Dissertationen

Laufende Dissertationen

  • Lena Elisa Freitag: Kriegsdienstverweigerer, Bausoldaten und Zivildienstleistende. Alternative (?) Männlichkeiten in der BRD, der DDR und Österreich in den 1950er bis 1980er Jahren

  • Taesoo Kim: Die “Konservative Revolution” und die “Nonkonformisten”: Beziehungen, Verflechtungen und Vergleich

  • Anne Kirchberg: Erziehen und Strafen. Der Umgang mit Jugendlichen mit dissozialem Verhalten in Einrichtungen der Fürsorgeerziehung und des Jugendstrafvollzugs von den 1950er bis in die 1970er Jahre

  • Eva Klay: Opfergeschichte(n) – Opfer von deutschen Technikkatastrophen im 20. Jahrhundert in Medien und Gesellschaft.

  • Jan C. Oestreich

  • Frauke Schneemann: Zwischen Nationalbewusstsein und globaler Vernetzung. Die deutsche Pfadfinderbewegung im internationalen Kontext (1945-1980)

  • Morten Schulze: Polizistenkultur – Zwischen Polizeikultur und sozialer Praxis. Eine Untersuchung Niedersachsens von den späten 1960er Jahren bis in die späten 1980er Jahre

    Gegenstand des Dissertationsprojekts ist die Polizistenkultur in Niedersachsen von den späten 1960er Jahren bis in die späten 1980er Jahren. Grundlegend wird dabei zwischen einer Polizeikultur und einer Polizistenkultur unterschieden. Erstere gibt den diskursiven Rahmen vor, in dem sich Polizistenkultur – als praktische Adaption – entfalten kann. Daher wird zunächst die Polizeikultur untersucht, die im Untersuchungszeitraum durch eine zunehmende Fokussierung auf die „Innere Sicherheit“ aber auch zunehmende sozialstaatliche Aufgaben der Polizei gekennzeichnet ist. Auch der Umgang mit neuen Protestbewegungen und -formen spiegelt diese Entwicklungen wieder. Die Praxis der Polizeibeamten steht bei der Untersuchung der Polizistenkultur im Mittelpunkt. Anhand von ihr soll die Bedeutung von Objekten (Waffen, Fahrzeuge, Uniformen) wie auch von Strukturen (Ausbildung, Laufbahn, Einsatzort) und Diskursen (Polizeikultur, Männlichkeit) auf die Polizistenkultur untersucht werden. Dies ermöglicht es nicht nur Veränderungen innerhalb der Polizei selbst zu erkennen, sondern durch die Scharnierfunktion der Polizei zwischen Staat und Gesellschaft, gesellschaftliche Wandlungen und Wechselbeziehungen herauszuarbeiten und Veränderungen staatlicher Herrschaft nachzuvollziehen.

  • Simon-Christopher Sührig: Osterode am Harz. Eine industrielle Kleinstadt zwischen Kaiserreich und Bundesrepublik

  • Tatsiana Vaitulevich: Coming to Terms with the Past. The Return of Former Forced Labourers to the Netherlands and to Belarus

    Abgeschlossene Dissertationen

  • Christina Norwig: Die Jugend fordert ein vereintes Europa“. Generationalität, Diskurse und Erfahrungen von Europa in den 1950er Jahren am Beispiel der Europäischen Jugendkampagne 1951-1958