In publica commoda

Ombudsstelle für gute wissenschaftliche Praxis

Die Universität engagiert sich in der Prävention wissenschaftlichen Fehlverhaltens und bietet Beratung und Klärung in Verdachtsfällen an. Als zentrale Einrichtung steht die Ombudsstelle für gute wissenschaftliche Praxis allen Mitgliedern der Universität als erste Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Die Ombudsstelle kann insbesondere kontaktiert werden, wenn Sie:


  • Fragen zur guten wissenschaftlichen Praxis haben,
  • einen Verdacht auf wissenschaftliches Fehlverhalten melden und sich über mögliche Schritte im Ombudsverfahren informieren wollen,
  • sich in einem Konflikt mit Bezug zu guter wissenschaftlicher Praxis befinden und vertrauliche Beratung und/oder Vermittlung benötigen.


Die Leiterin der Ombudsstelle ist zu strikter Vertraulichkeit verpflichtet. Ausschließlich auf Wunsch der informierenden Person stellt sie den Kontakt zu den Ombudspersonen sowie zuständigkeitshalber auch weiteren universitären Beratungsstellen her.

Mitglieder der Universitätsmedizin können sich direkt an eine der Ombudspersonen bzw. das Ombudsgremium der Medizinischen Fakultät wenden.