Aktuelle Informationen für Studierende und Lehrende der Sozialwissenschaftlichen Fakultät zum Coronavirus / SARS-CoV-2

Aktuelle Veränderungen werden zeitnah auf dieser Seite bekannt gemacht. (Stand 15.10.2020)

Liebe Studierende,
liebe Lehrende,

ein besonderes Semester geht zu Ende. Wir hoffen, Sie haben sich in den vergangenen Wochen und Monaten gut im digitalen Lehrgeschehen zurechtgefunden und sind wohlauf. Wie Sie sicherlich schon mitbekommen haben, hat sich die Universität entschieden, auch im aktuellen Wintersemester 2020/21 verstärkt und hauptsächlich auf digitale Lehrformate zu setzten. Deshalb wendet sich der Studiendekan in diesem Schreiben an die Studierenden. Unterstützung finden Sie auch in dieser besonderen Zeit bei den Ansprechpersonen des Studiendekanats.

Die aktuelle Situation bringt weiterhin viele Fragen seitens aller Beteiligten mit sich. Über alle grundsätzlichen Entwicklungen halten Sie die Informationsseiten der Universität Göttingen auf dem neuesten Stand:


Darüber hinaus wollen wir Sie an dieser Stelle über weitere Vorgaben und Maßnahmen an der Sozialwissenschaftlichen Fakultät informieren:

  • Digitale O-Phase WiSe 2020/21: Grundlegende Informationen zur Studienorganisation, fachspezifische Informationen, Angebote zum digitalen Socialising mit Ihren zukünftigen Kommiltion*innen sowie Informationen zu Ansprechpersonen und Anlaufstellen für Ihre Fragen bietet die Seite zur digitalen O-Phase.

  • Lehrbetrieb: Im Wintersemester20/21 werden die Lehrveranstaltungen in hauptsächlich digitaler Form ab 02.11.2020 starten. Vorlesungsende ist am 12.02.2021. Die Lehrenden wurden gebeten, insbesondere über Stud.IP die Teilnehmer*innen ihrer Veranstaltungen über den geplanten Ablauf zu informieren. Für eventuelle Ausnahmen vom Online-Lehrbetrieb informieren sich Studierende bitte zuerst auf der Homepage ihres Institutes, ggfs. bei den jeweiligen Ansprechpersonen der Institute.

    Für die Planung der Methodenmodule bitten wir Sie, folgende Hinweise des Methodenzentrums Sozialwissenschaften zu beachten.

    Sportstudierende werden gebeten, sich auf der Website des Instituts für Sportwissenschaften über die Auswirkungen auf sportpraktische Kurse sowie Exkursionen zu informieren.

    Für Lehramtsstudierende hat das Studiendekanat Lehrer*innenbildung in einer PDF die für das SoSe 2020 getroffenen Maßnahmen und Empfehlungen zusammengestellt. Bezüglich des WiSe 2020/21 informieren Sie sich bitte auf der Website des Studiendekanats Lehrer*innenbildung.

  • Bibliotheksnutzung: Die Zentralbibliothek sowie die einzelnen Standorte der SUB (darunter natürlich auch die Bereichsbibliothek WiSo) sind sowohl zum Lernen und Arbeiten als auch zur Ausleihe und Rücknahme von Medien geöffnet. Die Öffnungszeiten wurden dabei erweitert. Auf folgender Seite finden Sie weitere Informationen: Servicemonitor & FAQ.

  • Digitalisierung und Virtuelle Lehre: Hinweise und Empfehlungen zur Umsetzung digitaler Lehre enthält die von der fakultätseigenen Arbeitsgruppe Digitale Lehre im SoSe 2020 erarbeitete Handreichung „Digitale Lehre an der Sozialwissenschaftlichen Fakultät“. Weitere Informationen, Hilfestellungen und Schulungen bietet das zentrale Team Digitales Lernen und Lehren sowie die Handlungsempfehlungen zur Ausgestaltung der Lehre des hybriden WiSe 2020/21. Auch die Gemeinsame Erklärung von Lehrenden und Lernenden wurde um Aspekte digitaler Lehre erweitert.

    Alle Lehrenden werden außerdem gebeten, auf die Belange der Studierenden Rücksicht zu nehmen, sowohl in Bezug auf eine mögliche Erziehungs- und Betreuungsverpflichtung, in Bezug auf die technische Ausstattung als auch auf eventuelle gesundheitliche Beeinträchtigungen. Informationen zur Barrierefreiheit von Lehrveranstaltungen und Prüfungen finden Sie hier.

  • Lehrveranstaltungsevaluation: Es ist geplant, im WiSe 2020/21 die zentrale Lehrveranstaltungsevaluation wieder als Online-in-Präsenz-Verfahren mit einem angepassten Fragebogen via Stud.IP durchzuführen. Genauere Informationen erhalten Sie in Kürze an dieser Stelle.

