Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Absolventinnen und Absolventen der Fakultät mit Job und Studium zufrieden

Die Absolventinnen und Absolventen der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät werden regelmäßig von der Universität zu ihrem Berufseinstieg sowie Ihrer Zufriedenheit mit dem Studium insgesamt befragt.

Das sagen die Absolventinnen und Absolventen des Prüfungsjahrgangs (PJ) 2016:

  • 81,2 Prozent der Befragten sind zufrieden mit ihrem Studium. Insgesamt wurden 547 Absolventinnen und Absolventen angeschrieben, wovon 174 den Fragebogen ausfüllten (Netto-Rücklauf: 34,87 Prozent).

  • Insgesamt befinden sich 69,5 Prozent der Absolventinnen und Absolventen der Fakultät zum Befragungszeitpunkt in einer abhängig bezahlten Beschäftigung.

  • Die Anstellung erfolgt bei beiden Abschlussarten (Bachelor und Master) häufig im Wirtschaftszweig "Wissenschaftliche, Technische, Wirtschaftliche Dienstleistungen" (Bachelor: 34,8 Prozent, Master: 24,1 Prozent). Die Bachelorabsolventinnen und -absolventen sind ebenfalls zu einem hohen Anteil im Bereich "Finanzdienstleistungen, Versicherungen, Grundstückswesen" tätig (21,7 Prozent), während die Masterabsolventinnen und -absolventen in dem Sektor der "Informations- und EDV-Dienstleistungen" tätig sind (17,2 Prozent).

  • Für die Stellensuche nach dem Studienabschluss haben die Bachelorabsolventinnen und -absolventen durchschnittlich 2,94 Monate gebraucht und die Masterabsolventinnen und -absolventen 3,72 Monate.

  • Durchschnittlich verdienen die Hochschulabgänger zwischen 3.000 und 4.000 Euro brutto pro Monat. Der Anteil an Absolventinnen und Absolventen in den höheren Gehaltsgruppen ab 4.000 Euro ist bei den Masterabsolventinnen und -absolventen mit 21,2 Prozent jedoch höher als bei den Bachelorabsolventinnen und -absolventen (4,8 Prozent).

  • 9,1 Prozent der Bachelor- und 11,7 Prozent der Masterabsolventinnen und -absolventen arbeiten in Göttingen. Hauptarbeitsort ist das Bundesland Niedersachsen (Bachelor: 39,1 Prozent, Master: 35,1 Prozent), gefolgt von Hamburg (Bachelor: 26,1 Prozent, Master: 22,1 Prozent). Ein Anteil von 8,3 Prozent der Masterabsolventinnen und -absolventen arbeitet im Ausland.



Download: Absolventenbefragung Prüfungsjahrgang 2016 - Fakultätsbericht Wirtschaftswissenschaften

Mehr erfahren: Informationen zu Einstiegsgehältern, Zusatzqualifikationen und Einsatzfeldern in Unternehmen