Chair of Information Management

Forschungsprojekt GoeGreen: Als Kunde Geld sparen und die Benutzer- und Umweltfreundlichkeit von Car-Sharing steigern

Wir freuen uns bekannt geben zu können, dass in Kooperation mit Grünes Auto Göttingen das Forschungsprojekt nun mit dem Feldtest in die finale Phase geht.

Kundinnen und Kunden des Car-Sharing-Unternehmens Grünes Auto Göttingen können zur Zeit die Verteilung der Fahrzeuge mitgestalten und Preisrabatte erhalten. Die Teilnahme findet über die kostenlose App GoeGreen statt, die von Studierenden der Universität Göttingen entwickelt wurde.


Weitere Informationen zur GoeGreen-App und den Funktionen der App erhalten sie hier.

Runterladen können Sie die App hier.


Neu: Kundinnen und Kunden erhalten Preisrabatte für die Mitgestaltung der Fahrzeugverteilung beim Carsharing-Unternehmen Grünes Auto Göttingen.

Car-Sharing ermöglicht Menschen ein Fahrzeug zu nutzen, ohne selbst eins vor der Tür stehen haben zu müssen. Kunden können ganz einfach ein Fahrzeug leihen und nach der Nutzung wieder zurückgeben. In Göttingen bietet Grünes Auto Göttingen so genannte Flexi-Autos an. Das System ist besonders flexibel, da man das Fahrzeug an einer Station abholen kann und anschließend an einer beliebigen wieder abstellen kann.

Allerdings bringt diese Form des Car-Sharing eine besondere Herausforderung mit sich: Die Fahrzeugverteilung ändert sich häufig und es kann dazu kommen, dass an einigen Stationen keine Fahrzeuge stehen, obwohl gerade dort ein Kunde eines benötigt. Wenn solche Situationen entstehen, müssen Mitarbeiter des Grünen Auto Göttingen Fahrzeuge umparken. Diese extra Fahrten sind allerdings nicht besonders umweltfreundlich und sollten vermieden werden.

Um dieser Problematik zu begegnen, hat eine studentische Forschungsgruppe der Universität Göttingen eine Lösung entwickelt: Kunden können sich untereinander helfen, die Fahrzeuge bedarfsgerecht zu verteilen.

Alle Kunden des Grünen Autos können kostenlos über die benutzerfreundliche Smartphone-Applikation GoeGreen teilnehmen. Dafür loggt sich der Kunde zu Beginn seiner Mietzeit in der App ein. Die App erkennt dann automatisch, wenn an einer Station Fahrzeugbedarf besteht. Ist dies der Fall, wird dem Kunden das optionale Angebot unterbreitet, das Fahrzeug alternativ an dieser Station abzustellen. Nimmt der Kunde das Angebot an, endet später seine Fahrt an der alternativen Station, anstelle der ursprünglich angestrebten Station.

Für die erfolgreiche Umsetzung des Angebots, erhalten Kunden einen Preisrabatt bei Grünes Auto Göttingen. Zusätzlich erhöhen die Kunden die Benutzerfreundlichkeit für alle Kunden. Denn aufgrund des kontinuierlichen Ausgleichs zwischen angefragten und angebotenen Fahrzeugen sinkt die Häufigkeit, dass Kunden kein Fahrzeug an ihrer Station auffinden können. Entsprechend steigt sowohl die Flexibilität als auch die Zuverlässigkeit des Systems. Aufgrund der Vermeidung von Fahrten, die ursprünglich ausschließlich dem Umverteilen der Fahrzeuge dienten, reduzieren Kunde den CO2-Ausstoß der Car-Sharing-Community.

Kunden können die Android-App kostenlos im Google Play Store herunterladen und während der Laufzeit der Feldstudie teilnehmen. Die App hat keinen Einfluss auf die Buchung bei Grünes Auto Göttingen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden innerhalb der App gebeten, einen kurzen Fragebogen auszufüllen. Die Daten werden ausschließlich anonym im Rahmen des Forschungsprojekts ausgewertet.

Teilnehmer erhalten einen Preisrabatt bei Grünes Auto Göttingen und zusätzlich werden unter allen Teilnehmenden Amazon-Gutscheine verlost.

Das Projekt führt eine Studiengruppe der Professur für Informationsmanagement der Universität Göttingen in Kooperation mit dem Car-Sharing Unternehmen Grünes Auto Göttingen durch.

Informationen zur GoeGreen-App erhalten sie hier.

Weitere Informationen erhalten Sie gerne unter: InfoGoeGreen@gmail.com

Siehe auch Göttinger Tageblatt