Curriculum Vitae


María García-Martín arbeitet seit März 2018 am Lehrstuhl für sozial-ökologische Interaktionen in Agrarsystemen den Universitäten Göttingen und Kassel. Auch arbeitet sie mit dem Lehrstuhl für Gesellschaftliche Transformation und Landwirtschaft an der Universität Hohenheim zusammen.
Sie hat einen Abschluss in Geographie sowie einen Master in Landschaftsplanung und nachhaltige lokale Entwicklung (Universidad Autónoma de Madrid). Nach ihrem Studium arbeitete sie als Umweltberaterin bei „Melissa Consultoría e Ingeniería Ambiental“ bei der Umsetzung der Europäischen Landschaftskonvention auf regionaler und kommunaler Ebene (2011 bis 2013). Von 2014 bis 2017 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Naturschutz und Landschaftsökologie der Universität Freiburg und arbeitete an ihrer Doktorarbeit mit dem Titel “Connecting with landscapes for sustainability: Characteristics of, challenges to, and opportunities for integrated landscape management in Europe”.

Forschungsschwerpunkte


María García-Martín interessiert sich für das weite Feld der Mensch-Landschafts-Interaktion mit dem Fokus auf gesellschaftliche Übergänge in Richtung Landschafts-Nachhaltigkeit. Ihr besonderes Augenmerk gilt integrierten Landschaftsmanagementansätzen und dem Studium der persönlichen Interaktion von Menschen mit Orten zur Förderung der Bereitschaft zur Landschaftspflege. Sie betreibt transdisziplinäre, partizipative sowie ortsbezogene Forschung, hauptsächlich in europäischen ländlichen und peri-urbanen Landschaften.
Von 2014 bis 2016 war sie Teil des europäischen Forschungsprojekts HERCULES (Sustainable futures for Europe´s HERitage in CULtural landscapES: Tools for understanding, managing, and protecting landscape functions and values; im Rahmen des siebten Rahmenprogramms der Europäischen Kommission). Zurzeit ist sie an dem DAAD-geförderten Kooperationsprojekt GAtES (Deutsch-Armenisches Netzwerk zur Förderung der öffentlichen Teilhabe an GIS für Ökosystemleistungen als Mittel zur Erhaltung der Biodiversität und der nachhaltigen Entwicklung) beteiligt.

ausgewählte Publikationen


  • Mann, C, García-Martín, M., Raymond, CM., Shawd, BJ. & Plieninger, T. (2018): The potential for integrated landscape management to fulfil Europe’s commitments to the Sustainable Development Goals. Landscape and Urban Planning 177: 75-82. https://doi.org/10.1016/j.landurbplan.2018.04.017
  • García-Martín, M., Plieninger, T. & Bieling, C. (2018): Dimensions of landscape stewardship across Europe: landscape values, place attachment, awareness, and personal responsibility. Sustainability 10: 263.
  • García-Martín, M., Fagerholm, N., Bieling, C., Gounaridis, D., Kizos, T., Printsmann, A., Müller, M., Lieskovský, J. & Plieninger, T. (2017): Participatory mapping of landscape values in a Pan-European perspective. Landscape Ecology 32: 2133-2150.
  • García-Martín, M., Bieling, C., Hart, A. & Plieninger, T. (2016): Integrated landscape initiatives in Europe: Multi-sector collaboration in multi-functional landscapes. Land Use Policy 58: 43-53.


Weitere Publikationen auf ResearchGate