Algen mit Lichtschalter

Die Haftung der Härchen von Chlamydomonas-Einzellern hängt von der Lichteinstrahlung ab

Die kürzlich in der renommierten Fachzeitschrift Nature Physics veröffentlichten Untersuchungen einer Gruppe von WissenschaftlerInnen des Göttinger Max-Plank-Institutes für Dynamik und Selbstorganisation wurden an dem Modellorganismus Chlamydomonas reinhardtii durchgeführt. Für Ihre Versuche mussten die WissenschaftlerInnen nicht lange nach geeignetem Forschungsmaterial suchen, sondern konnten den seit Jahrzehnten in der Göttinger Sammlung von Algenkulturen kultivierten Stamm SAG 11-32b und das dazugehörige Know-How nutzen. In Kooperation mit der Kuratorin, Dr. Maike Lorenz, konnte so ideales Referenzmaterial für die Experimente verwendet werden. Für die Zukunft ist die Testung anderer Algenstämme aus der SAG geplant, um herauszufinden, ob auch anderen Mikroalgen über einen ähnlichen lichtgesteuerten Anheftmechanismus verfügen.

Link zur Originalpublikation