Dr. des. Julian Hollaender

Lebenslauf


  • 2007-2013
    Studium der Klassischen Archäologie, Alten Geschichte und Politikwissenschaften (Magister) an der Ludwig-Maximilians-Universität München

  • 2013-2015
    Wissenschaftliche Hilfskraft an der Kommission für Alte Geschichte und Epigraphik des DAI

  • 2015-2016
    Promotionsstipendiat der Graduate School Distant World des Münchner Zentrums für Antike Welten

  • 2016-2018
    Doctoral Fellow der Graduate School Distant World des Münchner Zentrums für Antike Welten

  • 2019
    Promotion bei R. M. Schneider in München über "Flüsse und ihre Götter in der römischen Kaiserzeit"

  • Seit 2019
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter/ Assistent am Institut für Digital Humanities der Georg-August-Universität Göttingen



Forschungsinteressen

  • Digitale Methoden in der attischen Vasenforschung
  • Entwicklung und Einsatz von maschinellem Lernen in den Geisteswissenschaften
  • Antike Ikonographie und Narratologie in Kontext