Skandinavisches Seminar

Die Gegenwart der Bühne: Aktuelles skandinavisches Drama und Theater




Gegenwart der Bühne


Karin Hoff (Hg.)

Würzburg: Königshausen & Neumann, 2012

EUR: 36,00

Seiten: 248

ISBN: 978-3-8260-4748-0


Skandinavisches Theater ist aktuell: Nicht nur Stücke der Klassiker Henrik Ibsen und August Strindberg erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit, sondern auch zeitgenössische Dramen, wie etwa die der Schweden Lars Norén und Jonas Hassen Khemiri oder des Norwegers Jon Fosse, werden weltweit erfolgreich aufgeführt. Mit ihren postdramatischen Theatertexten fordern sie Regisseure, Dramaturgen und das Publikum gleichermaßen heraus - und stehen damit in der wirkungsvollen Tradition des experimentellen Theaters der Moderne. Skandinavischs Theater für Kinder und Jugentliche setzt gleichermaßen seit Jahrzehnten internationale Maßstäbe. Es zeichnet sich aus durch die Freude am Experiment und eine intensive Beschäftigung mit dem kindlichen Zielpublikum, wie die Beiträge im zweiten Teil des vorliegenden Buchs anschaulich vorführen. Literatur- und Theaterwissenschaftler aus Skandinavien und Deutschland, sowie Dramatiker und eine Theaterkritikerin präsentieren hier aus ihren unterschiedlichen Perspektiven wichtige Strömungen und Tendenzen des akutellen skandinavischen Theaters für Erwachsene, (Kleinst-)Kinder und Jugentliche.


Kurzinhalt:

K. Hoff: Die Gegenwart der Bühne - Einleitung

F. Junker: Brief an Vagant. Überlegungen zum Verhältnis von Politik und Ästhetik

K. O. Arntzen: Arktisches Drama und Landschaftsdialoge in szenischer Rezeption: Hamsun, Iunker und Fosse - eine andere norwegische Dramatik?

K. Hoff: Wiederholung als Variation - Jon Fosses Dødsvariasjonar

S. Wennerscheid: Postdramatisches Theater zwischen ästhetischer Erfahrung und gesellschaftlichem Engagement. Zur Bedeutung Lars Noréns in Schweden und Deutschland

K. Müller-Wille: Blindheit sehen. Jonas Hassen Khemiris Invasion und Carl Jonas Almqvists Signora Luna

M. Klein: "Schauspieler sind auch nur Menschen". Staffan Göthes Dramatik zwischen Realismus und Hyperrealismus

M. Sörensen: Vom Märchenspiel zum Prozessschreiben - die Geschichte des schwedischen Kinder- und Jugendtheaters

A.-S. Bárány: Babydrama - Theater und Psychoanalyse im Dienste der Lebenslust

K. Richter: Theater als Schauplatz für Säuglinge?! Suzanne Osten entwickelt ein neues Theaterkonzept in Schweden