Seminar für Klassische Philologie
Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English



Vita


  • * 15. 8. 1928
    † 29. 9. 2013

  • Studium in Hamburg, Göttingen und Oxford.

  • Examina: Promotion Hamburg 1952, 1. und 2. Staatsexamen Hamburg 1952 und 1956, B. Litt. Oxford 1956, Habilitation Göttingen 1961, D. Litt. Oxford 1987, Dr. phil. h. c. Tartu 2000.

  • Tätigkeit: Assessor Hamburg 1956; Lecturer in Classics Ibadan 1956–1959; Lektor, Dozent Göttingen 1960–1966; Lehrstuhlvertretung Tübingen 1964–1965; ordentlicher Professor der Klassischen Philologie TU Berlin 1966–1969, Würzburg 1969–1973, Göttingen 1973–1993, seit 1993 emeritiert.

  • Gastprofessuren: Universität Texas (Austin) 1967–1968; Changchun/China 1992 (seit 1992 ständiger Gastprofessor); 1994 und 1996 Tartu; 1995 Roma II; 1997 Roma I; Visiting Member Inst. Adv. Stud. Princeton 1975; All Souls College Oxford 1980; Merton College Oxford 1995.




Forschungsschwerpunkte


  • Antike Geschichtsschreibung, griechische Philosophie, römische Rhetorik, Satire

  • Humanismus

  • Wissenschaftsgeschichte




Projekte


  • Untersuchungen zu den antiken Wertvorstellungen

  • Untersuchungen zur rhetorischen Interpretation biblischer Texte




Herausgebertätigkeit


  • Beiträge zur Altertumswissenschaft (1976-2010)

  • Gnomon (1988-2006)

  • Voces (seit 1990)

  • Catalogus Commentariorum et Translationum (seit 1993)

  • Advisory Board Studia Humaniora Tartuensia (seit 2000)

  • Emerita (Madrid - seit 2002)






Mitgliedschaften


  • Akademie der Wissenschaften zu Göttingen

  • Accademia di Archeologia, Lettere e belle Arti (Neapel: ausländisches Mitglied)

  • Akademie der Wissenschaften zu Athen (Akadimia Athinon, Korrespondierendes Mitglied)

  • Mommsen-Gesellschaft (Erster Vorsitzender 1983–1987)

  • Fédération internationale des Associations d'Études Classiques (Vizepräsident 1994–1997, Präsident 1997-2002)

  • Polnische Philologische Gesellschaft (Polskie Towarzystwo Filologiczne: Ehrenmitglied)

  • Griechische Philologische Gesellschaft Parnassos (PHILOLOGIKOS SYLLOGOS PARNASSOS: Ehrenmitglied)

  • International Society for the History of Rhetoric (Präsident 1987–1989)

  • Classical Association

  • American Philological Association (1968-2009)

  • Société internationale des Amis de Cicéron (Mitglied des Conseil scientifique)

  • Matica srpska




Veröffentlichungen


  • verzeichnet in: S. Döpp (Hrsg.), Die antike Rhetorik und ihre Rezeption in der Neuzeit, Stuttgart 1999, 159–175.

  • ferner:


  • Monographien


    • Rhetorical Criticism of the New Testament (Wissenschaftliche Untersuchungen zum Neuen Testament 128), Tübingen 2000.

    • Rhetorical Criticism of the New Testament (Paperback), Brill, Boston Leiden, 2002.

    • Antike Rhetorik im Zeitalter des Humanismus, München 2003, 374 S.

    • (Klasen, Karl Joakim) Aretai i Virtutes. O Vrednosnim predstavama i idealima kod Grka i Rimljana. Belgrad 2008.

    • Vorbilder Werte Normen in den homerischen Epen, Beiträge zur Altertumskunde 260, Walter de Gruyter, Berlin 2008, VII und 287 S.

    • Herrscher, Bürger und Erzieher. Beobachtungen zu den Reden des Isokrates, Spudasmata, Georg Olms Verlag, Hildesheim 2010, VII und 136 S.

    • Aretai und Virtutes. Untersuchungen zu den Wertvorstellungen der Griechen und Römer, Beiträge zur Altertumskunde 283, Walter de Gruyter, Berlin 2010, VII und 368 S.







    Herausgegebene Werke


    • Kurt Latte. Opera inedita. Zusammen mit Vorträgen und Berichten von einer Tagung zum vierzigsten Todestag von Kurt Latte. Hgg. von Carl Joachim Classen, Beiträge zur Altertumskunde 219, K. G. Saur Verlag, München 2005, VIII und 102 S.




    Aufsätze


    • A Rhetorical Reading of the Epistle to Titus. in: St. E. Porter et al. (Hrsgg.), The Rhetorical Analysis of Scripture. Essays from the 1995 London Conference, Journal for the Study of the New Testament Supplement Series 146, Sheffield 1997, 427–444.

    • Plato's Virtues in Rome (Studies in Chinese and Western Classical Civilizations - Essays in Honour of Prof. Lin-Zhichun on his 90th Birthday, Changchun 2000, 259-279; serbische Übersetzung: Zbornik,. Journal of Classical Studies, Matica Srpska 6, 2004, 47-60 und (verkürzt): Letopis. Matica Srpska 181, Januar Februar 2005, 115-128).

