In publica commoda

Die Universität Göttingen ist eine international bedeutende Forschungsuniversität mit langer Tradition. 1737 im Zeitalter der Aufklärung gegründet fühlt sie sich den Werten der gesellschaftlichen Verantwortung von Wissenschaft, Demokratie, Toleranz und Gerechtigkeit verpflichtet. Als erste Volluniversität in Deutschland wurde sie 2003 in die Trägerschaft einer Stiftung Öffentlichen Rechts überführt. Mit 13 Fakultäten deckt sie ein differenziertes Fächerspektrum in den Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften sowie der Medizin ab. Über 30.000 Studierende verteilen sich auf 212 Studiengänge.

Aktuelle Meldungen

Auszeichnung für hervorragende Gleichstellungsarbeit

Die Universität Göttingen ist auch in der dritten Phase des Professorinnenprogramms von Bund und Ländern erfolgreich: Das unabhängige Gremium aus Expertinnen und Experten bewertete ihr Gleichstellungszukunftskonzept positiv. Zusätzlich beurteilte es das Göttinger Konzept für die Personalentwicklung und -gewinnung auf dem Weg zur Professur als hervorragend und würdigte es mit dem Prädikat „Gleichstellung: ausgezeichnet!“.

mehr…

Senat und Stiftungsausschuss machen Weg für neue Präsidentenwahl frei

Das seit Anfang 2019 laufende Verfahren zur Besetzung des Präsidentenamtes der Universität Göttingen ist durch Abbruch beendet. Das hat der Stiftungsausschuss Universität am 13. November 2019 beschlossen. Nachdem der Senat der Universität einen gleichlautenden Beschluss bereits am 23. Oktober 2019 gefasst hatte, ist der Weg für ein neues Verfahren zur Präsidentenwahl frei.

mehr…
Von links: Martin Krüssel, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Renate Putschbach, FamilienService, Dr. Silke von der Heide, Fachärztin für Physikalische und Rehabilitative Medizin, und Mirko Hönig, Senioren- und Pflegestützpunkt der Stadt Göttingen.

Große Resonanz auf Präventionsprogramm für Beschäftigte mit Pflegeverantwortung

Mit dem Vortrag von Mirko Hönig vom Senioren- und Pflegestützpunktes der Stadt Göttingen über Hilfs- und Entlastungsangebote rund um die Pflege von Angehörigen hat das neu aufgelegte Präventionsprogramm für Pflegende Angehörige „sIch pflegen“ des FamilienService der Universität Göttingen begonnen. Das Programm wird am Donnerstag, 21. November 2019, fortgesetzt.

mehr…

Mittelalterliche Handschriften und die körperliche Bedeutung des Pilgerns

Mikrobiologische Lebensgemeinschaften, die Zahl Pi und das Pilgern: Bachelorstudierende präsentieren ihre ersten Forschungsergebnisse aus dem Projekt „Forschungsorientiertes Lehren und Lernen“ (FoLL). Zur öffentlichen Veranstaltung am Donnerstag, 14. November 2019, lädt die Universität Göttingen herzlich ein. Sie findet im Adam-von-Trott-Saal des Tagungs- und Veranstaltungshauses Alte Mensa statt und beginnt um 18 Uhr.

mehr…

Geschlechterquote in Unternehmen – wie stehen die Europäer dazu?

Trotz jahrelanger Bemühungen, mehr Frauen in die Spitzengremien der Wirtschaft zu bringen, ist ihr Anteil in den Vorständen börsennotierter Unternehmen weiterhin einstellig. Dennoch sind Quoten nach wie vor in Politik und Bevölkerung umstritten. Forscherinnen der Universitäten Göttingen und Mannheim haben erstmals die Einstellung der europäischen Bevölkerung zur Geschlechterquote in Vorständen und Aufsichtsräten untersucht.

mehr…
Prof. Dr. med. Arndt Schilling vom ART-Lab (rechts) stellt Studierenden des Studiengangs Mediziningenieurwesen am Gesundheitscampus Göttingen die intuitive Bedienung einer Handprothese vor.

Universität Göttingen und HAWK werben elf Digitalisierungsprofessuren ein

Elf der insgesamt vierzig vom Land Niedersachsen bereitgestellten Digitalisierungsprofessuren gehen an die Universität Göttingen und die HAWK. Damit wird der gemeinsame Antrag „Data Science Region Südniedersachsen“ gefördert. Im Wettbewerb um die Professuren haben die Universität Göttingen und die HAWK ihren thematischen Schwerpunkt auf das Themenfeld Data Science gesetzt.

mehr…

Veranstaltungskalender

Lade Veranstaltungen…