SK.IKG-ZIMD.04b: Sprache als Medium des Lernens im Geschichts- und Politikunterricht

Sommersemester 2019

Zuzana Münch-Manková (4504948)

Dieses Seminar kann nur mit seminarbezogenem Projekt (Variante b) belegt werden.

Projektinhalte und -aktivitäten

a) Das erste Projekt „Sprachsensibler Geschichts- und Politikunterricht - Die Welt nach 1990 - Fokus: Globalisierung“ ermöglicht Studentinnen und Studenten den deutschsprachigen Geschichts- und Politikunterricht (DFU) an der Begegnungsschule Colegio Andino - Deutsche Schule in Bogota via Onlineübertragung durchzuführen. Sie haben somit die einzigartige Möglichkeit für den Umgang mit vornehmlich mehrsprachigen Schülerinnen und Schülern aus Kolumbien geschult und für die Wahrnehmung von Sprachkompetenzen und von methodisch-didaktischen Widersprüchlichkeiten sensibilisiert zu werden. Kennzeichnen des deutschsprachigen Fachunterrichts ist in aller Regel ein sehr heterogener sprachlicher Hintergrund der Lernenden in der Alltagssprache und das Bewusstsein einer anderen Art der Sprachverwendung in fachbezogenen Kontexten. Es wird mit dem Lehrwerk „Entdecken und verstehen 10- Die Welt nach 1990“ gearbeitet, das allerdings an die Lerngruppe angepasst werden muss. Ein breites Spektrum an methodisch-didaktischen „Werkzeugen“ soll dabei den Studierenden helfen, die Unterrichtsmaterialien und Fachtexte sprachsensibler zu gestalten und mit den Lernenden durchzuführen. Durch die Aufbereitung der Materialien leisten sie einen Transfer auf die individuellen Anforderungen der Lerngruppe. Das übergreifende Ziel ist es, den Unterrichtserfolg im kritischen Spannungsfeld zwischen Fach- und Sprachlehren auf Schüler- wie auch auf Lehrerseite zu fördern.

 

b) Das zweite Projekt richtet sich an Lehramtsstudierende des Geschichts- und Politikunterrichts und beinhaltet zwei Hospitationen und eine 90-minütige Unterrichtsdurchführung mit abschließender Reflexion. Die Ausarbeitung des Unterrichtsentwurfes erfolgt in Tandems bzw. Gruppen, d.h. es wird ein gemeinsamer Unterrichtsentwurf abgegeben und die teilweise im Rahmen des Seminars und teilweise eigenständig generierte Unterrichtseinheit wird als Tandem-Teaching durchgeführt. Die Entwicklung der Unterrichtseinheit folgt den Prinzipien des sprachsensiblen Fachunterrichts und soll die Merkmale des Sprachregisters "Bildungssprache" berücksichtigten. Dabei sollen Wege aufgezeigt werden, wie diese im Unterricht auf einem angemessenen Niveau entwickelt werden kann.

Rahmenbedingungen

a) Colegio Andino Deutsche Schule Bogota (ca. 15 SchülerInnen mit Deutsch als Fremdsprache, Fach: Geschichte)

b) Sprachlern- oder Regelklassen

Kooperationspartner

Colegio Andino Deutsche Schule Bogota

Felix-Klein-Gymnasium Göttingen

Teilnehmeranzahl: 25