Aulakonzerte

SAISON 2018/19: VARIATION UND ENTWICKLUNG

VARIATION UND ENTWICKLUNG

"Ein Mann, der Herrn K. lange nicht gesehen hatte, begrüßte ihn mit den Worten: 'Sie haben sich gar nicht verändert.' 'Oh!' sagte Herr K. und erbleichte." Bertold Brechts Kürzestgeschichte öffnet die Augen. Wenn sich etwas nicht verändert, nicht entwickelt, droht Stillstand. Zum Glück kennt die Musikgeschichte keinerlei Stagnation, sie steckt voller Entwicklungen sowohl in zeitlicher als auch in räumlicher Hinsicht. Menschen lernen voneinander, nehmen fremde Anregungen auf und machen sie sich zu eigen.Tradiertes wird weitergegeben und hier allmählich, dort plötzlich verändert, bis sich Neues im Kulturraum durchsetzt, so wie auch - siehe Darwin - in der Evolution eine Anpassung an den Lebensraum durch Variation und Selektion stattfindet. Dieses Prinzip der Variation und Entwicklung lässt sich im Genre der Kammermusik an allen Ecken und Enden beobachten. Dafür liefern die sechs Konzerte der neuen Saison mannigfache Beispiele. Freuen Sie sich mit uns auf das Wiederhören mit dem Pianisten Alexander Schimpf, auf ungewöhnliche Besetzungen, aber auch auf neue Begegnungen wie etwa mit dem Azahar-Ensemble und dem Apollon Musagète Quartett.

1. Konzert: Sonntag, 23. September 2018, 19.45 Uhr

LYDIA TEUSCHER, Sopran

WIES DE BOEVÉ, Kontrabass

LUKAS MARIA KUEN, Klavier

Lydia Teuscher klein

Wies de Boevé klein

Lukas Maria Kuen klein

Giovanni Bottesini: Tutto che il mundo für Sopran, Kontrabass und Klavier
Reinhold Glière: 4 Stücke für Kontrabass und Klavier: Prelude, Scherzo Op.32, Intermezzo, Tarantella Op.9
György Kurtág: Einige Sätze aus den Sudelbüchern G. Chr. Lichtenbergs für Sopran und Kontrabass Op.37a
Beat Furrer: Lotófagos für Sopran und Kontrabass
Joseph Jongen : Prélude, Habanera et Allegro für Kontrabass und Klavier op. 106
Samuel Barber: Hermit Songs op.29 für Sopran und Klavier
Giovanni Bottesini: Une bouche aimée für Sopran, Kontrabass und Klavier


Kurtag
György Kurtág


2. Konzert: Sonntag, 21. Oktober 2018, 19.45 Uhr

VIOLA WILMSEN, Oboe
ANTJE WEITHAAS, Violine
DANUTA WASKIEWICZ, Viola
JULIAN STECKEL, Violoncello

Viola Wilmsen klein

Weithass klein

Danuta Waskiewicz klein

Julian Steckel klein

Wolfgang Amadeus Mozart, Oboenquartett F-Dur KV 370
Ludwig van Beethoven, Streichtrio c-Moll op.9/3
Benjamin Britten, Sechs Metamorphosen nach Ovid für Oboe solo op.49
Benjamin Britten, Phantasy Quartet op.2
Ernest John Moeran; Fantasy Quartet (1946)


Britten
Benjamin Britten


3. Konzert: Sonntag, 18. November 2018, 19.45 Uhr

ARIS QUARTETT

Anna Katharina Wildermuth, Violine
Noémi Zipperling, Violine
Caspar Vinzens, Viola
Lukas Sieber, Violoncello

Aris Quartett klein

Juan C. de Arriaga, Streichquartett Nr.1 d-Moll
Alban Berg, "Lyrische Suite" für Streichquartett
Johannes Brahms, Streichquartett c-Moll op.51/1


Arriaga
Juan C. de Arriaga


4. Konzert: Sonntag, 17. Februar 2019, 19.45 Uhr

AZAHAR BLÄSER-QUINTETT

Frederic Sánchez Muñoz, Flöte
Maria Alba Carmona Tobella, Oboe
Miquel Ramos Salvadó, Klarinette
Antonio Lagares Abeal, Horn
María José García Zamora, Fagott

Azahar Quintett klein

Joaquin Turina: La Oración del Torero op.34 (Arr. José Luis Turina)
Paul Taffanel: Bläserquintett g-Moll
E. Sánchez: "Azahar"
Henri Tomassi: Cinq dances profanes et sacrées
Joaquin Turina: Sevilla op.2 (Arr. Luis Turina)


Taffanel
Paul Taffanel


5. Konzert: Sonntag, 24. März 2019, 19.45 Uhr

ALEXANDER SCHIMPF, Klavier

Alexander Schimpf klein

Johann Sebastian Bach: Auswahl aus der "Kunst der Fuge“ BWV 1080
Joseph Haydn: Variationen f-Moll Hob. XVII:6
Johannes Brahms: Variationen über ein eigenes Thema D-Dur op.21 Nr.1
Adrian Sieber (*1975): neues Werk (Uraufführung)
Alexander Skrjabin: "Vers la flamme" op.72
Franz Liszt: Konzertparaphrase über Verdis "Rigoletto"


Franz Liszt
Franz Liszt


6. Konzert: Sonntag, 28. April 2019, 19.45 Uhr

APOLLON MUSAGÈTE QUARTETT

Paweł Zalejski, Violine
Bartosz Zachłod, Violine
Piotr Szumieł, Viola
Piotr Skweres, Violoncello

Apollon Musagete klein

Johann Sebastian Bach: Contrapunctus Nr.1 aus der "Kunst der Fuge“ BWV 1080
Krzysztof Penderecki: Streichquartett Nr.3 "Blätter eines nicht geschriebenen Tagebuchs"
Witold Lutoslawski: Streichquartett (11964)
Antonín Dvořák: Streichquartett As-Dur op.105


Penderecki
Krzysztof Penderecki