In publica commoda

Stimme und Auftreten in der Lehre (C)

Arbeitseinheiten: 12

Termine:

  • Mo. 18.01.2016, 16.00 (s.t.) - 19.30
  • Di. 19.01.2016, 09.00 (s.t.) - 17.00



Veranstaltungsort:
Waldweg 26, Raum 3.117/3.119 (Trakt I, 3.OG)

Inhalt:
Für Sie als Lehrende/r gehören der Einsatz von Stimme und das Auftreten vor anderen zur täglichen Arbeit. Es ist wichtig - selbst bei längerem Sprechen und in stressigen Situationen - "bei Stimme zu bleiben", die Stimme variabel einzusetzen und Inhalte verständlich, ansprechend und angemessen zu vermitteln.

Lernziele:
Von Ihren Anliegen ausgehend, erhalten Sie ein Feedback zu Ihrem Auftreten mit dem Ziel, Ihre sprecherischen, stimmlichen und körpersprachlichen Ausdrucksmöglichkeiten zu erweitern und authentisch und angemessen einzusetzen.
Im Workshop werden Übungen zu Stimme und Auftreten vorgestellt und trainiert, die Sie nach Bedarf in Ihren Lehralltag einbauen können.
Dabei geht es u.a. um

  • den Zusammenhang zwischen Körperhaltung, Körperspannung, Stimme und Auftreten
  • den gezielten und variablen Einsatz von Sprechausdruck (Artikulation, Tempo, Melodie und Lautstärke)
  • die "physiologisch richtige" Atmung beim Sprechen
  • mit Lautstärke und Stimmresonanz Räume unterschiedlicher Größe stimmlich auszufüllen



Arbeitsformen:
Input, Einzel- und Gruppenübungen, Vorträge mit Feedback aus der Gruppe und (wenn gewünscht) mit Videosupervision
Bringen Sie bitte für den Workshop eine Idee für den Einstieg in eine Lehr- oder Vortragssituation mit!

Schlagworte:
Ausbau der stimmlichen, sprecherischen und körpersprachlichen Fähigkeiten, individuelles Feedback mit Übungsvorschlägen, situationsangemessener und authentischer Einsatz von Stimme und Auftreten in der Lehre

Workshopleitung:
Matthias Wiemer: Hochschuldidaktischer Berater und Multiplikator, Leiter der Hochschuldidaktik an der Georg-August-Universität Göttingen. Zuvor wissenschaftlicher Mitarbeiter am Hochschuldidaktischen Zentrum (HDZ) der TU Dortmund, freiberufliche Tätigkeit als hochschuldidaktischer Trainer und Coach an verschiedenen Hochschulen.
Susanne Wimmelmann: Seit 1990 Lehrende an der Georg-August-Universität Göttingen im Bereich Rhetorik, Kommunikation und Stimmbildung. Seit 2010 Angestellte in der Hochschuldidaktik der Georg-August-Universität Göttingen, verantwortlich für das Projekt „Forschungsorientiertes Lehren und Lernen". Erstes Staatsexamen: Deutsch und Sozialkunde
Sprecherzieherin (DGSS). Zertifikat: Psychologische Gesprächsführung, geprüfte Mediatorin.