Zentrale Kustodie

Ausstellung „Aus der Erde“ (von Ammar Hatem)


AUS DER ERDE – Eine künstlerische Intervention im Zoologischen Museum
Die Ausstellung „Aus der Erde“ präsentiert ab dem 15. Oktober 2017 eine künstlerische Erschließung der Evolution der Wale. Im zweiten Stockwerk, gleich gegenüber vom "Göttinger Pottwal“, stellt der syrische Künstler Ammar Hatem sein Mixed Media Werk vor. Wale sind durch eine lange Reihe kleiner evolutiver Schritte von landlebenden Tieren zu perfekten Wasserbewohnern geworden. Heute sind sie in ihrer Existenz bedroht. Solche Tierarten zu dokumentieren, verbindet das Schaffen des Künstlers mit dem Zoologischen Museum.


Die Ausstellung ist bis zum 18. Februar 2018 sonntags von 10-16 Uhr im Zoologischen Museum der Universität Göttingen zu sehen.
(Berliner Str. 28, 37073 Göttingen, Tel: 0551 39-5524)




Portrait HatemDer Künstler Ammar Hatem studierte an der Universität Damaskus „Schöne Künste“ und realisierte bereits verschiedene Ausstellungen in Syrien und Deutschland. Oftmals nimmt er Motive der Fauna in seine Arbeiten auf.
Wal Skellet17 Meter lang ist das Skelett des Pottwalbullens, der im Januar 1998 am Nordseestrand in Eiderstedt strandete. Heute beherbergt das Zoologische Museum den „Göttinger Pottwal.



Hintergrundinformationen zum Künstler Ammar Hatem und seinem Werk finden Sie auf dem Blog des Forum Wissen unter:
Ausstellung “Aus der Erde” — Der Göttinger Wal bekommt Gesellschaft