Abschlussarbeiten

Magisterarbeiten

Beatrice Ella Anna Becher, Segeln und Sammeln. Schiffe, Expeditionen und ethnographische Sammlungen in Göttingen, Halle und St. Petersburg im späten 18. Jahrhundert

Jan Philipp Bothe, „Ein „Martialisch Lust-Theatro“. Das „Zeithainer Lustlager“ 1730 – eine frühneuzeitliche Truppenschau als Medium der Herrschaftsrepräsentation

Stefan Droste, Ein Netz sie zu finden - Verlorene Dinge in Kleinanzeigen am Beispiel der Berlinischen Nachrichten 1764-1769

Arne Fieselmann, Kulturelle Grenzziehungen - Sprache, Macht und Konflikt in den hugenottischen Landkolonien in Hessen-Kassel, 1700-1750

Lisa Maria Franz, Konfession und Raum: Der Erste Karnatische Krieg und seine Folgen für die Haltung der East India Company gegenüber den "Nicht-Protestanten" in Madras

Sarah von Hagen, Riskante Entscheidungen. Die Belagerung von Toulon 1707 und ihre Folgen

Arthur Hartwig, Gallophobie im Siebenjährigen Krieg: Wahrnehmungen und Deutungen im Westen des Alten Reiches (1756-1763)

Julian Herzog, "Wounds but awaken English courages". Die Instrumentalisierung des "Amboyna Massakers" in der englischen Öffentlichkeit des 17. Jahrhunderts

Christoph Hornig, Vertrauen und Verantwortung - Vorstellungen wirtschaftlichen Handelns in der publizistischen Aufarbeitung der South Sea Bubble (1720/21)

Michael Kleine, Freimaurerei und Empire. Zur Formationsphase der Freimaurerei im Britisch-Nordamerika des langen 18. Jahrhunderts

Sascha Kirchhoff, Wissen und Schädel. Wissenstransfer und Sammlungsgenerierung durch Johann Friedrich Blumenbachs Gelehrtenbriefwechsel (1774-1839)

Anna-Lena Kunzmann, "Die Zauberinnen sollst du nicht leben lassen". Eine vergleichende Darstellung von frühneuzeitlichen Hexenprozessen in Göttingen und Minden

Miriam Müller, "Diese merkwürdige Geschichte." Samuel Christian Hollmanns Geschichte der Universität Göttingen (1784-1787)

Sven Petersen, "His Britannic Majesty´s Army". Kriegsalltag, Wahrnehmungen und Interaktion britischer Soldaten während des Siebenjährigen Krieges (1756-1763) im Westen des Alten Reichs.

Henrike Reincke, Von Versuchungen, Krisen und der Zeit: autobiographisches Erzählen Göttinger Gelehrter um 1800

Daniel Richter, Verhandeln, Einnehmen, Erzählen. Belagerungen der venezianischen Armee im Großen Türkenkrieg

Carolin Sachs, Adel unter sich. Die Wolfenbütteler Ritterakademie (1687-1712) und ihre Akademisten

Sara Schlüter, Loyalität im Konflikt. Hannoveranische Soldaten im Dienst der British East India Company 1781-1794

Jannik Warmbold, British Empire vs. Imperio Español: Die Briten und die Philippinen im Siebenjährigen Krieg

Martin Wiegand, Konsum und Identität - Zum studentischen Konsumverhalten im Göttingen des 18. Jahrhunderts

Christian Wirkner, Freimaurer, Illuminaten und Sozietäten – Konstellationen der Göttinger Aufklärung zwischen 1747 und 1793

Tobias Wolter, "Eine Spur aus Blut": Göttinger Duell- und Studentenkultur im langen 18. Jahrhundert


Staatsexamensarbeiten


Sune Erik Schlitte, Die Propaganda des britischen Empire. Koloniale "Helden" und ihre Visualisierung im langen 18. Jahrhundert


Bachelorarbeiten

Patrizia Birkefeld‚ „Zumahle dß feüwer umb uns herumb uffgehet und brennet.“ Praktiken der Pestbekämpfung in Duderstadt 1682

Malte de Vries, Zwischen Gottesgericht und Münzkomplott ? Erklärungsansätze der ersten Kipper und Wipperinflation in der zeitgenössischen Publizistik

Jan Philipp Bothe, "Ehmalig pracht-geziert, nunmehr elendig ruiniert". Die Zerstörung der Stadt Heidelberg im Neunjährigen Krieg als mediales Ereignis in deutschen Flugschriften

