Zukunftstag 2020
an der Fakultät Geowissenschaften und Geographie

Am Zukunftstag erhalten Kinder einen Einblick in verschiedene Berufe. Dabei sollen Mädchen vermeintliche "Männerberufe" kennen lernen, also eher technische, naturwissenschaftliche oder handwerkliche Berufe. Jungen können vermeintliche "Frauenberufe" kennen lernen, d.h. insb. soziale, pädagogische oder pflegerische Berufe.


Das Programm am Zukunftstag 2020


Donnerstag, 26.03.2020, ca. 8:00 bis 14:00 Uhr

Vormittags individuell nach Verfügbarkeit zu wählen, bitte melden Sie sich per E-Mail bei den jew. Anbietern an und teilen Sie uns dabei Ihre Kontaktdaten (insb. Telefon), Alter, Name und Schule des Kindes mit:



Zentralwerkstatt (Ansprechpartner: Lothar Laake)


In der Werkstatt des GZG können die Schülerinnen und Schüler ein Werkstück anfertigen und Einblick in einen technischen Beruf gewinnen.



Abteilung für Sedimentologie und Umweltgeologie (Ansprechpartner: Dr. Volker Karius) ausgebucht!


Die Schülerinnen und Schüler gehen der Frage nach, was Zahnpasta, Kaugummi, Sonnencreme und Wandfarbe gemeinsam haben. Der daraus abgeleitete Rohstoff wird im Labor gewonnen und unter dem Mikroskop begutachtet. Damit wird gezeigt, wie mineralische Rohstoffe in verschiedensten Produkten des täglichen Bedarfs verwendet werden und wo diese herkommen. Gleichzeitig bekommen die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die häufigsten Gesteinsarten der Erde und ihre Entstehungsgeschichten.



Abteilung Isotopengeologie (Ansprechpartner: Prof. Dr. Andreas Pack) ausgebucht!


Was ist ein Meteorit? Können solche außerirdischen Gesteine einfach vom Himmel fallen? Und was passiert dann? Die Schülerinnen und Schüler nehmen einen Meteoriten in die Hand und erfahren, ob ein Meteoriteneinschlag wirklich zum Aussterben der Dinosaurier geführt hat, was Sternschnuppen sind und wie unser Mond durch den Zusammenstoß zweier Planeten entstanden ist.




Vorläufiger Plan für alle:


Nach den individuellen Angeboten essen alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Museums in der Nordmensa zu Mittag, ehe sie als Abschluss unseren Erdbebensimulator und die Augmented Reality Sandbox kennen lernen und den Geopark erkunden.






Zukunftstag 2016




Zukunftstag 2016: Gruppenfoto