Publikationen

Monographien

  • (2015) Reduktiver Individualismus. Zum Programm und zur Rechtfertigung einer sozialtheoretischen Grundposition. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

  • (2009) Jürgen Habermas. Konstanz: UVK.
  • (2003) Kommunikation und Bedeutung. Grice-Programm, Sprechakttheorie und radikale Interpretation. Würzburg: Königshausen & Neumann.

  • Herausgeberschaften

  • (2016) Kooperation, Sozialität und Kultur. Michael Tomasello in der soziologischen Diskussion. Sonderband der Zeitschrift für Theoretische Soziologie. Weinheim: Beltz Juventa (gemeinsam mit Gert Albert und Rainer Schützeichel).
  • (2011) Soziale Differenzierung. Handlungstheoretische Zugänge in der Diskussion. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften (gemeinsam mit Clemens Kroneberg und Thomas Schwinn).
  • (2011) Emergenz. Zur Analyse und Erklärung komplexer Strukturen. Berlin: Suhrkamp (gemeinsam mit Annette Schnabel).
  • (2008) Das Mikro-Makro-Modell der soziologischen Erklärung. Zur Ontologie, Methodologie und Metatheorie eines Forschungsprogramms. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften (gemeinsam mit Annette Schnabel und Rainer Schützeichel).

  • Aufsätze - peer review

  • (2018) The German debate on male circumcision and Habermas’ model of post‐secularity. In: bioethics (https://doi.org/10.1111/bioe.12526).
  • (im Erscheinen) Emotionen, Rationalität und soziale Ordnung. Kritische Überlegungen zu Randall Collins' Beitrag zur Handlungstheorie. In: Soziale Interaktion.
  • (2017) Philosophie der Soziologie. In: Thomas Reydon und Simon Lohse (Hg.): Grundriss Wissenschaftsphilosophie: Die Philosophien der Einzelwissenschaften. Hamburg: Meiner, S. 543-582 (zusammen mit Simon Lohse).
  • (2016) Replik zu Gregor Bongaerts und Rainer Schützeichel. In: Zeitschrift für Theoretische Soziologie 5, S. 115-137.
  • (2016) Sinnkriterien und Akteursbegriff. Zur sozialtheoretischen Zentralität menschlicher Aktorenschaft. In: Verhandlungen Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie Routinen der Krise - Krise der Routinen.
  • (2016) Gesellschaftskritik und die Krise der kritischen Theorie. In: Verhandlungen Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie Routinen der Krise - Krise der Routinen.
  • (2014) Interaktion - Organisation - Gesellschaft: Probleme von Ebenendifferenzierungen aus der Sicht der Theorie rationaler Wahl bei James S. Coleman. In: Bettina Heintz und Hartmann Tyrell (Hg.): Interaktion - Organisation - Gesellschaft. (Sonderheft der Zeitschrift für Soziologie). Stuttgart: Lucius und Lucius, S. 134-152.
  • (2013) Response to R. Keith Sawyer. In: Philosophy of the Social Sciences 43, S. 246-256.
  • (2012) Relationaler und reduktiver Individualismus. In: Berliner Journal für Soziologie 22, 3, S. 385-405.
  • (2012) Von prozeduraler Kritik zu prozeduraler Praxis: Öffentliche Soziologie als Transformation kritischer Theorie. In: Zeitschrift für Theoretische Soziologie 1, S. 137-150.
  • (2012) Praxis - Zuschreibung - Objektivität. Argumente gegen einen reduktionistischen Individualismus und ihre Kritik. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 64, 3, S. 431-454.
  • (2012) Emergence in Sociology: A Critique of Non-reductive Individualism. Philosophy of the Social Sciences 42, S. 188-223.
  • (2010) Culture and Interpretation. A comment on Elder-Vass: The Emergence of Culture. In: Gert Albert und Steffen Sigmund (Hg.): Soziologische Theorie kontrovers. 50. Sonderheft der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 364-377.
  • (2010) Globale Ungleichheit: Weltgesellschaftliche Perspektiven. In: Berliner Journal für Soziologie 20, 1/10, S. 65-87.
  • (2008) Zur Reduzibilität und Irreduzibilität des Sozialen in der Handlungs- und der Systemtheorie. In: Soziale Systeme 13, 1+2, S. 21-31.
  • (2005) Die Entdeckung der Weltgesellschaft. Entstehung und Grenzen der Weltgesellschaftstheorie. In: Bettina Heintz, Richard Münch und Hartmann Tyrell (Hg.): Weltgesellschaft. Theoretische Zugänge und empirische Problemlagen (Sonderheft der Zeitschrift für Soziologie). Stuttgart: Lucius und Lucius, S. 89-119 (mit Bettina Heintz).
  • (2003) Handlungserklärungen und die zwei Rationalitäten? Neuere Ansätze zur Integration von Wert- und Zweckrationalität in ein Handlungsmodell. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 55, 4, S. 621-653.
  • (2002) Bedeutung, Handlung und Interpretation. Zu den Grundlagen der verstehenden Soziologie. In: Zeitschrift für Soziologie 31, 5, S. 373-390.
  • (2000) Heideggers Wahrheitskonzeption in Sein und Zeit. Die Interpretationen von Ernst Tugendhat und Carl Friedrich Gethmann. In: Zeitschrift für philosophische Forschung 54, 2, S. 256-273.
  • (1999) Sprache, Kommunikation und Strategie in der Theorie von Jürgen Habermas. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 51, 2, S. 232-259.

