Internationale Netzwerke: Coimbra Gruppe, U4-Netzwerk und mehr


Internationale Netzwerke

Die Universität Göttingen ist eine internationale Universität, die die kulturelle Vielfalt als wichtige Ressource für Forschung und Lehre schätzt. Als solches ist sie Mitglied internationaler Universitätsnetzwerke wie der Coimbra-Gruppe (Coimbra Group), einem Zusammenschluss langjähriger europäischer multidisziplinärer Universitäten mit hohem internationalen Standard. Die Coimbra-Guppe setzt sich für die Schaffung besonderer akademischer und kultureller Bindungen ein, um zum Wohle ihrer Mitglieder die Internationalisierung, die wissenschaftliche Zusammenarbeit, Exzellenz in Bildung und Forschung sowie den Dienst an der Gesellschaft zu fördern.

Mehr


Forschungsaustausch auf internationaler Ebene

Die Fakultät begrüßt und unterstützt den Austausch von Forschung auf internationaler Ebene. Auch Gastprofessorinnen und -professoren aus dem Ausland tragen dazu bei, das Studienangebot jedes Semester zu bereichern, ebenso wie die vielen Doktorandinnen und Doktoranden sowie Postdoktorandinnen und Postdoktoranden aus dem Ausland. Das Angebot an englischsprachigen Lehrveranstaltungen nimmt ebenfalls kontiniuierlich zu, da die Fakultät ein attraktives Umfeld für Austausch- und Studienbewerberinnen und -bewerber aus dem Ausland schaffen will. An der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät sind derzeit mehr als 500 internationale Studierende eingeschrieben.

Mehr


Internationale Doppel-Abschlussprogramme

Das Department für Volkswirtschaftslehre bietet einen deutsch- und englischsprachigen Masterstudiengang, einen Master of Arts in International Economics sowie einen rein englischsprachigen Studiengang, Master of Arts in Development Economics, an. Diese Programme beinhalten ein verpflichtendes Auslandssemester und können darüber hinaus mit internationalen Doppelabschlussprogrammen kombiniert werden. Im Rahmen des Studiengangs International Economics besteht eine Partnerschaft mit dem Master of Science in Economic Development and Globalization der niederländischen Rijksuniversiteit Groningen. Studierende des Studiengangs Development Economics haben die Möglichkeit, einen zweiten Abschluss entweder an der Universität Stellenbosch in Südafrika (Master of Commerce in Economics) oder an der Universität Florenz in Italien (Master of Economics and Development) zu erwerben.

Die Departement für Betriebswirtschaftslehre bietet ein Doppelabschlussprogramm mit der Fakultät für Volks- und Betriebswirtschaftslehre der Universität Gent in Belgien an. Im Rahmen des Masterstudiengangs Global Business kooperiert die Fakultät mit der Nanjing University in China. In vier Semestern können besonders qualifizierte Studierende den Abschluss "M.Sc. in Global Business" an der Universität Göttingen und parallel dazu den Abschluss "Master of Management" an der Universität Nanjing erwerben.

Mehr