Studienbüro der Sozialwissenschaftlichen Fakultät

ZWEI-FÄCHER-BACHELOR ETHNOLOGIE



Übersicht_2Fach_Ethno_BA
Größere Darstellung (Druckversion)



IPS_Qube_20x20Darstellung des Studienfaches
Der Bachelor-Studiengang Ethnologie vermittelt gründliche Fachkenntnisse, die für den Übergang in die Berufspraxis notwendig sind, sowie die Fähigkeit, die zentralen Zusammenhänge des Fachs zu überblicken und grundlegende wissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse anzuwenden. Diese Kompetenzen bilden die Grundlage für eine forschungsorientierte Weiterqualifizierung im Master- und Promotions-Studiengang oder für den Einstieg in verschiedene Berufsfelder.


IPS_Qube_20x20Inhaltliche Schwerpunkte in Forschung und Lehre
Inhaltlich setzt das Ethnologie-Studium in Göttingen folgende Schwerpunkte:
- Soziale, politische, ökonomische und ökologische Wandlungsprozesse in ihren weltweiten Verflechtungen und lokalen Ausformungen
- Kulturell bedingte Differenzen und ihre Bewertungen (zum Beispiel in Bezug auf ethnische Identität, Gender, Körper)
- Verflechtungen von Religion, Politik und Staat
- Migration, Identitätspolitiken


IPS_Qube_20x20Studienaufbau
Zweites, gleichrangiges Fach
Im 2-Fächer-Bachelor Ethnologie wird das Fach Ethnologie mit einem zweiten, gleichrangigen Fach kombiniert, das aus einem großen Fächerspektrum verschiedener Fakultäten gewählt werden kann. Eine aktuelle Übersicht erhalten Sie, wenn Sie auf die Seite "Studium A-Z" gehen und oben rechts bei "Alle Abschlüsse" angeben "2-Fach-Bachelor".


Praxisbezogener Studienabschnitt
Den praxisbezogenen Studienabschnitt bildet ein interuniversitäres Semester. Empfohlen werden dabei Auslandssemester und Praktika in einer der beiden Schwerpunktregionen.Das Institut für Ethnologie kooperiert zur Zeit mit den folgenden Universitäten:

Indien
- University of Pune
- Gujarat Vidyapith
- Tata Institute of Social Science

Indonesien
- UdayanaUniversity (Faculty of Letters) of Denpasar

Tansania
- University of Dar es Salaam
- TumainiUniversity, Iringa
- The State Univ. of Sansibar, Institute of Kiswahili and Foreign Languages (IKFL)

Kambodscha
- Royal Univ. of Phnom Penh (RUPP)

Singapur
- National University of Singapore



IPS_Qube_20x20 Professionalisierungsbereich
Der Professionalisierungsbereich besteht aus dem Optionalbereich und den Schlüsselkompetenzen.

Optionalbereich
Das Bachelorstudium vermittelt über die fachlichen Kenntnisse hinaus Kompetenzen für einen erfolgreichen Berufseinstieg (berufsfeldorientiertes Profil) oder für die Aufnahme eines Masterstudiums (wissenschaftsorientiertes Profil).

Schlüsselkompetenzbereich
Als Absolventin/ Absolvent müssen Sie sich nach Ihrem Abschluss im Erwerbsleben hohen beruflichen Anforderungen stellen. Neben fundierten fachwissenschaftlichen Kenntnissen bilden berufsfeldorientierte Qualifikationen (Schlüsselkompetenzen) einen weiteren wesentlichen Baustein für ein zielgerichtetes Studium und dauerhaften Erfolg im Beruf.
Schlüsselkompetenzen können durch Praktika, durch sinnvolle, zu Ihrem individuellen Ausbildungsprofil passende Zusatzqualifikations-Kurse oder direkt durch berufsfeldrelevante Kursangebote vermittelt werden.
Die Schlüsselkompetenzen sind frei wählbar aus dem Katalog der Sozialwissenschaftlichen Fakultät und dem Modulhandbuch der Universität Göttingen.