Volkswirtschaftslehre in Göttingen – exzellent studieren

Seit 2006 bietet die Universität Göttingen die Möglichkeit, Volkswirtschaftslehre im Rahmen des Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengangs der Universität zu studieren. Der Studiengang an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät trägt das Akkreditierungssiegel der ZEvA, Mitglied im Europäischen Netzwerk der Qualitätssicherungsagenturen im Hochschulbereich (ENQA).


Volkswirtschaftslehre an der Universität Göttingen – ein besonders attraktives Studium:

  • An der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität
    Göttingen kann das Studienfach Volkswirtschaftslehre
    (VWL) seit dem Wintersemester 2006/2007 nicht nur als Ein-Fach-Bachelor-Studiengang sondern auch im Rahmen des Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengangs der Universität studiert werden.


  • Der Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengang wird aus der
    Kombination zweier Studienfächer gebildet. Das Studienfach Volkswirtschaftslehre kann grundsätzlich mit jedem der angebotenen Studienfächer im Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengang kombiniert werden
    (außer mit den Lehramtsfächern). Fachlich sinnvolle Ergänzungen ergeben sich insbesondere mit Studienfächern aus dem Bereich der Rechts- und Sozialwissenschaften sowie der Sprach- und Kulturwissenschaften. Durch diese Kombination bieten sich Ihnen interessante und herausfordernde berufliche Positionen (siehe unten).

  • 14 volkswirtschaftliche Professuren tragen derzeit zum Studienprogramm bei. Die Universität Göttingen hat darüber hinaus den deutschlandweit größten Schwerpunkt im Bereich Entwicklungsländerforschung mit vier Professuren und dem Forschungszentrum „Armut, Ungleichheit und Wachstum in Entwicklungsländern: Statistische Methoden und Empirische Analyse“. Die meisten Professuren sind in den vergangenen Jahren neu besetzt worden; das Dozententeam ist dynamisch und engagiert.

  • Ein Teil des Lehrangebotes wird in englischer Sprache gehalten, um die Studierenden gezielt auf das wissenschaftliche Arbeiten und internationale Tätigkeiten vorzubereiten.


  • Ein Auslandssemester kann an hervorragenden Universitäten z.B. in Europa/ Russland, USA, Lateinamerika, Südafrika, Indien, Indonesien, Australien und China absolviert werden. Besonders zu betonen sind die umfangreichen ERASMUS-Partnerschaften mit rund 60 europäischen Universitäten sowie die zusätzlich vom DAAD geförderten Austauschprogramme.


  • Jedes Semester lehren zwei bis drei ausländische Gastprofessorinnen und -professoren an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät und erweitern damit auch das Lehrangebot im Bachelor-Bereich sowohl inhaltlich als auch in Bezug auf das englischsprachige Angebot.


  • Marktplatz Gö mit Gänseliesel 396px
    Das Göttinger Gänseliesel


  • Mit dem erfolgreichen Abschluss des "Bachelor of Arts" (B.A.) bieten sich Ihnen exzellente berufliche Möglichkeiten. Die angebotenen Module sind in methodischer und inhaltlicher Hinsicht so gestaltet, dass Sie volkswirtschaftliches Fachwissen erwerben, das gemeinsam mit den vermittelten Schlüsselqualifikationen Grundlage für einen erfolgreichen Berufseinstieg in Unternehmen, Verbänden, Kammern, öffentlichen Betrieben, internationalen Organisationen und anderen ist.
    Zu konkreten, potentiellen Einsatzbereichen der volkswirtschaftlichen Bachelor-Absolventen zählen zum Beispiel:

    • Fachkraft für außenwirtschaftliche Fragestellungen in Industrieunternehmen, Banken, Versicherungen, Beratungsgesellschaften,
    • Fachkraft mit Kenntnissen und Erfahrungen in der empirischen Wirtschaftsforschung für Verbände oder Großunternehmen,
    • Fachkraft für mikro- und makroökonomische Probleme des Finanzsektors für die Tätigkeit in Banken, Versicherungen, Industrieunternehmen, Verbände.


    Bei Wahl eines sprach-, kultur-, politik- oder sozialwissenschaftlichen Zweitfachs bietet sich insbesondere der Einsatz bei internationalen öffentlichen oder privaten Organisationen oder multinationalen Unternehmen an. Darüber hinaus steht Ihnen bei erfolgreichem Studium mit der fachwissenschaftlichen Vertiefung im Bereich Volkswirtschaftslehre das konsekutive Studium in den folgenden Master-Studiengängen offen: International Economics, Development Economics, Angewandte Statistik und Steuerlehre.


  • Bei den Studienbedingungen gehört die Göttinger Volkswirtschaftslehre zur Spitzengruppe in Deutschland. Dazu zählen insbesondere die moderne Infrastruktur mit flächendeckendem WLAN, Lernplattformen und E-Learning, ein neu errichtetes Lernzentrum, die hochwertig ausgestatteten Seminarräume und die moderne Bereichsbibliothek Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek (SUB) als eine der fünf größten wissenschaftlichen Bibliotheken Deutschlands. Diese hervorragenden Studienbedingungen werden durch Spitzenplatzierungen im aktuellen CHE-HochschulRanking bestätigt.

  • Auch in der Forschung gibt es hervorragende Entwicklungen: Die Göttinger Volkswirte gehören zu den größten Aufsteigern im Handelsblattranking, in dem die Forschungsleistung bewertet wird. Vom Centrum für Europa-, Governance- und Entwicklungsforschung (cege) der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät werden regelmäßig Forschungskolloquien, Symposien und Workshops angeboten, die auch für qualifizierte und forschungsinteressierte Master-Studierende zugänglich sind.


  • Göttingen ist eine der attraktivsten Universitätsstädte in Deutschland. Etwa jeder Vierte der 120.000 Einwohner der jungen, traditionsreichen Stadt in der Mitte Deutschlands studiert hier und kann dabei das internationale Flair und die kulturelle Vielfalt genießen. Zusätzlich machen erschwingliche Mieten und Lebenshaltungskosten, eine große Anzahl von Plätzen in zentral gelegenen Studentenwohnheimen sowie die hervorragende ICE-Anbindung vom campusnahen Bahnhof Göttingen zu einem attraktiven Studienort.