  • Beiträge zu Sammelbänden

  • (im Erscheinen): Praxistheorie und Individualismus: Die Rolle des Impliziten. In: Gregor Bongaerts und Christian Meyer (Hg.): Zeitschrift für Theoretische Soziologie. Sonderband zu Praxistheorie.
  • (im Erscheinen) Die Krise der kritischen Theorie. In: Gallina Tasheva (Hg.): Kritik in Zeiten der Kontingenz. Weilerswist: Velbrück.
  • (2017) Zur Rechtfertigung des reduktiven Individualismus. In Gerhard Wagner (Hg.): Die Provokation der Reduktion. Beiträge zur Wissenschaftstheorie der Soziologie. Wiesbaden: Harrassowitz Verlag, S. 97-118.
  • (2015) Differentiation, Class Formation and Elite-Network Structures in the World Society. In: Anastasia Marinopoulou (Hg.): On Cosmopolitan Modernity. New Yorka.: Peter Lang, S. 247-275.
  • (2014) Wirtschaft und Gesellschaft. Soziologie. In: Hans-Peter Müller und Steffen Sigmund (Hg.): Max Weber-Handbuch. Stuttgart: Metzler, S. 313-328.
  • (2014) Gesellschaftliche Differenzierung und soziale Ungleichheit. Die Rolle des Politischen. In: Martina Löw (Hg.): Vielfalt und Zusammenhalt. Verhandlungen des 36. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bochum und Dortmund 2012. Frankfurt a. M., New York: Campus, CD-ROM.
  • (2013) Collins, Randall: Interaction Ritual Chains. In: Konstanze Senge und Rainer Schützeichel (Hg.): Hauptwerke der Emotionssoziologie. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften, S. 64-67.
  • (2013) Parsons, Talcott. In: Konstanze Senge und Rainer Schützeichel (Hg.): Hauptwerke der Emotionssoziologie. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften, S. 255-266.
  • (2012) Emotionen, Handlungen und Ordnungen: Überlegungen zu Randall Collins. In: Annette Schnabel und Rainer Schützeichel (Hg.): Emotionen, Sozialstruktur und Moderne. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 181-199.
  • (2011) Menschliche Aktorenschaft. In: Nico Lüdtke und Hironori Matsuzaki (Hg.): Akteur - Individuum - Subjekt: Fragen zu 'Personalität' und 'Sozialität'. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 221-237.
  • (2011) Herausforderungen einer handlungstheoretisch fundierten Differenzierungstheorie - zur Einleitung. In: Thomas Schwinn, Clemens Kroneberg und Jens Greve (Hg.): Soziale Differenzierung. Handlungstheoretische Zugänge in der Diskussion. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften (gemeinsam mit Clemens Kroneberg), S. 7-23.
  • (2011) Differenzierung und Ungleichheit - handlungstheoretische Überlegungen im Anschluss an Talcott Parsons. In: Thomas Schwinn, Clemens Kroneberg und Jens Greve (Hg.): Soziale Differenzierung. Handlungstheoretische Zugänge in der Diskussion. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 349-376.
  • (2011) Rationalität und Vernunft bei Habermas. In: Andrea Maurer und Uwe Schimank (Hg.): Rationalitäten des Sozialen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 79-94.
  • (2011) Einleitung. In: Jens Greve und Annette Schnabel (Hg.): Reduktion und Emergenz. Zur Analyse und Erklärung komplexer Strukturen. Berlin: Suhrkamp, S. 7-33.
  • (2011) Emergenz in der Soziologie: Eine Kritik des nicht-reduktiven Individualismus. In: Jens Greve und Annette Schnabel (Hg.): Reduktion und Emergenz. Zur Analyse und Erklärung komplexer Strukturen. Berlin: Suhrkamp, S. 286-316.
  • (2008) Nicht-intendierte Effekte, Transformationslogik und Institutionen. In: Gert Albert, Agathe Bienfait, Steffen Sigmund und Mateusz Stachura (Hg.), Institutionen im weberianischen Forschungsprogramm. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 88-123.
  • (2008) Das Makro-Mikro-Makro-Modell: from reduction to linkage and back again. In: Jens Greve, Annette Schnabel und Rainer Schützeichel (Hg.): Das Mikro-Makro-Modell der soziologischen Erklärung. Zur Ontologie, Methodologie und Metatheorie eines Forschungsprogramms. Wiesbaden: VS Verlag, S. 49-78.
