Studieninhalte

Module des MBA Agribusiness

Die Studieninhalte setzen sich im MBA Agribusiness aus 10 Modulen (plus Masterabschlussmodul) zusammen. Die Zertifikatsprogramme beinhalten 3 Module. Für jedes abgeschlossene Modul werden 6 Leistungspunkte (ECTS) angerechnet. Grundsätzlich werden die Module nacheinander, nicht parallel studiert und dauern jeweils 7 Wochen. In jedem Modul findet in der Regel ein Präsenzwochenende in Göttingen statt (Freitag 15:00 Uhr bis Samstag 17:00 Uhr).

Kompetenzziele
Die Studierenden werden befähigt ...
  • die umfassenden Aufgaben, Funktionen und Methoden des Controllings als Steuerungs- und Führungsinstrument, zu benennen, anzuwenden und zu bewerten
  • die Instrumente des Controllings für komplexe Problemstellungen adäquat auszuwählen und anzuwenden
  • praxisrelevante Kennzahlen auf der Grundlage von Unternehmensabschlüssen zu ermitteln und im Sinne von praktischen Handlungsempfehlungen zu interpretieren
  • die Aufgaben eines Controllers sowie dessen Position und Funktion im Unternehmen zu erläutern
  • die gegenwärtigen Trends im Controlling zu benennen und zu identifizieren
  • die erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten modulübergreifend auf neue Aufgabenbereiche (im beruflichen Alltag) anzuwenden

Dozent
Prof. Dr. Jan-Henning Feil

Kompetenzziele
Die Studierenden werden befähigt ...
  • Komplexe Zusammenhänge des Supply Chain Managements auf Basis fundierten Theorie- und Methodenwissens analysieren
  • Koordinationsmechanismen zwischen Akteuren innerhalb von Wertschöpfungsketten erkennen sowie deren Implikationen für die Lern- und Anpassungsfähigkeit der Supply-Chain-Systeme ableiten
  • Die planungsrelevante Umwelt durchschauen und Problemlösungen erarbeiten

Kurssprache: Deutsch, teilweise auch Englisch

Dozentin
Dr. Birgit Schulze-Ehlers

Kompetenzziele
Die Studierenden werden befähigt ...
  • die Struktur und Funktionsweise der wichtigsten Agrarmärkte sowie Grundlagen zu den rechtlichen Rahmenbedingungen des internationalen Agrarhandels zu erläutern
  • die erworbenen theoretischen Kenntnisse auf zukünftige Entwicklungen auf den Agrarmärkten anzuwenden
  • Märkte theoretisch fundiert zu analysieren
  • Auswirkung von Politikinstrumenten auf den internationalen Agrarhandel zu analysieren

Kurssprache: Deutsch und Englisch

Dozent
Prof. Dr. Bernhard Brümmer

Kompetenzziele
Die Studierenden werden befähigt ...
  • methodische Ansätze zu kennen, auszuwählen und anwenden zu können
  • wichtige Anwendungsprobleme der Agrar- und Ernährungswirtschaft zu lösen
  • mit gängigen Tabellenkalkulationsprogrammen Probleme des Investitions- und Finanzmanagements bearbeiten zu können
  • Beiträge zur Thematik zu kritisieren und Unzulänglichkeiten zu identifizieren

Dozent
Prof. Dr. Oliver Mußhoff

Kompetenzziele
Die Studierenden werden befähigt ...
  • aktiv und konstruktiv Gespräche zu führen
  • eigene Werte und Stärken zu benennen und diese gezielt einzusetzen
  • die Bedeutung verschiedener Persönlichkeitstypen für den beruflichen Alltag zu erkennen
  • ihr Selbstmanagement zu prüfen und ggf. zu verbessern
  • zu erklären, was Führung bedeutet und wie sie gut gelingen kann
  • die eigene Führungskompetenz zu reflektieren

