Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie
Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche| English
Unsere Identität




Die Fakultät stellt sich heute als eine der Tradition, d.h. dem Prinzip
der nachhaltigen Entwicklung, verpflichtete, neuen Entwicklungen offene, dynamische Forschungs- und Lehreinheit dar, für die integrierte, interdisziplinäre Forschung und Lehre im Mittelpunkt ihrer Aktivitäten stehen. Die Integration der vielfältigen ökologischen, ökonomischen, sozialen und technischen Aspekte, die für die Erhaltung, Wiederherstellung und die Nutzung von Waldökosystemen notwendig ist, erfordert Institutionen und Konzepte, die den komplexen Anforderungen gerecht werden.

Die Qualität wissenschaftlicher Ausbildung lässt sich nicht an der Zahl der Lehrstunden ermitteln, sondern nur anhand der Lehrinhalte. Diese sind eng verbunden mit der Forschungsaktivität der Lehrenden. Die Fakultät vertritt die Auffassung, dass die Sicherung einer akademischen Ausbildung nur dadurch gesichert werden kann, dass die Lehrenden aktiv in der Forschung tätig sind noch keiner und die Studierenden schon früh mit der Forschung vertraut gemacht werden. Letzteres geschieht in Form von Hausarbeiten, Referaten, Projektarbeiten sowie in den Bachelor- und Masterarbeiten. In allen Fällen werden aktuelle Forschungsergebnisse, häufig aus den Arbeiten der Dozenten, als Grundlage herangezogen, um darauf aufbauend zu eigenen Schlüssen und Hypothesen zu gelangen, die gegebenenfalls zu weiteren Forschungsprojekten führen können. Bei den sich rasch ändernden Fragestellungen aufgrund der dynamischen Entwicklung der sozialen, ökonomischen und ökologischen Randbedingungen von Waldökosystemen und der Holzverwertung ist nur auf diese Weise sichergestellt, dass kein Lehrbuchwissen vermittelt wird, sondern dass sich die Ausbildung an der "Front" des Kenntnisstandes orientiert.

Die Erfahrung hat gelehrt, dass Studierende häufig über den Kontakt mit der Forschung und die temporäre Integration in Forschungsgruppen ihre Einstellung zur Lehre stark ändern und in erheblichem Maße motiviert werden. Die Neugestaltung der Lehre an der Fakultät hat das Gewicht der Ausbildung sehr stark in Richtung Selbständigkeit, Problemlösungskompetenz, Teamfähigkeit, IT-Kompetenz und eigenständige wissenschaftliche Arbeit verschoben. Dieser Anspruch kann nur bei gleichzeitig hochrangiger Forschung in den Instituten aufrechterhalten werden.

Die Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie, die auf die Preußische Forstakademie in Hannoversch Münden zurückgeht, wurde 1868 gegründet. Obwohl die Forstakademie mit der Georg-August-Universität Göttingen immer eng verbunden war, wurde sie erst 1939 offiziell als 6. Fakultät in die Universität eingegliedert. 1970 zog die Fakultät von Hannoversch Münden nach Göttingen in die neu eingerichteten Gebäude am Büsgenweg um.

zur nächsten Seite





Logo der Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie

Fakultät für
Forstwissenschaften
und Waldökologie
Büsgenweg 5
37077 Göttingen
Tel: +49 - (0)551 - 39 33 4 02
Fax: +49 - (0)551 - 39 96 29
E-Mail: dekanat.forst@uni-goettingen.de