  • (2008) Das Makro-Mikro-Makro-Modell der soziologischen Erklärung - zur Einleitung. In: Jens Greve, Annette Schnabel und Rainer Schützeichel (Hg.): Das Mikro-Makro-Modell der soziologischen Erklärung. Zur Ontologie, Methodologie und Metatheorie eines Forschungsprogramms. Wiesbaden: VS Verlag, S. 7-15 (gemeinsam mit Annette Schnabel und Rainer Schützeichel).
  • (2008) Einleitung zur Ad-hoc-Gruppe: Zur Ontologie der »Badewanne« - sozialtheoretische Probleme des Makro-Mikro-Makro-Erklärungsmodells. In: Karl-Siegbert Rehberg, Hg.: Die Natur der Gesellschaft. Verhandlungen des 33. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Kassel 2006. Frankfurt a.M./New York: Campus. CD-Rom (gemeinsam mit Annette Schnabel und Rainer Schützeichel).
  • (2008) Kampf, Legitimität, Nation. Das Wiederaufleben der Gewalt im Nordirlandkonflikt aus der Sicht des Weberschen Forschungsprogramms. In: Thorsten Bonacker, Rainer Greshoff und Uwe Schimank (Hg.): Sozialtheorien im Vergleich. Der Nordirlandkonflikt als Anwendungsfall. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 85-110.
  • (2008) Gesellschaft: Handlungs- und systemtheoretische Perspektiven. In: Johann A. Schülein und Andreas Balog (Hg.): Soziologie, eine multiparadigmatische Wissenschaft. Wiesbaden: VS Verlag, S. 149-185.
  • (2008) Verstehen und Erklären bei Jürgen Habermas. In: Rainer Greshoff, Georg Kneer und Wolfgang Ludwig Schneider (Hg.): Verstehen und Erklären. Sozial- und kulturwissenschaftliche Perspektiven. Stuttgart: Fink, S. 475-501.
  • (2007) Peter Heintz (1920-1983): Eine Theorie der internationalen Schichtung. In: eins Entwicklungspolitik, 10/11, S. 63-65.
  • (2006) Max Weber und die Emergenz - Ein Programm eines nicht-reduktionistischen Individualismus? In: Gert Albert, Agathe Bienfait, Steffen Sigmund und Mateusz Stachura (Hg.): Aspekte des Weber-Paradigmas. Festschrift für Wolfgang Schluchter. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 19-48.
  • (2006) Gesellschaftliche Rationalität. In: Christian Seewald, Kasra Seirafi und Mario Vötsch (Hg.): Rationalität - Placebo der Wahrheit. Zweites Symposium der philosophischen akademie. Frankfurt a.M. u. a.: Peter Lang, S. 59-81.
  • (2006) Das Werk Max Webers und die Theorie des kommunikativen Handelns. In: Klaus Lichtblau (Hg.): Max Webers "Grundbegriffe". Kategorien der kultur- und sozialwissenschaftlichen Forschung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 112-149.
  • (2006) Logik der Situation und Definition der Situation, framing und Logik der Aggregation bei Esser und Luhmann. In: Rainer Greshoff und Uwe Schimank (Hg.): Integrative Sozialtheorie? Esser - Luhmann - Weber. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 13-38.
  • (2005) Understanding the unity and the diversity of the world. The perspectives of world society theory and globalisation theory. In: Dirk Wiemann, Agata Stopinska, Anke Bartels und Johannes Angermüller (Hg.): Discourses of Violence - Violence of Discourses. Critical Interventions, Transgressive Readings, and Post-National Negotiations. Frankfurt a.M.: Peter Lang, S. 145-159.
  • (2004) Inklusion und Exklusion in der Weltgesellschaft. In: Jörg Meyer, Raj Kollmorgen, Johannes Angermüller und Dirk Wiechmann (Hg.): Reflexive Repräsentationen. Diskurs, Macht und Praxis der Globalisierung. Münster: Lit-Verlag, S. 111-124.
  • (2002) Zwischen Geschichtsphilosophie und Wirklichkeitswissenschaft. Hans Freyers Beiträge zur Staatsdiskussion in der Weimarer Republik. In: Arno Waschkuhn und Alexander Thumfart (Hg.): Politisch-kulturelle Zugänge zur Weimarer Staatsdiskussion. Baden-Baden: Nomos, S. 135-161.