Besonderheit: zwei Präsenzwochenenden

Dozentin
Neda Mohagheghi

Kompetenzziele
Die Studierenden werden befähigt ...
  • grundlegende Perspektiven, Theorien und Methoden des Marketings zu erläutern, praktisch anzuwenden und zu evaluieren
  • empirische Studien inkl. statistischer Analysemethoden anwendungsbezogen zu konzipieren und durchzuführen
  • Studienergebnisse zu interpretieren, analysieren, Ergebnisse einordnen und bewerten zu können und sie differenziert zur Diskussion zu stellen
  • Verbraucher(-verhalten) zu kategorisieren, Entwicklungsprozesse vorherzusagen und entsprechend strategische Entscheidungen abzuleiten
  • kontextübergreifende, interdisziplinäre Zusammenhänger herzustellen

Dozent
Prof. Dr. Achim Spiller

Kompetenzziele
Die Studierenden werden befähigt ...
  • wichtige Definitionen des Personalmanagements zu verstehen und einordnen zu können
  • methodische Tools zur Lösung von Problemstellungen des Personalmanagements anhand von Praxisbeispielen zu verstehen und anzuwenden
  • Arbeitsrechtliche und betriebswirtschaftliche Aspekte in der unternehmerischen Praxis anzuwenden
  • Methoden und Vorgehensweisen im Bereich der Mitarbeitermotivation und Mitarbeiterkommunikation anzuwenden
  • Motivationsstrategien zu erläutern und diese auf praktische Unternehmensbeispiele zu übertragen

Dozent
N.N.

Kompetenzziele
Die Studierenden werden befähigt ...
  • sich rechtliche Kenntnisse für die agrarbusinessbezogene berufliche Tätigkeit anzueignen, zu aktualisieren und vertiefen
  • die methodischen Kenntnisse zur selbstständigen Durchdringung und Lösung praktischer Rechtsprobleme zu erwerben
  • soweit derartige Kenntnisse bereits aus dem Studium vorhanden sind, diese Kenntnisse durch eine gemeinsame Aufbereitung aktueller Entwicklungen in der einschlägigen Gesetzgebung und Rechtsprechung auf europäischer und staatlicher Ebene zu aktualisieren

Dozent
Prof. Dr. José Martínez

Kompetenzziele
Die Studierenden werden befähigt ...
  • strategische Problemstellungen im Agribusiness zu erkennen
  • unter Einsatz geeigneter Methoden und Instrumente komplexe Problemstellungen zu analysieren
  • eigenständige Lösungen im Bereich des strategischen Managements zu entwickeln
  • Wissen zum strategischen Management in die unternehmerische Praxis zu transferieren und umzusetzen

Dozentin
Dr. Verena Otter

Kompetenzziele
Die Studierenden werden befähigt ...
  • die Strukturentwicklung und Treiber der Landwirtschaft und der Agribusiness-Supply Chain darstellen zu können
  • das Einkaufsverhalten von Landwirten und anderer Kundengruppen zu analysieren
  • passende Vertriebsstrategien für die verschiedenen Vorleistungsprodukte zu identifizieren
  • auf dieser Basis verschiedene Vertriebskonzepte sinnvoll zu bewerten und situationsadäquat einsetzen

Dozent
Prof. Dr. Achim Spiller


Eckdaten der Module

Dauer: Ein Modul hat eine Dauer von sieben Wochen, in denen regelmäßige Webinare und ein Präsenzwochenende in Göttingen stattfinden (Freitag 15 Uhr bis Samstag 17 Uhr).
Studienort: Präsenzwochenende in Göttingen, Selbststudium ortsunabhängig
ECTS: Je 6 ECTS, voll anrechenbar im MBA Agribusiness
Kurskonzept: Blended Learning: Selbststudium mit E-Learning-Material kombiniert mit Präsenzphasen
Kurssprache: Deutsch, einzelne Lehrinhalte auf Englisch

Masterabschlussmodul

Das MBA-Studium wird mit einer Masterarbeit abgeschlossen, für die eine Dauer von maximal neun Monaten vorgesehen ist. Die Vorkurse "Wissenschaftliches Arbeiten für die Praxis" dauern je 4 Wochen und werden bereits während des Studiums in Vorbereitung auf den Abschluss durchgeführt. Die Bestandteile des Masterabschlussmoduls können nicht in den Zertifikatsprogrammen gewählt werden.

