In publica commoda

Vizepräsidentin für Studium, Lehre und Chancengleichheit Prof. Dr. Andrea D. Bührmann

Die Sozialwissenschaftlerin Prof. Dr. Andrea D. Bührmann ist seit Oktober 2015 Vizepräsidentin der Universität Göttingen. Prof. Dr. Bührmann ist u.a. zuständig für die Themenbereiche Studium und Lehre sowie Gleichstellung und Diversität. Außerdem betreut sie die Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie sowie die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. 2017 wurde sie für eine zweite Amtszeit bis 2021 wiedergewählt.

Andrea D. Bührmann studierte in Münster und promovierte dort 1995. 2003 habilitierte sie sich mit der venia legendi allgemeine Soziologie. Danach war sie Vertretungs- bzw. Gastprofessorin an den Universitäten Dortmund, Salzburg, Wien und an der LMU München. 2011 wurde sie an die Universität Göttingen berufen. Im SoSe 2014 war sie research fellow an der University of California, Berkeley. Bevor Prof. Dr. Bührmann zur Vizepräsidentin gewählt wurde, war sie u.a. Forschungsdekanin der Sozialwissenschaftlichen Fakultät und Mitglied in der Untersuchungskommission des Ombudsgremiums zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis an der Universität Göttingen.