Musikwissenschaftliches Seminar

Workshop im Tonstudio: Making Music in the Box

Der Workshop „Making Music in the Box“ beschäftigt sich mit digitaler Musikproduktion. Der Schwerpunkt liegt auf den musikproduktionstechnischen Prozessen Recording und Mixing.
Die Teilnehmer/innen lernen praxisorientiert die Durchführung und das Abmischen von Tonaufnahmen im Tonstudio des Musikwissenschaftlichen Seminars. Dabei wird den Kursteilnehmer/innen der Umgang mit einer Digital Audio Workstation (DAW) wie Cubase in Kombination mit Out-Board-Equipement vermittelt. Ein weiterer Bestandteil des Workshops ist das fokussierte Hören und musikproduktionstechnische Analysieren von Musik.
Der Workshop wird von Benjamin Sommer, M.A. geleitet. Er steht für Fragen per E-Mail zur Verfügung: benchristof.sommer@gmail.com.

Lernziele:

  • Aufnahmepraxis im Tonstudio (Mikrofonierung, Aufnehmen, Schneiden)
  • Abmischen von Audio-Spuren (Umgang mit Kompressor, Equalizer, Hall)
  • Umgang mit Cubase (Digital Audio Workstation)
  • Gehörbildung im Bereich Musikproduktion
  • Selbständiges „Musik machen“ im Tonstudio des musikwissenschaftlichen Seminars


  • 23.06.2018, 10:00 – 14:30
    Allgemeine Einführung in die Tontechnik (inkl. Handouts)
    Praxisorientierte Einführung in die vorhandene Technik im Tonstudio der
    Musikwissenschaft
  • 24.06.2018, 10:00 – 14:30
    Hörübung
    Aufnahmepraxis
  • 30.06.2018, 10:00 – 14:30
    Einführung in das Mixing anhand praktischer Beispiele (Gemeinsames Hören)
    Mixing von Audio-Spuren
  • 01.07.2018, 10:00 – 14:30
    Hörübung
    Abmischen in der Praxis


Unterrichtssprache:
Deutsch

!!! Der Workshop kann als SK.Mus.10.2 (3 Credits) belegt werden. !!!
Prüfungsvoraussetzung: regelmäßige aktive Teilnahme am Workshop.
Prüfung: Hausarbeit (max 12 Seiten). Die Hausarbeit wird bei Dr. Eva-Maria van Straaten geschrieben.
Anmeldung über StudIP. Teilnehmerzahl ist auf 12 begrenzt, first come, first serve.