Kompetenzziele
Die Studierenden werden befähigt ...
  • geeignete Literatur zu ausgewählten Themen systematisch zu suchen und zu bewerten sowie Kriterien für gute wissenschaftliche Quellen (und Papers) anzuwenden sowie unzureichende wissenschaftliche Quellen (und Papers) zu erkennen
  • die Anwendbarkeit verschiedener qualitativer und quantitativer Forschungsmethoden hinsichtlich bestimmter Fragestellungen abzuwägen
  • die Methode der Case Study Analysis anhand eines konkreten, praxisnahen Falls kritisch zu erörtern sowie entsprechende thematische Lösungswege und Handlungsanweisungen aufzuzeigen
  • (fachfremde) wissenschaftliche Papers zu lesen und sich darin enthaltene Kernaussagen zu erschließen
  • wissenschaftliche Papers und wissenschaftliche Inhalte für das eigene Unternehmen aufzubereiten

Modulverantwortlicher
Prof. Dr. Achim Spiller

Kompetenzziele
Die Studierenden werden befähigt ...
  • wissenschaftsethische Grundsätze und Prinzipien "Guter Wissenschaftlicher Praxis" anzuwenden
  • reflektiert mit verschiedenen Szenarien der Datenanalyse umzugehen, um eine nachhaltige und transparente Forschungsarbeit durchzuführen
  • eine eigene Forschungsfrage zu entwickeln und diese für ihre Masterarbeit anzuwenden

Modulverantwortlicher
Prof. Dr. Achim Spiller

Prüfungsleistung 1

Masterarbeit (max. 60 Seiten)
24 ECTS-Punkte / 80% der Modulnote

Prüfungsanforderungen

Durch das Anfertigen der Masterarbeit weist der Studierenden bzw. die Studierende nach, dass sie oder er in der Lage ist, mit den Methoden ihres oder seines Fachgebietes ein Problem im festgelegten Zeitraum zu bearbeiten, ein selbständiges, wissenschaftlich begründetes Urteil zu entwickeln, zu wissenschaftlich fundierten Aussagen zu gelangen und die Ergebnisse in sprachlicher wie in formaler Hinsicht angemessen darzustellen.

Prüfungsleistung 2

Präsentation (ca. 60 Minuten)
2 ECTS-Punkte / 20% der Modulnote

Prüfungsanforderungen

Im Kolloquium weist die Prüfungskandidatin oder der Prüfungskandidat in einer an ihren oder seinen kurzen, einführenden Vortrag (ca. 30 Minuten) sich anschließenden Diskussion (ca. 30 Minuten) über ihre oder seine Masterarbeit nach, dass sie oder er in der Lage ist, fächerübergreifend und problembezogen Fragestellungen selbständig auf wissenschaftlicher Grundlage zu bearbeiten und in das Gesamtgebiet der Agrarwissenschaften einzuordnen.


Buchung einzelner Module

Es ist möglich, einzelne Module aus dem MBA-Modulkatalog zu belegen. Die Zugangsvoraussetzungen sind die gleichen wie für den MBA-Studiengang. Wenn Sie auf diese Weise ein einzelnes Modul erfolgreich abgeschlossen haben, erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung.


Preis: 1900 Euro für ein Modul, zuzüglich eines reduzierten Semesterbeitrags der Universität Göttingen
Bewerbung: Laden Sie den Zulassungsantrag (Modul) herunter, füllen Sie ihn aus und schicken Sie ihn an mba-agribusiness(at)uni-goettingen.de