Auslandsstudium

Für ein Auslandsstudium im romanischen Sprachraum verfügt das Seminar für Romanische Philologie über zahlreiche Kooperationsabkommen
mit Partneruniversitäten in Frankreich, Spanien, Italien, Portugal, der Schweiz und Lateinamerika.

Ein dreimonatiger studienrelevanter Auslandsaufenthalt muss bei der Anmeldung zur Prüfung des Master of Education nachgewiesen werden. Es wird dringend empfohlen, diesen Aufenthalt bereits während des B.A.-Studiums zu absolvieren.
Darüber hinaus wird allen Studierenden ein Aufenthalt in romanischen Ländern empfohlen, der dem Studium eines der Fächer der Romanischen Philologie dient. Diese werden insbesondere von den folgenden Organisationen unterstützt: Sokrates/Erasmus, DAAD, Deutsch-Französisches Jugendwerk.

Diese Organisationen vergeben Jahresstipendien, Stipendien für Ferienkurse oder Intensivseminare bzw. zahlen Beihilfen zu Studienaustauschen.
Daneben besteht die Möglichkeit, für die Dauer eines halben Schuljahres als Fremdsprachenassistent/in nach Frankreich (Oktober bis April), Spanien oder Italien (Oktober bis Mai) zu gehen. Siehe hierzu Homepage des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD) www.kmk-pad.org.


Auskünfte zu den einzelnen Ländern erteilen:

  • Frankreich/Schweiz: Marie-Hélène Dumont
  • Spanien: Jaime Cárdenas Isasi; Lidia Bellido Barea
  • Lateinamerika: apl. Prof. Dr. Annette Paatz (Chile)
  • Italien: Dott.ssa Ilva Fabiani; Dr. Frank Savelsberg (Ansprechpartner für Neapel)
  • Portugal: Joaquim Peito
  • Elfenbeinküste: Balou Jean-Niques Koui