In publica commoda

Ringvorlesung Sommersemester 2017


Georg Christoph Lichtenberg ist nicht nur der mit den „Aphorismen“, als der er in der gebildeten Öffentlichkeit meist verbucht wird. Berühmt wurde er als akademischer Lehrer der Experimentalphysik, der seinem Unterricht eine neue didaktische Gestalt gab – etwa indem er als erster Mensch elektrische Ladung sichtbar werden ließ. Er wurde so für die Göttinger Universität und die Akademie der Wissenschaften zu Göttingen, dessen Mitglied er war, eine der bedeutendsten ihrer „Ikonen“.

Die Ringvorlesung „Georg Christoph Lichtenberg (1742 – 1799) – Schriftsteller, Physiker, Aufklärer“ erinnert an den Physiker und Philosophen, den akademischen Lehrer und Schriftsteller, Sprachkritiker und satirischen Denker. In einer Reihe von Vorträgen beleuchtet sie im Lichte seiner und unserer Zeit Lichtenberg und sein Werk aus der Perspektive der verschiedenen Disziplinen. Die Vortragenden sind Historiker, Theologen, Philosophen, Physiker und Mathematiker, Literaturwissenschaftler und Kunsthistoriker aus Deutschland, der Schweiz, den Niederlanden und England. Mit insgesamt zwölf Vorlesungen, einer Podiumsdiskussion und einer physikalischen Präsentation, die wegen der benötigten Geräte im I. Physikalischen Institut stattfinden wird, richtet sie sich an ein breites, interessiertes Publikum.

Die Vorträge werden im Lichtenberg-Jahrbuch 2017 gedruckt erscheinen. Darüber hinaus werden die Audio-Aufzeichnungen der Vorträge jeweils am darauf folgenden Mittwoch um 12 Uhr im StadtRadio Göttingen (107,1 MHz) ausgestrahlt und sind anschließend, vorausgesetzt dass eine Einverständniserklärung des Referenten zur Veröffentlichung vorliegt, als
Video-Mitschnitt langfristig auf dieser Internetseite aufrufbar sein.


Klicken Sie auf den Titel des Videos, um die gesamte Playlist einzusehen.
Wintersemester 2016/2017 Sommersemester 2016 Wintersemester 2015/2016