SK.IKG-ZIMD.03b: Konzepte und Techniken der Sprachlernberatung

Sommersemester 2019

Marion Clemens (4502554)

Dieses Seminar kann nur mit seminarbezogenem Projekt (Variante b) belegt werden.

Projektinhalte und -aktivitäten

Die Studierenden übernehmen im Projekt eine aktive Sprachlernberaterrolle für DaF/DaZ-Lernende.

Sie setzen sie sich zunächst mit ihren eigenen Erfahrungen und Einstellungen zum Sprachenlernen und den Blick auf Mehrsprachigkeit auseinander, um dann durch den Perspektivenwechsel sensibilisiert die Sprachlernbiografie des/der Lernenden zu erheben. Die sich daraus ableitenden individuellen Lernerfahrungen, -voraussetzungen, -ressourcen und -bedürfnissen sind die Grundlage, um gemeinsam mit dem Lernenden konkrete Sprachenlernziele festzulegen, die er/sie im weiteren Beratungsprozess verfolgen möchte.

Die Studierenden unterstützen den autonomen Lernprozess durch entsprechende Materialien, die sie auswählen bzw. selbst entwickeln und dem Lernenden zur Auswahl vorschlagen. Die im Seminar erlernten Gesprächstechniken zum Führen von Beratungsgesprächen setzen sie dabei bewusst und reflektiert ein.

Im weiteren Beratungsverlauf wird der/die Lernende u.a. durch das gemeinsame Erstellen von Lernplänen, das Erproben von Lernmedien und der Reflexion zum eigenen Lernfortschritt beim selbstgesteuerten Lernen unterstützt.

In einem abschließenden Gespräch werden die Sprachenlernberatung reflektiert und evaluiert sowie Ziele für das weitere Vorgehen abgestimmt.

Die Studierenden arbeiten in diesem Projekt im Tandem und begleiten den Probanden in ca. fünf Beratungssitzungen (á ca. 60 min).

Rahmenbedingungen

DaF/DaZ-Lernende in studienvorbereitenden Intensivsprachkursen vom IIK, Göttingen

DaZ-Lernende in berufsbezogenen Projekten an der VHS

Kooperationspartner

Institut für Interkulturelle Kommunikation (IIK e. V. Göttingen)

Teilnehmeranzahl: 10