Für die Universität Göttingen ist ein Hochschulbetrieb nach den Kriterien der Nachhaltigkeit unverzichtbarer Bestandteil einer langfristigen Hochschulentwicklung. Die Universität verpflichtet sich kontinuierlich den Verbrauch von Wasser, Strom und Wärmeenergie zu verringern und die Nutzung regenerativer Energie zu intensivieren. Die Universität setzt sich für die Verbesserung der betriebseigenen Ressourceneffizienz sowie der Treibhausgasbilanz, die Nutzung und Bereitstellung klimafreundlicher Transportmittel, verantwortungsvolle Konsum- und Produktionsmuster, umweltbewusstes Veranstaltungsmanagement und nachhaltige Abfallwirtschaft ein. Die Campusplanung der Universität Göttingen berücksichtigt die aktuellsten Standards für eine nachhaltige und umweltfreundliche Bauweise sowie ein ökologisches Grünflächenmanagement. Nachfolgend finden Sie in Kürze Verpflichtungen, Projekte und Initiativen der Universität und seiner Partner zur Nachhaltigkeit im Betrieb.



Die Stabsstelle Sicherheitswesen und Umweltschutz informiert auf Ihrer Website über Einsparpotentiale in den Bereichen Klimaschutz, Mobilität, Ressourcenschutz und Energie.
Für Studierende interessant sind speziell dabei die Seiten zu Klimaschutz Göttingen und Fahrradfreundliches Göttingen.