Harlinda, Lukas, Ricarda (Hrsg.): Heimliche Helfer, unheimliche Begleiter. Forschungsbeiträge aus der Welt der Märchen. Krummwisch bei Kiel, S. 149-170.
  • Sůva, Lubomír. 2010. Königstochter, jüngste, mach mir auf! Wie die 'Volksmärchen' der Brüder Grimm bei der Analyse der tschechischen Märchen von Božena Němcová und Karel Jaromír Erben helfen können. In: Nádeníček, P., Różańska, K., Weigl, A. (Hrsg.): Junge Slavistik im Dialog II. Hamburg 2010, S. 141-154.
  • Sůva, Lubomír. 2007. Příběhy brněnského voyeura. Nad tvorbou Arnošta Goldflama. In: Tvar 8 (18), S. 14. (Analyse des Zyklus der Autorenabende des bedeutenden tschechischen Schriftstellers und Regisseurs Arnošt Goldflam)
  • Sůva, Lubomír. 2006. About Mariška or in praise of mendacity. In: One eye open 6 (4), S. 106-109. (Aufsatz über das Märchen "Marienkind" von B. Němcová)
  • Sůva, Lubomír. Jabkenická léta. Větrné mlýny, Brno 2007. (Theaterstück)



Rezensionen

  • Sůva, Lubomír. 2014. Teverson, Andrew: Fairy Tale. In: Fabula 55, S. 217-220. [ISSN 0014-6242] [e-ISSN 1613-0464].
  • Sůva, Lubomír. 2012. Uther, Hans-Jörg: Handbuch zu den "Kinder- und Hausmärchen" der Brüder Grimm: Entstehung – Wirkung – Interpretation. In: Fabula 53, S. 346-349. [ISSN 0014-6242] [e-ISSN 1613-0464].



Teilnehme an Konferenzen

  • Junge Slavistik im Dialog, Kiel, Januar 2010
    [Link zur Publikation]
  • Heimliche Helfer - Unheimliche Begleiter, internationaler Kongress der Europäischen Märchengesellschaft, Senftenberg, September 2011
  • The Grimm Brothers Today, Kinder- und Hausmärchen and Its Legacy 200 Years After, Lissabon, Juni 2012
    [Link zur Website]
  • Internationales Kolloquium "Das Märchen: von einer Kunst zur anderen", Universität Grenoble, 15.-16. November 2012 [Link zur Website]
  • Internationaler Kongress "Märchen, Mythen und Moderne", Kassel, 17.-20. Dezember 2012
    [Link zur Website]
  • The 16th Congress of the International Society for Folk Narrative Research. Folk Narrative in the Modern World: Unity and Diversity, Vilnius 25-30. Juni 2013
    [Link zur Website]



Gastvorträge

  • Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Main (06.02.2013):
    "Wäre er nicht in der Hölle gewesen, hätte er sich wie im Himmel gefühlt." "Des Teufels rußiger Bruder" der Brüder Grimm und "Des Teufels Schwager" der Božena Němcová im Vergleich
  • Trinity College Dublin (14.10.2013):
    Das "Volksmärchen" als romantisches Phänomen
  • ISEK - Institut für Populäre Kulturen an der Universität Zürich (30.09.2014):
    "Hättest du die Wahrheit gesagt, so würdest du mich nie erlöst haben." Modell des grimmschen "Volksmärchens" und sein Wandel im Werk Božena Němcovás



Workshops

  • Schweizerische Märchengesellschaft, Aarau: Božena Němcová. Im Rahmen der Reihe "Die aussergewöhnlichen Märchendichterinnen und -dichter" (02.03.2013)
  • Märchen-Stiftung Walter Kahn, Münsterschwarzach: "Gott, lieber Gott, das soll für mich sein?" Božena Němcovás Aschenputtelvarianten (25.09.2013)
  • Märchen-Stiftung Walter Kahn, Münsterschwarzach, Schreibwerkstatt: "Wie schreibt man ein Kunstmärchen?" (25.09.2014)



Mitgliedschaften

  • International Society for Folk Narrative Research (ISFNR)
  • Modern Language Association (MLA)



Sonstiges

  • Gründer und Mitveranstalter des Treffens der Bohemisten

    Es handelt sich um ein jährliches Treffen von LektorInnen und Studierenden der tschechischen Sprache an deutschen Universitäten. Die Treffen finden seit 2011 jedes Jahr statt und werden seit 2012 durch den Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds gefördert.

    bisherige Treffen:

    • Göttingen 2011
    • Tübingen 2012
    • Kiel 2013
    • Greifswald 2014
    • Regensburg 2015 (Programm.pdf)



Lehrtätigkeit

  • 2006 | JAMU Brno
    - Dramatisierung des Märchens fürs Theater
  • 2004-2009 | Phil. Fak., MU Brno
    - Märchen des 19. Jahrhunderts I und II
    - Das tschechische Märchen im mitteleuropäischen Kontext
    - Märchenanalyse durch kreatives Schreiben
    - Die tschechische Literatur des 19. Jahrhunderts
  • Sommersemester 2010 | GAU Göttingen
    - Tschechisch 4
    - Tschechisch 6
  • WS 2010/2011 | GAU Göttingen
    - Tschechisch 1
    - Tschechisch 5
  • SS 2011 | GAU Göttingen
    - Tschechisch 2
    - Tschechisch 6
  • WS 2011/12, 2012/13, 2013/14, 2014/15 | GAU Göttingen
    - Tschechisch (A1+)
    - Tschechisch (B1)
  • WS 2013/14 | Inst. für Jugendbuchforschung, Univ. Frankfurt am Main
    - Osteuropäische Märchen und ihre Rezeption in Deutschland
  • SS 2012, 2013, 2014 | GAU Göttingen
    - Tschechisch (A2+)
    - Vorbereitung auf die Zertifikatsprüfung (ECL) Tschechisch


Informationen zur aktuellen Lehre auch im UniVZ


nach oben