Kunstgeschichtliches Seminar

Vita



Seit November 2012 Lehr­stuhl für Kunst­geschichte an der Georg-August-Universität Göttingen

2010-2012 Professur für Kunst­geschichte/­Bild­wissen­schaften an der Universität Passau

Wintersemester 2009/2010 Lehr­stuhl­ver­tretung (W3) am Kunst­historischen Seminar der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Frühjahrssemester 2009 Um­fassen­der Lehr­auf­trag an der Universität Zürich (Lehr­stuhl­ver­tretung)

2006-2008 Lehr­auf­trag für Kunst­ge­schichte der Frühen Neu­zeit am Kunst­historischen Seminar der Universität Basel. Habilita­tion an der Universität Basel im März 2008 (Friedrich Overbeck und die Bildkonzepte des 19. Jahrhunderts, erscheint Regens­burg 2013), seit 2008 ebd. Privat­dozent

Mai 2006 Er­nennung zum Leiter (W2) einer Selbst­ständigen Nach­wuchs­gruppe am Kunst­historischen Institut in Florenz (Max-Planck-Institut)

2005-2006 Wissen­schaft­licher Assistent am Kunst­historischen Institut der Freien Universität Berlin

2003-2005 Forschungs­stipendiat der Deutschen Forschungs­ge­mein­schaft und der Max-Planck-Gesell­schaft

2000-2002 Wissen­schaftlicher Assistent bei den Staat­lichen Museen zu Berlin (Ge­mälde­galerie und Kupfer­stich­kabinett)

2000 Promotion an der Freien Universität Berlin mit einer inter­dis­ziplinären Arbeit zur Ovid­rezeption in der Frühen Neu­zeit (Lügen­hafte Bilder. Ovids favole und das Historien­bild in der italienischen Renaissance, Göttingen 2002)

1997 Magister artium, Freie Universität Berlin (Parmigianinos Rochus­altar in S. Petronio in Bologna)

1995-1997 Wissen­schaft­liche Hilfs­kraft am Census of Antique Works of Art and Architecture Known to the Re­naissance an der Hum­boldt Universität zu Berlin

Studium der Kunst­geschichte, Klassischen Archäologie, Früh­christ­lichen Archäologie und Deutschen Literatur­wissen­schaft in Kiel, Würzburg, Bologna und Berlin.