Antje Kuhle B.A.


Vita

  • März 2018: Forschungsaufenthalt am Seminar für Alte Geschichte und Epigraphik an der Universität Heidelberg
  • Oktober 2016-April 2017: Forschungsaufenthalt am Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Papyrologie und Epigraphik der Universität Wien
  • Seit Januar 2014: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Althistorischen Seminar
  • 2013-2015: Wissenschaftliche Koordinatorin im DFG Graduiertenkolleg "Expertenkulturen des 12. bis 18. Jahrhunderts"
  • 19.11.2013: Gewinnerin des Wissenschaftspreises des Landes Niedersachsen im Team mit Robert Wieland
  • 2012: Mitbegründerin und eine der Sprecherinnen des Althistorischen Netzwerks Göttingen (ANG)
  • 2011-2013: Masterstudium "Antike Kulturen - Geschichte des Altertums" und "Geschichte" an der Georg-August-Universität Göttingen
  • 2007-2010: Bachelorstudium "Europäische Geschichte" und "Deutsch als Fremd- und Zweitsprache" an der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg


Mitgliedschaften, Gremienarbeit

  • Mitglied in der Auswahlkommission des Masterstudiengangs "Antike Kulturen - Alte Geschichte" (seit 2012)
  • Sprecherin des Althistorischen Netzwerks Göttingen (seit 2012)
  • 2015-2018: Promovierendenvertreterin der nicht-programmgebundenen Promovierenden im Vorstand der Graduiertenschule für Geisteswissenschaften Göttingen
  • 2012-2015: Vertreterin der Promovierenden und Studierenden im Vorstand des Althistorischen Seminars
  • Mommsen-Gesellschaft


Interessens- und Forschungsschwerpunkte

  • Religionsgeschichte der griechischen Antike
  • Griechische Epigraphik
  • Ideengeschichte
  • Geschlechtergeschichte
  • Antike im Comic


Dissertationsprojekt:

  • "Hermes und die Bürger. Untersuchungen zum Hermeskult in den griechischen Poleis" (eingereicht am 08.04.2019)


Forschung und Lehre