  • Prüfungen / Abschlussarbeiten / Anträge auf Zulassungen / Zeugniserstellung etc.: Die Räumlichkeiten des Prüfungsamt Sozialwissenschaften sind für den Publikumsverkehr weiterhin geschlossen. Die Mitarbeiter*innen sind aber zu den Bürozeiten telefonisch und per Mail, der Infopoint über BBB erreichbar. Sämtliche Nachrichten, Anträge etc. sind per Mail zu versenden und nach Möglichkeit immer nur an die für Ihren Studiengang zuständige Ansprechperson. Nähere Informationen hierzu und zu den folgenden Punkten erhalten Sie auf den Seiten des Prüfungsamtes.

    In einigen Modulen wird die Präsenzklausur durch eine Online-Klausur ersetzt. Dies erfordert, dass Sie zunächst Ihre Identität bestätigen müssen, bevor Sie am Prüfungstag Zugriff auf die Klausur erhalten. Ausführliche Hinweise, Anleitungen, Video-Tutorials finden Sie auf dieser Infoseite.

    Für das vergangene SoSe 2020 als auch für das aktuelle WiSe 2020/21 gelten wieder die üblichen Abmeldefristen für Prüfungen. Wenn Sie eine Leistung nicht erbringen können oder wollen, müssen Sie sich abmelden. Ansonsten gilt, das angemeldete, aber nicht abgelegte Prüfungen mit 5,0 bewertet werden.

    Anträge auf Zulassung zur Abschlussarbeit (Masterarbeit, Bachelorarbeit) reichen Sie bitte als PDF eingescannt per E-Mail an die/den für Ihren Studiengang zuständige*n Mitarbeiter*in ein. Die Unterschriften müssen nicht im Original vorliegen, sondern können auch digital von den Prüfenden eingefügt werden. Zur Abgabe der Abschlussarbeiten laden Sie diese bitte auf FlexNow hoch. Alle Informationen dazu finden Sie hier.

    Die Zeugnis-Beantragung ist weiterhin ausschließlich digital möglich. Verwenden Sie hierzu das dafür vorgesehene Antragsformular und senden Sie es per Mail an die*den zuständige*n Mitarbeiter*in. Sie erhalten eine digitale Abbildung des Zeugnisses als PDF per E-Mail.

    Die Handreichung zur Durchführung von Präsenzprüfungen finden Sie hier. Für Prüfungen, die aufgrund der aktuellen Situation nicht in der vorgesehenen Form abgehalten werden können, wurden alternative Prüfungsformen festgelegt. Diese werden durch die Lehrenden an die Studierenden kommuniziert. Weitere Beschlüsse auf Grundlage des §22 a APO finden sich hier.

  • Achtung: Die Frist für den Nachweis des Bachelorzeugnisses für bedingt eingeschriebene Masterstudierende, die ihr Studium zum Wintersemester 2020/21 beginnen, verschiebt sich:

    Die in Ihrem Zulassungsbescheid genannte Nachweisfrist für den BA-Abschluss ist universitätsweit um sechs Monate vom ursprünglich 15.11.2020 auf den 15.05.2021 verlängert worden. „Bedingt“ eingeschriebene Studierende haben also bis zum 15.05.2021 Zeit, entweder das BA-Zeugnis nachzureichen oder eine Verlängerung dieser Frist bis zum 30.09.2021 zu bekommen.

    Nachreichung des BA-Zeugnisses: Diese erfolgt für das Wintersemester 2020/21 ausnahmsweise per E-Mail an folgende Adresse: masterbewerbung@sowi.uni-goetingen.de.

    Weitere Informationen zur Masterbewerbung finden Sie auf dieser Seite.

  • Promotionen: Prüfungen in Promotionsverfahren werden bei Zustimmung aller Beteiligten erst einmal digital ablaufen. Bei Fragen nehmen Sie Kontakt mit Herrn Martin Ertelt (Tel.: +49 (0)551/39-19730, martin.ertelt-1@sowi.uni-goettingen.de) auf.

  • Chancengleichheit und Diskriminierungsschutz: Informationen zum Diskriminierungsschutz in digitalen Lehr- und Lernformaten finden Sie hier.

  • Beratung durch das Studienbüro / Prüfungsamt: Es finden weiterhin keine offenen Sprechstunden statt. Das betrifft alle Angebote des Studienbüros Sozialwissenschaften sowie die Sprechstunden des Prüfungsamtes. Beide Einrichtungen arbeiten aber regulär und sind telefonisch und/oder per Mail erreichbar. Post und Fax erreichen die zuständigen Anlaufstellen derzeit nur mit Verspätung, nehmen Sie daher wo möglich per Mail und Telefon Kontakt mit dem Studienbüro und/oder dem Prüfungsamt auf.

  • Kontakt mit Studierenden bzw. Lehrenden: Es wird weiterhin dringend empfohlen, Beratungsgespräche etc. via Telefon / Mail o.ä. abzuwickeln. Inwiefern persönliche Gespräche vor Ort und unter Beachtung der Allgemeinen Hygieneregeln der Universität zum Infektionsschutz möglich sind, muss zwischen den jeweiligen Personen besprochen werden.