  • Wörterbuchbeiträge

  • (2016) Integration. In: Johannes Kopp und Anja Steinbach (Hg.): Grundbegriffe der Soziologie. Wiesbaden: Springer VS, S. 143-146.
  • (2015) Analytische Aussagen. In: Rainer Diaz-Bone und Christoph Weischer (Hg.): Methoden-Lexikon für die Sozialwissenschaften. Wiesbaden: Springer VS, S. 19.
  • (2015) Emergenz. In: Rainer Diaz-Bone und Christoph Weischer (Hg.): Methoden-Lexikon für die Sozialwissenschaften. Wiesbaden: Springer VS, S. 102.
  • (2015) Holismus, methodologischer. In: Rainer Diaz-Bone und Christoph Weischer (Hg.): Methoden-Lexikon für die Sozialwissenschaften. Wiesbaden: Springer VS, 180f.
  • (2015) Individualismus, methodologischer. In: Rainer Diaz-Bone und Christoph Weischer (Hg.): Methoden-Lexikon für die Sozialwissenschaften. Wiesbaden: Springer VS, 189.
  • (2015) Inkommensurabilität. In: Rainer Diaz-Bone und Christoph Weischer (Hg.): Methoden-Lexikon für die Sozialwissenschaften. Wiesbaden: Springer VS, S. 193.
  • (2015) Interaktionismus, symbolischer. In: Rainer Diaz-Bone und Christoph Weischer (Hg.): Methoden-Lexikon für die Sozialwissenschaften. Wiesbaden: Springer VS, S. 195.
  • (2015) Konstruktivismus, radikaler. In: Rainer Diaz-Bone und Christoph Weischer (Hg.): Methoden-Lexikon für die Sozialwissenschaften. Wiesbaden: Springer VS, S. 226.
  • (2015) Reduktionismus. In: Rainer Diaz-Bone und Christoph Weischer (Hg.): Methoden-Lexikon für die Sozialwissenschaften. Wiesbaden: Springer VS, S. 342.
  • (2015) Sozialkonstruktivismus. In: Rainer Diaz-Bone und Christoph Weischer (Hg.): Methoden-Lexikon für die Sozialwissenschaften. Wiesbaden: Springer VS, S. 377.
  • (2015) Synthetische Aussagen. In: Rainer Diaz-Bone und Christoph Weischer (Hg.): Methoden-Lexikon für die Sozialwissenschaften. Wiesbaden: Springer VS, S. 401.
  • (2015) Wahrheit. In: Rainer Diaz-Bone und Christoph Weischer (Hg.): Methoden-Lexikon für die Sozialwissenschaften. Wiesbaden: Springer VS, S. , 432f.
  • (2014) Emergenz. In: Nicole Burzan, Günter Endruweit und Gisela Trommsdorff (Hg.): Wörterbuch der Soziologie. Konstanz und München: UVK/Lucius/utb, S. 91.
  • (2014) Handeln, soziales. In: Nicole Burzan, Günter Endruweit und Gisela Trommsdorff (Hg.): Wörterbuch der Soziologie. Konstanz und München: UVK/Lucius/utb, S. 167-168.
  • (2014) Reduktionismus. In: Nicole Burzan, Günter Endruweit und Gisela Trommsdorff (Hg.): Wörterbuch der Soziologie. Konstanz und München: UVK/Lucius/utb, S. 400-401.

  • Besprechungen

  • (2014) Manfred Füllsack: Gleichzeitige Ungleichzeitigkeiten. In: Soziologische Revue 37, 4: S. 507-509.
  • (2010) Ingo Schulz-Schaeffer: Zugeschriebene Handlungen. In: Soziologische Revue 33, 3: S. 354-358.
  • (2009) Andreas Anter/Stefan Breuer (Hg.): Max Webers Staatssoziologie. Positionen und Perspektiven. In: Soziologische Revue 32, 4: S. 415-418.
  • (2005) Rainer Schützeichel: Soziologische Kommunikationstheorien. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 57, 2: S. 368-369.
  • (2003) Mathias Albert: Zur Politik der Weltgesellschaft. Identität und Recht im Kontext internationaler Vergesellschaftung. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 55, 2: S. 380-381.
  • (2001) Jürgen Habermas: Wahrheit und Rechtfertigung. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 53, 1: S. 166-168.