    • Römische Wertbegriffe im Alltag der Römer. Acta Antiqua Academiae Scientiarum Hungaricae 40 (2000), 73–86.

    • ¿Por que la Literatura Clásica en el Mundo de hoy? in: M. A. Sánchez Manzano (Hrsg.), Gramática y comentario de autores en la tradición latina, León 2000, 9–16; englische Urfassung mit dem Titel Why Classics Today ?, Zbornik,. Journal of Classical Studies, Matica Srpska 4-5, 2002-2003, 7-18; serbische Übersetzung: Letopis. Matica Srpska 180, April 2004, 528-538.

    • Le virtù nelle Storie di Tucidide. in: Actas del X Congreso Español de estudios Clásicos [21–25 de septiembre 1999], Madrid 2000, 351–355.

    • Le virtù nelle lettere di Seneca a Lucilio. in: Seneca e il suo tempo. Atti del convegno internazionale di Roma-Cassino 11–14 Novembre 1998, Rom 2000, 275–290. Erweiterte englische Fassung: Philotheos 3, 2003,126–139.

    • Briefe und andere Zeugnisse Göttinger Philologen in Dorpat (Tartu). Eine vorläufige Bestandsaufnahme. in: Göttinger Forum für Altertumswissenschaft 4 (2001), 21–50.

    • Lucilius und sein Pudding. in: G. Manuwald (Hrsg.), Der Satiriker Lucilius und seine Zeit. (Zetemata 110.) München 2001, 63–71.

    • Clio exclusa (Clio and the Poets. Augustan Poetry and the Traditions of Ancient Historiography. Hgg. von D. S. Levene and D. P. Nelis, Leiden 2002, 1–24).

    • Ars rhetorica: estnische Übersetzung: Retoorika – Tundmatu Teaduharu (Akadeemia 14, 2002, 378–385).

    • Zum Text der Dissoi Logoi (1-4) (Eikasmos 12, 2001, 107–127).

    • St. Paul's Epistles and Ancient Greek and Roman Rhetoric (Nachdruck in: M. D. Nanos (ed.), The Galatians Debate: Contemporary Issues in Rhetorical and Historical Interpretation, Peabody MA, 2002, 95–113).

    • Julian und die Römer (Würzburger Jahrbücher 26, 2002, 151-170).

    • Das Studium der Reden Ciceros in Spanien im fünfzehnten und sechzehnten Jahrhundert (Faventia 24, 2002, 55–103).

    • Virtutes und Vitia in Claudians Gedichten (Humana sapit. Études d'Antiquité tardive offertes à Lellia Cracco Ruggini. Hgg. von J.-M. Carrié et R. Lizzi, Turnhout 2002, 157–167).

    • Das Alter der Klassischen Philologie (Hermes 130, 2002, 490–497).

    • Neue Elemente in einer alten Disziplin. Zu Melanchthons De Rhetorica libri tres (Germania latina – Latinitas teutonica I-II. Hgg. von E. Keßler und H. C. Kuhn, München 2003, I 325-373).

    • Das vierte genus causarum (Studii Clasice XXXVII-XXXIX, 2001-2003, 203-216).

    • Zum Text der Dissoi Logoi (5-9) (Eikasmos 14, 2004, 101-124).

    • Zu den homerischen Bezeichnungen für die Träger oder Organe seelischer und geistiger Fähigkeiten und Tätigkeiten (Emerita 73, 2005, 57-71).

    • Die Helden Homers (ATHENA. Zeitschrift der Gelehrten Gesellschaft in Athen 83 Gedenkschift für N. A. Livadaras, 2005, 501-513).

    • Thucydides on Politicians and Poleis (PRAKTIKA AKADEMIA ATHENON. 80, 2005, 113-126).

    • On éretÆ and fÊsiw in Thucydides’ Histories (Fusiw and Nomow in. Power, Justice and the Agonistical Ideal of Life in high Classicism. Hgg. Von A. L. Pierris, Patras 2007, 89-110).

    • Explanatio rhetorices. Das rhetorische Lehrbuch des Jesuiten Martin Du Cygne (1619-1669) (Neulateinisches Jahrbuch 2007, 79-101).

    • Cicero and Lucretius on Epicurean Philosophy (Eikasmos 19, 2008, 175-188).

    • Kann die rhetorische Theorie helfen, das Neue Testament, vor allem die Briefe des Paulus, besser zu verstehen ? (ZNW 100, 2009, 145-176).

    • Teaching philosophy, a form or function of Roman oratory: Velleius’speech in Cicero’s De natura deorum (Form and Function in Roman Oratory. Hgg. von D. Berry and A. Erskine, Cambridge 2010, 195-207).

    • Vita brevis – ars longa: Pauly’s beginnings and Wissowa-Kroll-Ziegler’s monumental achievement (Eikasmos 21, 2010, 423-431).

    • Christian literature - pagan rhetoric - modern exegesis (Zbornik. Journal of Classical Studies, Matica Srpska 12, 2010, 25-36.

    • Classics in Africa (Quaderni di storia 71, 2010, 273-277).













Carl Joachim Classen

Prof. Dr. Dr. phil. h. c. (Tartu) C. Joachim Classen, D. Litt. (Oxon.) (em.) †