Kunstgeschichtliches Seminar

Forschungskolloquium


Änderung in der Prüfungsordnung Master Kunstgeschichte / Forschungskolloquium

Zum 02.09.2014 ist eine Änder­ung zur Prü­fungs­ordnung Prüfungs­ordnung im Master­studien­gang Kunst­ge­schichte in Kraft ge­treten. Diese Änderung be­trifft die­jenigen, die ihre Master­arbeit im Fach Kunst­geschichte absol­vieren und nicht bereits vor dem 30.09.2014 die Zu­lassung zur Master­arbeit be­antragt haben.

Ab sofort ist die Master­arbeit Teil eines Master­moduls (M.Kug.12), das sowohl die Master­arbeit als Prüfungs­leist­ung als auch die regel­mäßige Teil­nahme am For­schungs­kollo­quium zur Mittleren und Neueren Kunst­geschichte und den Abend­vor­trägen sowie die Prä­sen­tation des ei­genen Forschungs­themas im Rah­men dieses Kollo­quiums als un­beno­tete Prüfungs­vor­leistung um­fasst. Das Forschungs­kolloquium soll in Zu­kunft als ganz­tägige Block­ver­anstaltung an­geboten werden. Bitte informie­ren Sie sich über UniVZ und die Mailing­liste über die aktu­ellen Ter­mine. Sollten Sie bereits ein Thema für Ihre Master­arbeit haben und die Arbeit im Lauf des kommenden Se­mesters an­melden wollen, dann melden Sie sich bitte bei Chris­tine Hübner (chuebne@gwdg.de), die in diesem Se­mester das Forschungs­kollo­quium ko­ordiniert. Für die Prüfungs­vor­leistung im Master­modul M.Kug.12 müssen Sie sich zudem in FlexNow an­melden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Fach­studien­beratung (chuebne@gwdg.de).