Stefanie Citron, Piraten als frühmoderne Medienstars? Die Medialisierung des Piratenbildes in der britischen Öffentlichkeit zwischen 1700 und 1725

Stefan Droste, Die Batseba von Nebra. Zur Fremd- und Selbstwahrnehmung einer psychosozial-devianten Frau in der Reichsstadt Mühlhausen/Thüringen (1765-1766)

Carolin Grund, Ethnische Stereotype in der Druckgraphik zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges

Sarah von Hagen, "rendre public ce qui d'abord n'avait été destiné que pour les archives de la maison". Zur Konstruktion adeliger Kriegstagebücher in der Frühen Neuzeit

Marten Hansen, "Der politische Zinngießer" - Wahrnehmung und Deutung des Siebenjährigen Krieges in der Gothaer Chronik von J.G.Pleißner

Julian Herzog, Religiöser Auftrag und persönliches Interesse – David Zeisberger als Akteur im politischen Gefüge Nordamerikas in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts

Annemarie Schmidt-Hurtienne, Bilder der Erinnerung. Ikonographien in Jenaer Stammbüchern des 18. Jahrhunderts

Pia-Donata Junge, Der Diskurs über Geschlechterbeziehungen an deutschen protestantischen Universitäten im Zeitraum 1770-1800

Uwe Kamlot, Volksheer oder Söldnerarmee? Zur Rekrutierungspraxis der Mannschaften und Offiziere der "King´s German Legion" (1803-1811)

Frederike Keese, Die Praxis der Lehre. Akademischer Unterricht an der Universität Göttingen im 18. Jahrhundert

Sascha Kirchhoff, Exklusion durch Inklusion. Der "Ankauf" der Blumenbachschen und Wittschen Sammlung und das "Academische Museum" Göttingen

Eva Christine Elisabeth Klay, Über die Schulter in den Spiegel - Zur Dynamik kultureller Wahrnehmung und Interaktion in Alexander Henrys "Travels and Adventures" (1760-1776)

Armin Menzel, „...des Kriegß Monstra.“ Die Schnapphahnbewegung des kurmainzischen Eichsfeldes zu Zeiten des 30jährigen Krieges - regional agierende Banden oder überregionales Netzwerk?

Henrik Möller, Dehumanisierende Diskurse zur Zeit des French and Indian War (1755-1763). Eine exemplarische Analyse des Indianerbildes der Bostoner Presse

Christian Möllmann, Donner, Blitz und Wetterschlag. Blitzeinschläge als Medienereignisse des 18. Jahrhunderts

Oliver Mühle, Wegbereiter der Unabhängigkeit? Freimaurerlogen in Boston und Philadelphia im 18. Jahrhundert

Miriam Müller, On dit. Nachrichtenrezeption im Siebenjährigen Krieg am Beispiel des Tagebuchs von Abraham Ter Meer (1758-1763)

Sven Petersen, “Auf der Frantzosen jagt“. Kriegserfahrungen und Lebenswelten zweier braunschweigischer Soldaten im Siebenjährigen Krieg

Daniel Richter, Autobiographik als performative Praxis. Diskurse in soldatischen Selbstzeugnissen des 17. Jahrhunderts

Maximilian Rode, Die Macht der Karten: Die Landkarte und ihre Bedeutung für die Kurhannoversche Regierung (1714-1837)

Lars Roll, Eine Frage des Ranges. Zur Ausdifferenzierung der militärischen Rangordnung im Europa des 17. Jahrhunderts

Viktoria Schüffner, Museumspädagogisches Konzept für das Klostermuseum Altomünster

Benjamin Stumm, Zusammenhänge und Hintergründe interkultureller Begegnungen in Georg Forsters Reise um die Welt

Kathrin Alexandra Ullmann, "Von Erziehung eines jungen Printzen, der vor allen Studiren einen Abscheu hat". Zur Methodik der Adelserziehung bei Johann Christoph Wagenseil

Malte de Vries, Zwischen Gottesgericht und Münzkomplott ? Erklärungsansätze der ersten Kipper und Wipperinflation in der zeitgenössischen Publizistik

Jannik Warmbold, Belagerungsgeschichten. Die Eroberung Havannas 1762 in zeitgenössischen Selbstzeugnissen

Lydia Wolz, Die Akadier als ein Volk der „ewigen“ Deportierten“? Le Grand Dérangement als Erinnerungsort