Seminar für Deutsche Philologie
Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche| English
Philosophische Fakultät - Logo

Organisation:

Georg-August-Universität Göttingen
Seminar für Deutsche Philologie
Käte-Hamburger-Weg 3
D-37073 Göttingen

Dr. Berenike Herrmann
jb.herrmann@phil.uni-goettingen.de
Tel. ++49-551-39 7541


Dr. Kai Sina
kai.sina@phil.uni-goettingen.de
Tel. ++49-551-39 7535


Dr. Peer Trilcke
trilcke@phil.uni-goettingen.de
Tel. ++49-551-39 7535


















Präsentationsplattform für Postdoc-Projekte


Göttinger philologisches Forum


Das Göttinger philologische Forum (GpF), angesiedelt an der Philosophischen Fakultät Göttingen, dient der Präsentation und Diskussion von Forschungsprojekten in den Philologien auf nachwuchswissenschaftlicher Ebene (Postdoc). Gefördert werden soll durch das GpF der forschungsorientierte Austausch sowie die instituts- und universitätsübergreifende Vernetzung von Postdocs und ihren Forschungsprojekten.

Das GpF ist als interphilologische Vortrags- und Diskussionsreihe mit jeweils drei hochschulöffentlichen Vorträgen pro Semester konzipiert und folgt dem Respondenzmodell. In den Vorträgen werden jeweils größere Forschungsvorhaben vorgestellt, wobei das Forum insbesondere auf die konstruktive Diskussion von Vorhaben zielt, die sich noch im Status eines work in progress befinden. Die Vortragsthemen stammen aus dem Bereich der Literaturwissenschaften oder berühren literaturwissenschaftliche Fragestellungen.



Programm im Wintersemester 13/14



12. Dezember 2013, 18 c.t.

AOR Dr. Juliane Stude (Münster)

»Eigentlich kann ich nur 'ne Gruselgeschichte«. Zur Rolle von Genrewissen im Erzählerwerb

Respondentin: Dr. Silke Kubik (Göttingen)




9. Januar 2014, 18 c.t.

Dr. des. Natalia Igl (Bayreuth/München)

»I am a camera«. Zu Perspektivierungsstrategien in Romanen der literarischen Moderne und der kognitiv-linguistischen Grundlage von Narrativität

Respondent: Dr. Tobias Klauk (Göttingen)




6. Februar 2014, 18 c.t.

Dr. Niels Penke (Göttingen)

Ein »mißliches Ding«? Theorie und Praxis kollektiver Autorschaft(en)

Respondent: Dr. Stephan Pabst (Jena)



Die Vorträge sind öffentlich, Interessierte sind herzlich eingeladen.

Veranstaltungsort ist jeweils der Raum VG 3.102 (Verfügungsgebäude, Platz der Göttinger Sieben 7, 37073 Göttingen).

Das GpF 13/14 wird gefördert von der Graduiertenschule für Geisteswissenschaften Göttingen