Faculty of Economic Sciences

Meike Piechota, Account Manager bei esome advertising

Meike Piechota hat von 2008 bis 2015 in Göttingen Betriebswirtschaftslehre (Bachelor) sowie Marketing und Distributionsmanagement (Master of Science) studiert.


1) Bei welchem Unternehmen sind Sie beschäftigt und in was für einer Position/ in welchem Bereich arbeiten Sie dort? Was sind Ihre Aufgaben?
Ich arbeite bei esome advertising als Account Manager. Die Arbeitsaufgaben umfassen die Betreuung der Social Media Advertising Aktivtäten meiner Kunden. Das bedeutet, dass ich gemeinsam mit dem Kunden Konzepte für neue Social Media Kampagnen erarbeite, diese operativ umsetze und optimiere. Zudem gilt es natürlich, die Aktivitäten des Kunden auf den diversen Social Media Plattformen permanent weiterzuentwickeln und neue Trends zu entdecken und zu testen.


2) Wie haben Sie diese Position erlangt bzw. wie sieht Ihr beruflicher Werdegang aus?
Angefangen habe ich mit einem Praktikum. Die Arbeit und das Team haben mir so gut gefallen, dass ich nach dem Praktikum als Werkstudentin angefangen und in dem Unternehmen meine Masterarbeit geschrieben habe. Nach der Abgabe meiner Masterarbeit wurde mir direkt ein fester Arbeitsvertrag bei esome angeboten, den ich sehr gerne angenommen habe. Nun bin ich seit gut zwei Jahren dabei und entwickle mich stets weiter.


3) Wie haben Sie Ihren Berufseinstieg erlebt bzw. wie hat das Studium auf die Praxis vorbereitet?
Bevor ich mit der Masterarbeit anfing, habe ich ein Urlaubssemester eingelegt, um diverse Praktika zu absolvieren. Diese Erfahrungen haben mir dabei geholfen zu entscheiden, wie mein Weg nach dem Masterstudium verlaufen soll, da ich mir auch noch nicht im Klaren darüber war, ob ich ein Promotionsstudium anstreben oder direkt in die Wirtschaft gehen wollte. Für ein Praktikum im digitalen Umfeld habe ich mich aufgrund eines Praxis-Vortrags des damaligen Geschäftsführers von Performance Media aus der Marketing-Vortragsreihe der Fakultät entschieden. Durch die Möglichkeit, meine Masterarbeit direkt im Unternehmen zu schreiben, blieben der Kontakt und das Interesse an der Arbeit bestehen und so wurde ich direkt übernommen.


4) Inwiefern wenden Sie Ihre im Studium erlernten Fähigkeiten und Fachkenntnisse im Beruf an?
Insbesondere das Gelernte aus meinem Masterstudium hilft mir tagtäglich bei meiner Arbeit. Das Lesen und Verstehen von Statistiken und Studien ist ein essentieller Bestandteil meiner Arbeit. Auch das Hinterfragen von Erhebungen und Ergebnissen ist enorm wichtig, um Trends von Flops zu unterscheiden. Nicht zuletzt helfen die erworbenen analytischen Fähigkeiten dabei, Reports zu erstellen, zu lesen und damit die Performance von Kampagnen zu beurteilen.


5) Denke ich an meine Studienzeit in Göttingen zurück?
Die Uni hat eine sehr aktive und bunt gemischte Studierendenschaft, in der ich es genossen habe verschiedenste Menschen kennen zu lernen. Eine nette Stadt, in der man nicht verloren gegangen ist, sondern man sich finden konnte.


6) Welche Tipps geben Sie Berufseinsteigern mit auf den Weg?
Mir haben diverse Praktika im In- und Ausland sehr dabei geholfen festzustellen, was ich wirklich machen will und was es im Marketing für vielfältige Berufsfelder gibt.