Strategisches Marketing


Basismodul im Rahmen der Betriebswirtschaftlichen Spezialisierung Marketing und E-Business
(vormals Marketing und Distributionsmanagement)
Modul M.WIWI-BWL.0095


Dozent: Prof. Dr. Maik Hammerschmidt
Ansprechpartner: Tobias Wolf, M.Sc.

Zielgruppe:
  • BWL MSc. 2-3
  • BWL D ab 5
  • VWL D ab 5
  • WiP D áb 5
  • WiInf D ab 5
  • SOW D ab 5

Voraussetzungen:
Keine formalen Zugangsvoraussetzungen.

Qualifikationsziele/Kompetenzen:
Nach erfolgreicher Teilnahme sind die Studierenden in der Lage, die wichtigsten Konzepte und Ansätze der Erfolgsfaktorenforschung, des wettbewerbs- und kundenorientierten strategischen Marketings sowie der kundenorientierten Unternehmenskultur und -organisation zu verstehen, kritisch zu diskutieren und anzuwenden. Dadurch werden Studierenden Methoden vermittelt, mit denen sie das strategische Profil eines Unternehmens analysieren und gestalten können.

Inhalte der Vorlesung:
Die Vorlesung vermittelt zunächst ein Grundverständnis strategieorientierter Unternehmensführung und stellt daraufhin eine Auswahl von Strategiekonzepten und -dimensionen vor. Im weiteren Verlauf der Vorlesung wird sowohl die Wettbewerbs- als auch die Kundenorientierung betrachtet. Ersteres beinhaltet die Vorstellung zentraler Instrumente der Wettbe-werbsanalyse und potenzieller Strategien des Wettbewerbsmanagements. Im Bereich der Kundenorientierung werden subjektive und objektive Instrumente zur Analyse von Kundenzufriedenheit und Kundenbindung behandelt und Strategien des Kundenbindungs- und Beschwerdemanagements vorgestellt. Zum Ende der Vorlesung wird mit der Implementationsorientierung aufgezeigt, wie strategieorientierte Unternehmensführung umgesetzt und gelebt werden kann. Hierbei werden Konzepte der Unternehmensorganisation und Arten und Management der Unternehmenskultur näher beleuchtet.

Zeit und Ort:
Die Vorlesungen finden ab 25.10.2018 wöchentlich, jeweils Donnerstags, 12:15 - 13:45 Uhr in ZHG 103 statt.
Prüfung:

Klausur: 90 Min. (6 CP)

Prüfungsanforderungen:
Nachweis von Kenntnissen zu Konzepten und Ansätzen der marktorientierten Unternehmensführung sowie der Fähigkeit zur Anwendung von Methoden der Wettbewerbs- und Kundenanalyse und zur Entwicklung darauf basierender marketingstrategischer Konzepte.


Klausurtermin 1:
Datum/Zeit: 21.02.2019, 12:15 - 13:45 Uhr
Raum: ZHG 103


Klausurtermin 2:
Datum/Zeit: 12.04.2019, 14:15 - 15:45 Uhr
Raum: ZHG 010
Eine Anmeldung ist vom 22.02.2019 - 08.04.2019 (Abmeldung bis 11.04.2019) möglich.
Inhalte der Übung:
Die Übung wiederholt ausgewählte Inhalte der Vorlesungen und vertieft diese, um Zusammenhänge zwischen einzelnen Teilbereichen des Moduls aufzuzeigen. Des Weiteren werden sowohl Instrumente der Wettbewerbsanalyse als auch Ansätze zur Messung von Kundenzufriedenheit, Kundenbindung und Kundenwert anhand von Rechenaufgaben und Business Cases angewendet.

Übung 1:
Teil 1: 18.01.2019, 12:00 - 20:00 Uhr, Auditorium, Raum AUDI 11
Teil 2: 25.01.2019, 10:00 - 18:00 Uhr, ZHG 103

Übung 2:
Teil 1: 22.03.2019, 10:00 - 18:00 Uhr, Theologicum, Raum 1.110
Teil 2: 29.03.2019, 10:00 - 18:00 Uhr, Theologicum, Raum 1.110

Empfohlene Literatur für die Veranstaltung:
  • Aaker, D. A., & McLoughlin, D. (2010). Strategic Market Management: Global Perspectives. Chichester: Wiley
  • Backhaus, K., & Schneider, H. (2009). Strategisches Marketing (2. Auflage). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.
  • Bea, F. X. / Haas, J.: Strategisches Management, 8. Auflage, Stuttgart, 2016
  • Becker, J. (2013). Marketing- Konzeption: Grundlagen des zielstrategischen und operativen Marketing-Managements (10. Auflage). München: Vahlen.
  • Cornelsen, J. (2000). Kundenwertanalysen im Beziehungsmarketing . Nürnberg: GIM.
  • Homburg, C. (2017). Marketingmanagement: Strategie - Instrumente - Umsetzung - Unternehmensführung (6. Auflage). Wiesbaden: Springer-Gabler.
  • Homburg, C. (2016). Kundenzufriedenheit: Konzepte - Methoden – Erfahrungen (9. Auflage). Wiesbaden: SpringerGabler.
  • Homburg, C., & Pflesser, C. (2000). A Multiple-Layer Model of Market-Oriented Organizational Culture, Journal of Marketing Research, 37(4), S. 449-462.