Promotionsprogramm "Gestaltung mobiler Informationssysteme in der Digitalen Transformation"

Bewerbung

Stipendien im Promotionsprogramm „Gestaltung mobiler Informationssysteme in der Digitalen Transformation“

Seit dem 1. Januar 2017 werden bis zu 9 Lichtenberg-Stipendien (monatlich 1.400 Euro Grundbetrag zzgl. eines Sachkostenbeitrags von 100 Euro sowie ggf. einer Kinderzulage) mit einer Laufzeit von jeweils drei Jahren vergeben.

Grundsätzlich sind weitere Einnahmen aus wissenschaftlicher Tätigkeit bis zu 6.000 Euro pro Jahr zulässig und werden nicht auf das Stipendium angerechnet. Die Stipendiaten werden an einer der vier Hochschulen arbeiten und an einer der beteiligten Universitäten nach Maßgabe der dort gültigen Bestimmungen promovieren. Das Studienprogramm wird standortübergreifend angeboten.


Ihr Profil:

  • ausgezeichnet abgeschlossenes Master-Studium der Wirtschaftsinformatik, Betriebswirtschaftslehre, des Wirtschaftsingenieurwesens oder der Wirtschaftswissenschaften mit einem Studienschwerpunkt auf Wirtschaftsinformatik bzw. der Informatik mit vorwiegend anwendungsorientierter Ausrichtung (insb. Wirtschaftsinformatik)

  • sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift

  • selbständige Arbeitsweise, Teamfähigkeit, Flexibilität und fachliches Interesse


Ihre Bewerbungsunterlagen sollen umfassen:

  1. Anschreiben, aus dem insb. Ihr Forschungsinteresse zu den im Programm behandelten Themenschwerpunkten „Nachhaltigkeit, Energiewirtschaft und Mobilität“ oder „Mobile Business, insb. Mobile Finance“ sowie dem Programmschwerpunkt „mobile Informationssysteme“ ersichtlich werden. Zudem sollten Sie bitte Ihre(n) präferierten Einsatzort(e) (Hochschule/n) benennen.

  2. Lebenslauf

  3. Zeugnisse

  4. Eine Schreibprobe in Form einer eigenen Publikation oder eines Auszugs aus der Abschlussarbeit.


Qualifizierte Frauen sind nachdrücklich zur Bewerbung aufgerufen.

Bewerbungen sind bis zum 30.09.2017 ausschließlich in elektronischer Form über diesen Link einzureichen.

Für mögliche Rückfragen steht Ihnen der Programmsprecher Prof. Dr. Jan Muntermann gerne zur Verfügung.